Aktivieren der PPP-Protokollierung in Windows NT

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 115929 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D39912
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
115929 Enabling PPP Logging in Windows NT
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

WARNUNG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, erstellen Sie eine Sicherungskopie der Dateien SYSTEM.DAT und USER.DAT. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, wenn ein Problem auftritt. Informationen hierzu finden Sie unter dem Hilfethema "Wiederherstellen der Registrierung" in "Regedit.exe" oder unter "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels" in "Regedt32.exe". Wenn Sie mit Windows NT arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette (ERD) aktualisieren. Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende, das gesamte System betreffende Probleme verursachen, die eine Neuinstallierung Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, daß Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft kann keine Gewährleistungen oder Support für Probleme übernehmen, welche durch eine Manipulation der Windows oder Windows NT Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows oder Windows NT Registrierungseditor Regedit.exe oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows oder Windows NT Registrierung zu verwenden.

Zusammenfassung

Sie können eine PPP-Protokolldatei (Point-to-Point) erstellen, um bei der Diagnose von Konnektivitätsproblemen zwischen einem PPP-Server und einem PPP-Client zu helfen, sofern einer der Computer ein Windows NT-RAS-Client (Remote Access Service) ist. Sie können diese Option durch Ändern eines Wertes in der Registrierung aktivieren.

Weitere Informationen

So aktivieren Sie die PPP-Protokollierung:
  1. Führen Sie den Registrierungseditor (Regedt32.exe) aus.
  2. Gehen Sie in der Teilstruktur HKEY_LOCAL_MACHINE zum folgenden Schlüssel:
       SYSTEM\CurrentControlSet\Services\RasMan\PPP
  3. Wählen Sie den Wert "Protokollierung" aus.
  4. Wählen Sie im Menü BEARBEITEN die Option DWORD aus.
  5. Drücken Sie 1, und wählen Sie OK aus.
    ANMERKUNG: Der Datenwert 1 steht für die Standardprotokollierung. Wenn Sie den Wert auf 2 einstellen, wird die PPP-Protokollierung im ausführlichen Anzeigeformat aktiviert.
  6. Starten Sie den Computer neu.
    Die PPP-Protokollierung ist vor allem dann nützlich, wenn Kenntnisse über das PPP-Protokoll vorhanden sind, und wenn sie mit den folgenden PPP-RFCs zusammen eingesetzt wird: 1661 (ersetzt 1548), 1549, 1552, 1334 und 1332.
    Die Protokollinformationen werden in %Systemroot%\System32\RAS\PPP.log abgelegt.
    Wenn Sie das Update für Routing und RAS verwenden, ist die oben genannte Einstellung nicht mehr gültig. Weitere Informationen über die Aktivierung der Protokollierung im Routing- und RAS-Dienst finden Sie in Artikel:
       ARTIKEL-ID: Q161426
       TITEL     : How to Enable Logging with Routing and Remote
                   Access
  7. Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 115929 - Geändert am: Samstag, 1. März 2014 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 3.5
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbtool KB115929
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com