ACC: VB-Beispiel zum Öffnen einer Microsoft Access-Datenbank über DDE

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 128811 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Erweiterte: Erfordert Experten Codierung und Interoperabilität sowie Mehrbenutzerfähigkeiten.

Dieser Artikel veranschaulicht die Verwendung dynamischer Datenaustausch (DDE) in Microsoft Visual Basic-Versionen 3.0 oder 4.0 zum Anfordern von Informationen aus einer Microsoft Access-Datenbank. Mit DDE können Sie Microsoft Access-Objekte bearbeiten, die nicht über Microsoft Visual Basic Data Access-Features verfügbar sind. Beispielsweise können Sie zum Drucken eines Berichts oder zum Öffnen eines Formulars aus Visual Basic eine Microsoft Access-Makro ausführen.

Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie mit Visual Basic für Applikationen und mit dem Erstellen von Microsoft Access-Anwendungen mit Hilfe der in Microsoft Access enthaltenen Programmiertools vertraut sind. Weitere Informationen zu Visual Basic für Applikationen finden Sie in Ihrer Version des Handbuchs "Building Applications with Microsoft Access" (Erstellen von Anwendungen mit Microsoft Access).

Hinweis: Visual Basic für Applikationen wird Access Basic in Microsoft Access-Versionen 1.x und 2.0 bezeichnet. Weitere Informationen zu Access Basic finden Sie in der Schulungsunterlage "Einführung in die Programmierung" in Microsoft Access Version 1.x oder im Handbuch "Building Applications" in Microsoft Access, Version 2.0.

Weitere Informationen

Mit DDE in Visual Basic fordern Informationen von einer Microsoft Access-Datenbank, gehen Sie folgendermaßen vor.

Hinweis: Dieses Beispiel ist nicht überprüfen, ob Microsoft Access ausgeführt wird (dabei wird davon ausgegangen Microsoft Access öffnen zu dem Zeitpunkt ist Sie DDE-Befehle ausführen). Darüber hinaus ist der Code Fehlerbehebung nicht enthalten. Möglicherweise möchten Sie dieses Beispiel in Ihrem Projekt diese Verbesserungen umfassen ändern.
  1. Starten Sie ein neues Projekt in Visual Basic. Beachten Sie, dass Form1 wird standardmäßig erstellt wird.
  2. Fügen Sie zwei Textfelder mit dem Namen AppItems und DBItems zu Form1 hinzu.
  3. Fügen Sie eine mit dem Namen RunAccessDDE Befehlsschaltfläche hinzu.
  4. Fügen Sie den folgenden Code in die RunAccessDDE-Schaltfläche klicken-Ereignis.
       Private Sub Command1_Click()
            Const LINK_MANUAL = 2, LINK_NONE = 0
            Dim Cmd
    
            ' Create a string containing a Microsoft Access macro command.
            Cmd = "[OPENDATABASE ""C:\MSOFFICE\ACCESS\SAMPLES\NorthWind.MDB""]"
    
            NOTE: The sample database is called NWIND.MDB in versions 1.1
            and 2.0.
    
            If AppItems.LinkMode = LINK_NONE Then
    
               ' Set the DDE server application and topic to MSACCESS|SYSTEM.
               AppItems.LinkTopic = "MSACCESS|SYSTEM"
    
               ' Specify the information passed to the AppItems text box.
               AppItems.LinkItem = "SysItems"
    
               ' Set the LinkMode to a valid non-zero setting which causes
               ' Visual Basic to initiate a link to the program defined in
               ' the LinkTopic. The LINK_MANUAL constant value of 2 ensures
               ' that the link is not updated until the LinkRequest method
               ' is invoked.
               AppItems.LinkMode = LINK_MANUAL
    
               ' Update the contents of the AppItems text box.
               AppItems.LinkRequest
    
               ' Run a valid DDE operation for Microsoft Access, such as
               ' opening the sample database NorthWind.MDB.
               AppItems.LinkExecute Cmd
    
               If DBItems.LinkMode = LINK_NONE Then
    
               ' Set the DDE Server and topic to MSACCESS|NorthWind.
               DBItems.LinkTopic = "MSACCESS|NorthWind"
    
               ' Pass a list of Microsoft Access tables to DBItems text box.
               DBItems.LinkItem = "TableList"
               ' Set the LinkMode to update the DBItems text box only when the
               ' LinkRequest method is invoked.
               DBItems.LinkMode = LINK_MANUAL
    
               ' Update the contents of the DBItems text box.
               DBItems.LinkRequest
               'Close the DDE link for the DBItems text box.
               DBItems.LinkMode = LINK_NONE
               End If
    
               ' Run a valid DDE operation for Microsoft Access, such as
               ' closing the sample database NorthWind.MDB.
               AppItems.LinkExecute "[CloseDatabase]"
    
               ' Close the DDE link for the AppItems text box.
               AppItems.LinkMode = LINK_NONE
            End If
    
        End Sub
    
    						
  5. Starten Sie das Projekt, und klicken Sie auf RunAccessDDE. Beachten Sie, dass das Textfeld AppItems eine tabulatorgetrennte Zeichenfolge von System-Themen in Microsoft Access unterstützt angezeigt wird. Das DBItems-Textfeld zeigt eine Registerkarte-getrennte Zeichenfolge der Tabellennamen aus der Beispieldatenbank NorthWind.MDB.
Hinweis: Microsoft Access unterstützt nicht die LinkPoke-Methode für jedes Objekt außer einem Thema SQL. Beispielsweise nicht in ein Microsoft Access-Tabelle oder eine Maske LinkPoke Daten möglich.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Verwenden von DDE in Visual Basic nach "DDE" über das Menü Microsoft Visual Basic-Hilfe suchen.

Weitere Informationen auf DDE-Themen und Elemente in Microsoft Access finden Sie in der Hilfe für "DDE".

Eigenschaften

Artikel-ID: 128811 - Geändert am: Sonntag, 9. Februar 2014 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 1.1 Standard Edition
  • Microsoft Access 2.0 Standard Edition
  • Microsoft Access 95 Standard Edition
  • Microsoft Access 97 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbinfo kbinterop kbprogramming KB128811 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 128811
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com