Beschreibung der Endbenutzer-Datensicherheit-Richtlinien bei der Meldung von Anwendungsfehlern (Application Error Reporting)

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 283768 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D283768
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
283768 Description of the end user privacy policy in application error reporting when you are using Office
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft Office bietet ein neues und einfach zu bedienendes Programm für die Berichterstattung von Anwendungsfehlern. Wenn ein Microsoft Office-Programm abstürzt, wird das Dialogfeld Berichterstattung von Anwendungsfehlern eingeblendet, in dem Sie gebeten werden, Ihre Einwilligung dazu zu geben, dass über das Internet ein detaillierter Bericht zu dem Problem an Microsoft übermittelt wird. Microsoft kann mithilfe dieser Daten das Problem in zukünftigen Produktversionen beheben.

Hinweis: Die Daten des Berichts, der an Microsoft gesendet wird, werden nur für Informations- und Berichtszwecke verwendet und nicht an Microsoft Support Services weitergeleitet. Sie erhalten möglicherweise Informationen über Upgrades und Service Packs für Ihr Produkt. Wenn Sie jedoch direkt zum Microsoft Software Service Kontakt aufnehmen müssen, gehen Sie zu folgender Microsoft-Website
http://www.microsoft.com/support
, oder lesen Sie folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
102344 Microsoft-Produktsupportoption FRAGE & ANTWORT-SITZUNGEN
Wenn Sie nicht möchten, dass die technischen Daten an Microsoft gesendet werden, klicken Sie auf die Schaltfläche Nicht senden.

Weitere Informationen

Eines der Hauptanliegen von Microsoft bei der Entwicklung des Fehlerberichtsprogramms ist der Datenschutz. Dieser Artikel enthält Informationen zu den folgenden Themen:

Datenschutz und unsere Kunden

Wenn Microsoft, andere Technologieunternehmen oder Regierungsbehörden von Datenschutz sprechen, beziehen sie sich damit meistens auf die Erfassung und Verwendung persönlicher Daten (z. B. Name, Alter, Adressen, Hobbys usw.). Diese Definition stimmt mit den Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union (EU) sowie mit den Fair Information Practice Principles (Bestimmungen zur Anwendung fairer Informationsmethoden) der Federal Trade Commission (amerikanische Bundesbehörde zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs und zur Durchführung der Kartellgesetze) überein. Lesen Sie die folgende Website der Federal Trade Commission, um die Fair Information Practice Principles einzusehen:
http://www.ftc.gov/reports/privacy3/fairinfo.htm
Die einzigen Daten, die zunächst mit dem Fehlerberichtsprogramm erfasst werden, sind technische Daten über den Status des Programms und des Computers, als der Fehler aufgetreten ist. Ihr Dokument oder darin enthaltene Daten werden nicht willentlich mit den anderen Informationen des Berichts mitgesendet. Um weiteren Datenschutz zu gewährleisten, werden die erfassten Daten über eine sichere Verbindung gesendet und anonym in einer Datenbank mit begrenztem Zugriff gespeichert.

In manchen Fällen benötigt Microsoft eventuell zusätzliche Daten, einschließlich Benutzerdokumenten, um weiter nach der Methode zur Behebung eines bestimmten Problems zu suchen. Bevor jedoch weitere Daten erhoben werden, erscheint eine Nachricht, die Sie unmissverständlich darüber informiert, welche Daten Microsoft heraufladen muss, und die es Ihnen ermöglicht, die Übertragung abzubrechen, bevor zusätzliche Daten erfasst werden.

Benachrichtigung und Einverständnis der Kunden

Das Fehlerberichtsprogramm hat unter anderem zum Ziel, Sie jedes Mal eindeutig zu informieren, wenn Daten erhoben werden. Im Dialogfeld Berichterstattung von Anwendungsfehlern werden Sie informiert, dass das Programm schließt, und ein Bericht über das Problem wird erstellt. An diesem Punkt können Sie die technischen Informationen einsehen, die im Bericht enthalten sind. Dann können Sie entscheiden, ob Sie die Berichtsinformationen an Microsoft senden möchten. Das Dialogfeld zeigt außerdem an, dass die Informationen streng persönlich und vertraulich behandelt werden, wenn Sie sich entschließen, die Informationen über den Anwendungsfehler zu senden.

Erfassung, Verwendung und Schutz von Daten

Vielleicht fragen Sie: "Warum erfassen Firmen persönliche Informationen?" Microsoft tut dies aus mehreren Gründen:
  • Personalisierung: Viele Websites erfassen Benutzerinformationen, um sich besser auf den einzelnen Kunden einzustellen. Eins der besten Beispiele hierfür ist die Microsoft-Website (http://www.microsoft.com). Sie nutzt die persönlichen Informationen, die Sie eingeben, um sich besser Ihren Wünschen anzupassen.
  • Geschäftsmodell: Viele Websites fragen Benutzer nach persönlichen Informationen, damit die Inserenten das Angebot an Waren und Dienstleistungen, das den Kunden gezeigt wird, besser anpassen können. Dafür erhalten diese Kunden Zugang zu kostenlosen Diensten.

    Die Microsoft MSN-Website (http://www.msn.com/ z. B. bietet ihren Kunden kostenlose E-Mail, Websites, Chats, Bulletinboards und zahlreiche weitere Dienste. Diese Kunden erhalten Zugriff auf Produkte und Dienste, die ihren individuellen Bedürfnissen besser angepasst sind.
  • Produktkommunikation: Zahlreiche Firmen, insbesondere solche, die E-Mail-Produkte oder Software-Produkte anbieten, erfassen persönliche Informationen, damit Sie über Updates, neue Versionen oder Upgrades informiert werden können. Das Fehlerberichtsprogramm bietet Ihnen eine spezielle Version dieser Dienste: Wenn Sie den Bericht senden, überprüft das Fehlerberichtsprogramm, ob Updates, Service Packs oder Produkt-Upgrades vorhanden sind, die Ihnen möglicherweise bei der Lösung Ihres Problems helfen können. Falls hilfreiche Informationen verfügbar sind, führt Ihr Browser Sie zu der entsprechenden Website, wenn Sie im Dialogfeld Vielen Dank, das nach Versenden Ihres Berichts erscheint, auf den Link Weitere Informationen klicken.

    Hinweis: Wenn Sie nicht möchten, dass die technischen Daten an Microsoft gesendet werden, klicken Sie auf die Schaltfläche Nicht senden.
Weitere Informationen zu den Datensammlungsrichtlinien von Microsoft finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft:
http://oca.microsoft.com/de/dcp20.asp?gssnb=1
Die genannte Richtlinie enthält zusätzliche Informationen zu den Zielen der Berichterstattung von Anwendungsfehlern, welche Daten dabei gesammelt oder nicht gesammelt werden und was Microsoft mit den gesammelten Daten macht.

Wiederherstellung von Daten

Es ist bei jeder Art von Software äußerst wichtig, dass Sie Ihre Arbeit regelmäßig speichern. Wenn ein Programm abstürzt, während Sie an einem Dokument arbeiten (z. B. Tabellenkalkulationen oder Präsentationen), ist es möglich, dass die gesamte Arbeit verloren geht, die nicht zuvor gespeichert wurde. Wenn Sie das Dokument regelmäßig speichern, können Sie alle Arbeit wiederherstellen, die bis zum letzten Speichern des Dokuments eingegeben wurde. Das Fehlerberichtsprogramm wird versuchen, Ihre Arbeit wiederherzustellen; dennoch sollten Sie die Arbeit oft speichern.

Informationsquellen

  • TRUSTe: Eine wichtige Überwachungsorganisation für Datenschutz, die MSN-Datenschutzstreitigkeiten schlichtet. Gehen Sie zu:
    http://www.truste.org
  • Center for Democracy and Technology: Eine Überwachungsorganisation für Datenschutz, die umfassende weltweit gültige Datenschutzrichtlinien fürs Internet entwickelt hat. Gehen Sie zu:
    http://www.cdt.org

Eigenschaften

Artikel-ID: 283768 - Geändert am: Dienstag, 5. Juni 2007 - Version: 9.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office XP
  • Microsoft Office Access 2007
  • Microsoft Office Access 2003
  • Microsoft Access 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office Excel 2007
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office FrontPage 2003
  • Microsoft FrontPage 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office Outlook 2007
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office PowerPoint 2007
  • Microsoft Office PowerPoint 2003
  • Microsoft PowerPoint 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office Publisher 2007
  • Microsoft Office Publisher 2003
  • Microsoft Publisher 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbhowto KB283768
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com