Von Clients unterstützte DHCP-Optionen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 121005 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D39914
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
121005 DHCP Options Supported by Clients
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Der DHCP-Serverdienst (Dynamic Host Configuration Protocol) von Windows NT ermöglicht es einem DHCP-Server, eine Liste mit Optionen zu erstellen, die an DHCP-Clients gesendet werden kann. Die Optionen stellen dem DHCP-Client Konfigurationsinformationen zur Verfügung. Die vom DHCP-Server unterstützten Optionen sind gemäß RFC 1533 definiert; Microsoft-DHCP-Clients akzeptieren nur einige dieser Optionen.

Weitere Informationen

Momentan akzeptieren und verwenden Microsoft-DHCP-Clients die folgenden zwei Optionen:
   - DHCP-Protokolloptionen
   - Informationsoptionen
				
Hinweis: Werte in Klammern () stellen Codenummern dar, die den einzelnen Optionen entsprechen.

DHCP-Protokolloptionen

DHCP Message Type (53): Diese Option wird verwendet, um den Typ der DHCP-Nachricht zu übertragen. Der Code für diese Option ist 53 und die Länge 1. Gültige Werte für diese Option sind:
   Wert    Nachrichtentyp
   -----   ------------
     1     DHCPDISCOVER
     2     DHCPOFFER
     3     DHCPREQUEST
     4     DHCPDECLINE
     5     DHCPACK
     6     DHCPNAK
     7     DHCPRELEASE
				
Lease Time (51): Diese Option wird von einer Clientanfrage (DHCPDISCOVER oder DHCPREQUEST) verwendet, um es dem Client zu ermöglichen, die Lease-Dauer für die IP-Adresse abzufragen. In einer Antwort durch den Server (DHCPOFFER) verwendet der DHCP-Server diese Option, um eine Lease-Dauer anzubieten. Die Zeit wird in Sekunden angegeben und zwar als vorzeichenlose 32-Bit-Ganzzahl. Der Code für diese Option ist 51 und die Länge 4.

Renewal Time (58): Diese Option gibt das Zeitintervall von der Adresszuweisung bis zum Übergang des Clients in den Erneuerungszustand an. Der Wert ist in Sekunden angegeben und zwar als vorzeichenlose 32-Bit-Ganzzahl. Der Code für diese Option ist 58 und die Länge 4.

Rebind Time (59): Diese Option gibt das Zeitintervall von der Adresszuweisung bis zum Übergang des Clients in den Neubindungszustand an. Der Wert ist in Sekunden angegeben und zwar als vorzeichenlose 32-Bit-Ganzzahl. Der Code für diese Option ist 59 und die Länge 4.

Informationsoptionen

Subnet Mask (1): Die Option "Subnet Mask" gibt die Subnet Mask des Clients gemäß RFC 950 [5] an. Wenn sowohl die Option "Subnet Mask" als auch die Option "Router" in einer DHCP-Antwort angegeben sind, MUSS die Option "Subnet Mask" zuerst angegeben sein. Der Code für diese Option ist 1 und die Länge 4 Oktett.

Default Router (3): Die Option "Router" gibt eine Liste der IP-Adressen für Router im Teilnetz des Clients an. Router sollten nach ihrer Präferenz aufgelistet sein. Der Code für die Option "Router" ist 3. Die Mindestlänge für die Option "Router" beträgt 4 Oktett, und die Länge MUSS immer ein Vielfaches von 4 sein.

DNS Server (6): Die Option "Domain Name System" gibt eine Liste von Domain Name System-Namensserver (STD 13, RFC 1035 [8]) an, die dem Client zur Verfügung stehen. Server sollten nach ihrer Präferenz aufgelistet sein. Der Code für die DNS-Option ist 6. Die Mindestlänge für diese Option beträgt 4 Oktett, und die Länge MUSS immer ein Vielfaches von 4 sein.

Domain Name (15): Die Option "Domänenname" gibt den DNS-Domänennamen an, den der DHCP-Server den Clients für die DNS-Hostnamensauswertung zuweist.

WINS Server (NetBIOS Name Server) (44): Die Option "NetBIOS-Namensserver (NBMS)" gibt eine Liste von RFC 1001/1002 [19] [20] NBNS-Namensserver an, die nach ihrer Präferenz aufgelistet sind. Der Code für diese Option ist 44. Die Mindestlänge für diese Option beträgt 4 Oktett, und die Länge MUSS immer ein Vielfaches von 4 sein.

NetBIOS Node Type (46): Die Option "NetBIOS Node Typ" ermöglicht das Konfigurieren von konfigurierbaren "NetBIOS over TCP/IP"-Clients gemäß RFC 1001/1002. Der Wert wird als einzelnes Oktett angegeben, das den Clienttyp wie folgt bezeichnet:
   Wert          Knotentyp
   -----         ---------
    0x1           B-Knoten
    0x2           P-Knoten
    0x4           M-Knoten
    0x8           H-Knoten
				
In der Tabelle steht jeder Wert für eine Zahl im Hexadezimalsystem. Der Code für diese Option ist 46 und die Länge 1.

NetBIOS Scope Id (47): Die Option "NetBIOS Scope" gibt den Parameter "NetBIOS over TCP/IP Scope" für den Client (nach der Definition gemäß RFC 1001/1002) an. Siehe Code [19], [20] und [8] bzgl. der Zeichensatzeinschränkungen. Der Code für diese Option ist 47 und die Mindestlänge 1. Alle anderen Optionen, die der Client empfängt, werden ignoriert und gelöscht. Sie sind somit über keinen Mechanismus verfügbar. Beachten Sie bei der Option "NetBIOS Scope ID" die Groß-/Kleinschreibung.

Router Discovery (31) (Windows 2000 oder höher): Weitere Informationen finden Sie in RFC 2132.

Classless route (249) (Windows XP oder höher): Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website:
http://www.ietf.org/rfc/rfc3442.txt
Static router(33) (Windows oder höher): Weitere Informationen finden Sie in RFC 2132.

Hinweis: Der DHCP-Client kann die Registrierungseinstellungen wie in folgendem Registrierungsschlüssel festgelegt verändern:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Dhcp\Parameters\Options\Optionskennung
Jede dieser Optionen hat entsprechenden Code im DHCP-Client, der, unter anderem, Daten konvertieren muss, bevor sie zur Windows NT-Registrierung hinzugefügt werden können. Daher ist es in diesem Fall nicht möglich, zusätzliche Schlüssel hinzuzufügen, da keine Datenkonvertierung stattfinden würde.

Eigenschaften

Artikel-ID: 121005 - Geändert am: Freitag, 2. Juni 2006 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Server 3.5
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbnetwork KB121005
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com