Fehlermeldung bei Erstellen Datei/Ordner im Stammverzeichnis

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 120138 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D36114
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
120138 Errors Creating Files or Folders in the Root Directory
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie im Stammverzeichnis eine Datei oder einen Ordner erstellen, wird Ihnen möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt. Welche Fehlermeldung genau angezeigt wird, ist von dem zum Erstellen der Datei oder des Ordners angewendeten Verfahren abhängig.

Wenn Sie in MS-DOS den Befehl COPY verwenden, lautet die Fehlermeldung wie folgt:
   Verzeichniseintrag <Dateiname> kann
   nicht erstellt werden
In WordPad und Paint wird die folgende Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie eine Datei im Stammverzeichnis speichern möchten:
   <Dateiname>: Dieser Dateiname ist 
    ungültig.
Wenn Sie versuchen, unter "Arbeitsplatz" oder im Windows Explorer einen neuen Ordner im Stammverzeichnis zu erstellen, wird Ihnen folgende Fehlermeldung angezeigt:
   Der <"Neuer Ordner"> kann nicht erstellt werden.
   Stellen Sie sicher, daß der Datenträger
   nicht schreibgeschützt oder voll ist.
HINWEIS: Diese Informationen treffen für ein Standarddateisystem mit Dateizuordnungstabelle 16 (FAT16) zu, gelten jedoch nicht für ein FAT32-Dateisystem. Für weitere Informationen über FAT32 lesen Sie bitte den folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   ARTIKEL-ID: D35266
   TITEL     : Beschreibung des FAT32 File Systems

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn alle 512 Stammverzeichniseinträge verbraucht sind. Es kann allerdings auch bei weniger als 512 Dateien und Ordnern im Stammverzeichnis auftreten, weil Windows 95 weitere Stammverzeichniseinträge für die Speicherung langer Dateinamen verbraucht.

Status

Um die Kompatibilität mit MS-DOS zu gewährleisten, verwendet Windows 95 ein Standarddateisystem mit Dateizuordnungstabelle (File Allocation Table = FAT). Das Stammverzeichnis für ein FAT-Laufwerk hat eine festgelegte Größe und wird an einem festgelegten Ort auf dem Datenträger gespeichert. Alle Festplattenlaufwerke verwenden zur Speicherung des Stammverzeichnisses 32 Sektoren von jeweils 512 Byte. Dadurch gilt für das Stammverzeichnis auf einem Festplattenlaufwerk eine Beschränkung auf 16 KB: 32 Sektoren x 512 Byte pro Sektor = 16.384 Byte oder 16 KB.

MS-DOS arbeitet mit jeweils einem Verzeichniseintrag für jede Datei und jeden Ordner. Windows 95 verbraucht jedoch zusätzliche Verzeichniseinträge für die Speicherung langer Datei- oder Ordnernamen und der diesen zugeordneten 8.3-Aliasnamen. Das bedeutet, daß Sie Ihren Vorrat an Verzeichniseinträgen auch mit weniger als 512 Dateien oder Ordnern im Stammverzeichnis bereits verbraucht haben können.

Ordner haben keine festgelegte Größe, so daß die Anzahl an Dateien oder Ordnern, die Sie mit Windows 95 in irgendeinem Ordner speichern können, nur durch den verfügbaren Festplattenspeicher begrenzt ist. Aus diesem Grund ist es am besten, Ihre Dateien (Programme und Daten) in einem Ordner außerhalb des Stammverzeichnisses zu speichern.

Lösung

Führen Sie folgende Schritte durch, um Stammverzeichniseinträge freizumachen:
  1. Prüfen Sie, ob es auf dem Laufwerk ungültige lange Dateinamen gibt und defragmentieren Sie das Laufwerk wie folgt:
    Klicken Sie unter "Arbeitsplatz" oder in Windows Explorer mit der rechten Maustaste das Laufwerksymbol an und klicken Sie in dem dann erscheinenden Menü auf "Eigenschaften". Klicken Sie auf das Register "Extras" und dann auf "Jetzt prüfen". Falls ungültige lange Dateinamen gefunden werden, führen Sie die Standardkorrektur durch. Wählen Sie dann "Jetzt defragmentieren".
  2. Benennen Sie Dateien oder Ordner im Stammverzeichnis um. Verwenden Sie ausschließlich 8.3-kompatible Datei- oder Ordnernamen in Großbuchstaben als neue Namen.
Für 8.3-kompatible Datei- oder Ordnernamen sind alle Kombinationen aus Buchstaben (A-Z) und/oder Ziffern (0-9) sowie den folgenden Sonderzeichen zulässig:
$ Dollarzeichen
% Prozentzeichen
' Apostroph
` Einzelnes Anführungszeichen
  • Bindestrich
    @ At-Zeichen
    { Geschweifte Klammer links
    } Geschweifte Klammer rechts
    ~ Tilde
    ! Ausrufezeichen
    # Nummernzeichen
    ( Klammer links
    ) Klammer rechts
    & Et-Zeichen
    _ Unterstreichung
    ^ Einschaltungszeichen
3. Verschieben Sie einige Dateien oder Ordner aus dem Stammverzeichnis in ein anderes Verzeichnis.

Weitere Informationen

Ein MS-DOS-FAT-Stammverzeichnis enthält für alle darin enthaltenen Dateien und Ordner einen separaten Eintrag. Diese Verzeichniseinträge enthalten Informationen wie z.B. Dateinamen, Dateinamenerweiterung, Attribute, Uhrzeit und Datum der letzen Änderung, Nummer der ersten Zuordnungseinheit sowie die Dateigröße. Für die Speicherung dieser Informationen verwendet jeder Verzeichniseintrag 32 Byte. Da die Größe des Stammverzeichnisses 16 KB beträgt, kann es maximal 512 Verzeichniseinträge von jeweils 32 Byte aufnehmen.

Wenn Sie in Windows eine Datei oder einen Ordner benennen, erstellt das System einen primären Dateinamen, bei dem es sich um einen langen Dateinamen handeln kann, und einen MS-DOS-kompatiblen 8.3-Aliasnamen. Ist der Datei- oder Ordnername bereits 8.3-kompatibel, wird nur ein Verzeichniseintrag verbraucht.

HINWEIS: Damit ein Datei- oder Ordnername 8.3-kompatibel ist, darf er sich nur aus für 8.3-Aliasnamen gültigen Zeichen zusammensetzen und nur Großbuchstaben enthalten.

Windows 95/98 unterstützt Datei- oder Ordnernamen mit bis zu 250 Zeichen. Gültige Zeichen für einen Windows 95-Dateinamen sind alle Zeichen , die auch für einen MS-DOS-Dateinamen gültig sind, Leerzeichen und die folgenden zusätzlichen Zeichen:
+ Pluszeichen
, Komma
. Punkt
= Gleichheitszeichen
[ Eckige Klammer links
] Eckige Klammer rechts

Windows 95-Dateinamen sind nicht von Groß- oder Kleinschreibung abhängig, die jeweilige Schreibung wird jedoch beibehalten. Die primären Dateinamen können in Großschreibung, Kleinschreibung oder gemischt verfaßt werden. Sie können eine Datei beispielsweise "MyText.txt" nennen und das Dateisystem wird die Groß- bzw. Kleinschreibung der einzelnen Buchstaben beibehalten.
Ist der Dateiname nicht 8.3-kompatibel, erzeugt Windows 95 automatisch einen 8.3-Aliasnamen für die Datei. Um diesen 8.3-Aliasnamen zu speichern, wird ein weiterer Verzeichniseintrag verbraucht. Setzt sich der primäre Dateiname aus mehr als 13 Zeichen zusammen, wird ein weiterer Verzeichniseintrag verbraucht.

Die folgende Tabelle enthält einige primäre Dateinamen, deren 8.3-Aliasnamen und die Anzahl der dafür in Windows 95 verbrauchten Verzeichniseinträge:
    Primärer         Möglicher         Verbrauchte
    Dateiname        8.3-Aliasname   Verzeichniseinträge
    -------------------------------------------------
    EXAMPLE.TXT         EXAMP~1.TXT          1
    Example.txt         EXAMP~1.TXT          2
    !@#$%&().{^}        !@#$%&~1.{^}         1
    !@#$%&().{+}        !@#$%&~1.{}          2
    LFN TEST.TXT        LFNTES~1.TXT         2
    This is a LFN.TEST  THISIS~1.TES         3
    This is a very long
    file name.test      HISIS~2.TES          4
HINWEIS: Für jeden Dateinamen mit mehr als 13 Zeichen werden 3 oder mehr Verzeichniseinträge verbraucht.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachige(n) Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 120138 - Geändert am: Montag, 27. Dezember 2004 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
Keywords: 
diskmem KB120138
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com