Liste der Namen, die von dem WINS-Dienst registriert werden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 119495 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D39783
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
119495 List of Names Registered with WINS Service
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Die Namen, die vom WINS-Server registriert werden, können in drei Gruppen unterteilt werden:
  • Computernamen
  • Domänennamen
  • Andere/Besondere Namen
Jeder WINS-Client registriert seinen Namen beim WINS-Server drei- oder viermal.

ANMERKUNG: Die MS-DOS-Clients, die im Lieferumfang von Windows NT, Version 3.5 (LAN Manager-Client für MS-DOS, Version 2.2c, und Microsoft-Netzwerk-Client, Version 3.0) enthalten sind, bieten Unterstützung für die WINS-Namensauswertung, jedoch nicht für die WINS-Registrierung.

Darüber hinaus werden mehrere besondere NetBIOS-Namen registriert, um Suchlisten zu verwalten und abzurufen. Die hier aufgeführten Namen werden durch den Namen "Name(xx)" gekennzeichnet, gefolgt vom Hexadezimalwert (xx) und aufgefüllt mit Leerzeichen, bis das 16. Byte erreicht ist.

Weitere Informationen

Registrierte Computernamen:
   \\<Computername>[00h]
   Dieser Name wird für den Arbeitsstationsnamen des WINS-Clients registriert.
\\<Computername>[03h]
   Dieser Name wird für den Nachrichtendienst auf dem WINS-Client registriert.
\\<Computername>[BFh]
   Dienstprogramm zur Netzwerküberwachung (Gruppenname, der bei der Ausführung von NETMON registriert wird).
   Dieser Name wird für den Netzwerküberwachungs-Agenten registriert und wird nur angezeigt, wenn der Dienst
   auf dem System gestartet wird. Wenn der Computername aus weniger als 15 Zeichen besteht, wird der Name mit
   Pluszeichen (+) aufgefüllt.
\\<Computername>[BEh]
   Netzwerküberwachungs-Agent (eindeutiger Namen, der beim Start des Remoteagenten registriert wird)
\\<Computername>[1Fh]
   Dieser Name wird für die NetDDE (Network Dynamic Data Exchange)-Dienste registriert und nur angezeigt, wenn
   die NetDDE-Dienste auf dem System gestartet werden. Unter Windows NT, Version 3.5, werden die
   NetDDE-Dienste nicht automatisch gestartet.
\\<Computername>[20h]
   Dieser Name wird für den Serverdienst auf dem WINS-Client registriert.
\\<Computername>[21h]
   RAS-Client.
\\<Computername>[06h]
   RAS-Serverdienst.
Registrierte Domänennamen:
   \\<Domänenname>[00h]
   Diese Instanz des Domänennamens wird von der Arbeitsstation registriert, so dass sie Suchdienstbroadcasts
   von LAN Manager-basierten Systemen empfangen kann. Es handelt sich um den Namen, an den Serverankündigungen
   in Form von Broadcasts in Microsoft LAN Manager gesendet werden, so dass andere Computer unter Microsoft
   LAN Manager die Server im Netzwerk verfolgen können. Computer unter Windows NT senden diese Broadcasts nur
   dann, wenn die Option LMANNOUNCE aktiviert wurde, indem der Serverdienst im Dienstprogramm Netzwerk in der
   Systemsteuerung konfiguriert wurde.
\\<Domänenname>[1Bh]
   Diese Instanz des Domänennamens wird von dem System unter Windows NT Server registriert, das als
   Domänenhauptsuchdienst ausgeführt wird und verwendet wird, um Remotesuchen von Domänen zu ermöglichen.
   Wenn dieser Name von einem WINS-Server abgefragt wird, gibt der WINS-Server die IP-Adresse des Systems
   zurück, das diesen Namen registriert hat.
\\<Domänenname>[1Ch]
   Dieser Name wird registriert, um von den Domänencontrollern innerhalb der Domäne verwendet werden zu
   können und kann bis zu 25 IP-Adressen enthalten. Bei einer dieser IP-Adressen handelt es sich um die
   IP-Adresse des       primären Domänencontrollers (PDC), die weiteren 24 sind die IP-Adressen der
   Sicherungsdomänencontroller (Backup Domain Controller, BDC). Der [1Ch]-Domänenname wird von den BDCs
   verwendet, um den PDC zu suchen, und wird zudem eingesetzt, wenn die Pass-Through-Authentifizierung zur
   Überprüfung einer Anmeldeanforderung benötigt wird.
\\<Domänenname>[1Dh]
   Diese Instanz des Domänennamens wird nur vom Hauptsuchdienst registriert. Innerhalb einer Domäne gibt es
   immer nur einen Hauptsuchdienst. Dieser Name wird von den Sicherungssuchdiensten für die Kommunikation
   mit dem Hauptsuchdienst verwendet, um die Liste der verfügbaren Server von dem Hauptsuchdienst abzurufen.
\\<Domänenname>[1Eh]
   Dieser Name wird von allen Suchdienstservern und potenziellen Suchdiensten in einer Domäne oder
   Arbeitsgruppe registriert. Er wird für Ankündigungsanforderungen verwendet, die von den Hauptsuchdiensten
   gesendet werden, um die Suchlisten zu füllen, sowie von Wahlanforderungspaketen, mit denen eine
   Suchdienstwahl erzwungen wird.
Andere/Besondere Namen:

Ergänzend zu den Computer- und Domänennamen werden die folgenden Namen ebenfalls in der WINS-Datenbank aufgeführt.
   \\--__MSBROWSE__[01h]
   Dieser Name wird vom Hauptsuchdienst registriert; er wird verwendet, um Domänenankündigungen als
   Broadcasts an das lokale Subnet zu senden und von diesen zu empfangen. Über diesen Namen erfahren die
   Hauptsuchdienste unterschiedlicher Domänen die Namen anderer Domänen und die Namen der Hauptsuchdienste
   in diesen Domänen. Wenn ein WINS-Server eine Namensabfrage für diesen Namen empfängt, gibt der WINS-Server
   immer die Subnetbroadcastadresse für das lokale Subnet des anfordernden Clients zurück.
\\<Benutzername>[03h]
   Beim Anzeigen der WINS-Datenbank können Sie feststellen, dass auch die Benutzernamen der momentan
   angemeldeten Benutzer in der WINS-Datenbank registriert werden. Der Benutzername wird von der
   Serverkomponente registriert, so dass ein Benutzer jeden NET SEND-Befehl empfangen kann, der an den
   jeweiligen Benutzernamen gesendet wird.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 119495 - Geändert am: Dienstag, 19. August 2003 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 3.5
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
Keywords: 
kbnetwork KB119495
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com