Konfigurieren von Internet Explorer auf die Verwendung eines Proxyservers

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 135982 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Sie können Microsoft Internet Explorer so konfigurieren, dass eine Verbindung mit dem Internet über einen Proxyserver erfolgt. Ein Proxyserver fungiert als Sicherheitsbarriere zwischen Ihrem internen Netzwerk und dem Internet. Dadurch wird verhindert, dass andere Internetbenutzer auf vertrauliche Informationen in Ihrem internen Netzwerk zugreifen können. Dieser Artikel beschreibt die Konfiguration von Internet Explorer auf die Verwendung eines Proxyservers über ein lokales Netzwerk (LAN). Außerdem werden die von Internet Explorer unterstützten Proxyserver aufgelistet.

Wichtig: Für die Anwendung der in diesem Artikel beschriebenen Verfahren benötigen Sie eventuell Informationen zu Ihrem Proxyserver, die Sie nur von Ihrem Systemadministrator erhalten können. Sie müssen sich daher möglicherweise mit Ihrem Systemadministrator in Verbindung setzen, bevor Sie fortfahren können.

Weitere Informationen

Wenden Sie das entsprechende Verfahren aus einem der folgenden Abschnitte an, um Internet Explorer auf die Verwendung eines Proxyservers über eine LAN-Verbindung zu konfigurieren.

Internet Explorer 6.0

  1. Klicken Sie im Internet Explorer-Menü Extras auf Internetoptionen, dann auf die Registerkarte Verbindungen und schließlich auf LAN-Einstellungen.
  2. Aktivieren Sie unter Proxyserver das Kontrollkästchen Proxyserver für LAN verwenden.
  3. In das Feld Adresse geben Sie die IP-Adresse für Ihren Proxyserver ein.
  4. In das Feld Port geben Sie die Portnummer ein, die der Proxyserver für Clientverbindungen verwendet (standardmäßig 8080).
  5. Sie können das Kontrollkästchen Proxyserver für lokale Adressen umgehen aktivieren, wenn Sie nicht möchten, dass der Proxyserver-Computer verwendet wird, wenn Sie eine Verbindung zu einem Computer im lokalen Netzwerk herstellen (so können Sie die Leistung eventuell steigern).
  6. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld LAN-Einstellungen zu schließen.
  7. Klicken Sie erneut auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen.

Internet Explorer 5

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen, klicken Sie auf LAN-Einstellungen und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Proxyserver verwenden.
  3. In das Feld Adresse geben Sie bitte die Informationen für Ihren Proxyserver ein. Verwenden Sie dabei das folgende Format:
    http://<Adresse>
  4. Klicken Sie auf Erweitert. Geben Sie danach unter Server die gewünschten Proxyeinstellungen ein. Verwenden Sie für die Proxyeinstellungen die folgende Syntax:
    http://<Adresse>:<Port>
    , wobei <Adresse> für die Webadresse des Proxyservers und <Port> für die Portnummer, die dem Proxyserver zugewiesen wurde, steht. Ist die Adresse des Proxyservers beispielsweise "proxy.example.microsoft.com" und die Portnummer 80, sollte die Einstellung im Feld Proxyserver wie folgt aussehen:
    http://proxy.example.microsoft.com:80
    Wichtig: Wenn Sie in der Adresse des Proxyservers einen umgekehrten Schrägstrich (\) statt eines Schrägstrichs (/) verwenden, verschwinden die Einstellungen aus dem Feld Proxyserver und Internet Explorer kann den Proxyserver nicht finden.

    Falls Sie die IP-Adresse Ihres Proxyservers verwenden, dürfen Sie keine führenden Nullen eingeben. Geben Sie also bitte 130.25.0.1 ein (und nicht 130.025.000.001).

    Falls Ihnen die Webadresse oder die Portnummer Ihres Proxyservers nicht bekannt sind, wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator. Falls in Ihrem lokalen Netzwerk Webserver vorhanden sind, für die Sie den Proxyserver umgehen möchten, geben Sie die entsprechenden Hostnamen in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein. Falls Sie beispielsweise keinen Proxyserver für den Zugriff auf den Webserver "example.com" in Ihrem LAN verwenden möchten, geben Sie bitte example.com in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein.

Internet Explorer 4.0 und 4.01 für Windows 95 oder Windows NT

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie dann auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbindung über einen Proxyserver herstellen.
  3. Klicken Sie auf Erweitert. Geben Sie danach unter Server die gewünschten Proxyeinstellungen ein. Verwenden Sie die folgende Syntax für die Proxyeinstellungen
    http://<Adresse>:<Port>
    , wobei <Adresse> für die Webadresse des Proxyservers und <Port> für die Portnummer, die dem Proxyserver zugewiesen wurde, steht. Ist die Adresse des Proxyservers beispielsweise "proxy.example.microsoft.com" und die Portnummer 80, sollte die Einstellung im Feld Proxyserver wie folgt aussehen:
    http://proxy.example.microsoft.com:80
    Wichtig: Wenn Sie in der Adresse des Proxyservers einen umgekehrten Schrägstrich (\) statt eines Schrägstrichs (/) verwenden, verschwinden die Einstellungen aus dem Feld Proxyserver und Internet Explorer kann den Proxyserver nicht finden.

    Falls Sie die IP-Adresse Ihres Proxyservers verwenden, dürfen Sie keine führenden Nullen eingeben. Geben Sie also bitte 130.25.0.1 ein (und nicht 130.025.000.001).

    Falls Ihnen die Webadresse oder die Portnummer Ihres Proxyservers nicht bekannt sind, wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator. Falls in Ihrem lokalen Netzwerk Webserver vorhanden sind, für die Sie den Proxyserver umgehen möchten, geben Sie bitte die entsprechenden Hostnamen in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein. Falls Sie beispielsweise keinen Proxyserver für den Zugriff auf den Webserver "example.com" in Ihrem LAN verwenden möchten, geben Sie bitte example.com in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein.

Internet Explorer 4.0 für Windows 3.1

  1. Klicken Sie in Internet Explorer im Menü Ansicht auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen.
  3. Klicken Sie auf Erweitert. Geben Sie danach unter Server die gewünschten Proxyeinstellungen ein. Verwenden Sie die folgende Syntax für die Proxyeinstellungen
    http://<Adresse>:<Port>
    , wobei <Adresse> für die Webadresse des Proxyservers und <Port> für die Portnummer, die dem Proxyserver zugewiesen wurde, steht. Ist die Adresse des Proxyservers beispielsweise "proxy.example.microsoft.com" und die Portnummer 80, sollte die Einstellung im Feld Proxyserver wie folgt aussehen:
    http://proxy.example.microsoft.com:80
    Wichtig: Wenn Sie in der Adresse des Proxyservers einen umgekehrten Schrägstrich (\) statt eines Schrägstrichs (/) verwenden, verschwinden die Einstellungen aus dem Feld Proxyserver und Internet Explorer kann den Proxyserver nicht finden.

    Falls Sie die IP-Adresse Ihres Proxyservers verwenden, dürfen Sie keine führenden Nullen eingeben. Geben Sie also bitte 130.25.0.1 ein (und nicht 130.025.000.001).

    Falls Ihnen die Webadresse oder die Portnummer Ihres Proxyservers nicht bekannt sind, wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator. Falls in Ihrem lokalen Netzwerk Webserver vorhanden sind, für die Sie den Proxyserver umgehen möchten, geben Sie bitte die entsprechenden Hostnamen in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein. Falls Sie beispielsweise keinen Proxyserver für den Zugriff auf den Webserver "example.com" in Ihrem LAN verwenden möchten, geben Sie bitte example.com in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein.

Internet Explorer 3.0

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, zeigen Sie auf Internet-Programme und klicken Sie danach auf Verbindung mit dem Internet, um den Assistenten für den Internetzugang zu starten.
  2. Klicken Sie auf Weiter, auf Manuell und erneut auf Weiter, um den Internet Setup-Assistenten zu starten.
  3. Klicken Sie auf Weiter, auf Über das lokale Netzwerk verbinden und dann erneut auf Weiter. Befolgen Sie dann die weiteren Anweisungen des Internet Setup-Assistenten. Achten Sie bitte darauf, das Kontrollkästchen Proxyserver verwenden zu aktivieren, wenn es angezeigt wird, und geben Sie danach die entsprechenden Proxyeinstellungen in das Feld Proxyserver ein. Verwenden Sie die folgende Syntax für die Proxyeinstellungen
    http://<Adresse>:<Port>
    , wobei <Adresse> für die Webadresse des Proxyservers und <Port> für die Portnummer, die dem Proxyserver zugewiesen wurde, steht. Ist die Adresse des Proxyservers beispielsweise "proxy.example.microsoft.com" und die Portnummer 80, sollte die Einstellung im Feld Proxyserver wie folgt aussehen:
    http://proxy.example.microsoft.com:80
    Wichtig: Wenn Sie in der Adresse des Proxyservers einen umgekehrten Schrägstrich (\) statt eines Schrägstrichs (/) verwenden, verschwinden die Einstellungen aus dem Feld Proxyserver und Internet Explorer kann den Proxyserver nicht finden.

    Falls Sie die IP-Adresse Ihres Proxyservers verwenden, dürfen Sie keine führenden Nullen eingeben. Geben Sie also bitte 130.25.0.1 ein (und nicht 130.025.000.001).

    Falls Ihnen die Webadresse oder die Portnummer Ihres Proxyservers nicht bekannt sind, wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator. Falls in Ihrem lokalen Netzwerk Webserver vorhanden sind, für die Sie den Proxyserver umgehen möchten, geben Sie bitte die entsprechenden Hostnamen in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein. Falls Sie beispielsweise keinen Proxyserver für den Zugriff auf den Webserver "example.com" in Ihrem LAN verwenden möchten, geben Sie bitte example.com in das Feld Keinen Proxyserver für folgende Adressen verwenden ein.

Internet Explorer 2.0

  1. Wenn Sie den Internet Setup-Assistenten bereits ausgeführt haben, fahren Sie mit Schritt 2 fort. Sollten Sie den Internet Setup-Assistenten noch nicht ausgeführt haben, klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, zeigen Sie auf Internettools, und klicken Sie dann auf Internet Setup-Assistent. Befolgen Sie die Anweisungen des Internet Setup-Assistenten. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Direkte LAN-Verbindung, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf Internetoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Verbindungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Proxyserver verwenden.
  4. In das Feld Proxyserver geben Sie bitte die entsprechenden Proxyeinstellungen ein. Verwenden Sie folgende Syntax
    http://<Adresse>:<Port>
    , wobei <Adresse> für die Webadresse des Proxyservers und <Port> für die Portnummer steht, die dem Proxyserver zugewiesen wurde. Ist die Adresse des Proxyservers beispielsweise "proxy.example.microsoft.com" und die Portnummer 80, sollte die Einstellung im Feld Proxyserver wie folgt aussehen:
    http://proxy.example.microsoft.com:80
    Wichtig: Wenn Sie in der Adresse des Proxyservers einen umgekehrten Schrägstrich (\) statt eines Schrägstrichs (/) verwenden, verschwinden die Einstellungen aus dem Feld Proxyserver und Internet Explorer kann den Proxyserver nicht finden.

    Falls Ihnen die Webadresse oder die Portnummer Ihres Proxyservers nicht bekannt sind, wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator.

    Falls Sie die IP-Adresse Ihres Proxyservers verwenden, dürfen Sie keine führenden Nullen eingeben. Geben Sie also bitte 130.25.0.1 ein (und nicht 130.025.000.001).
  5. Falls in Ihrem lokalen Netzwerk Webserver vorhanden sind, für die Sie den Proxyserver umgehen möchten, geben Sie bitte die entsprechenden Hostnamen in das Feld Proxy umgehen auf ein. Falls Sie beispielsweise keinen Proxyserver für den Zugriff auf den Webserver "example.com" in Ihrem LAN verwenden möchten, geben Sie bitte example.com in das Feld Proxy umgehen auf ein.
  6. Klicken Sie auf OK.
Bitte beachten Sie, dass Internet Explorer 2.0 die Verwendung verschiedener Proxyserver für unterschiedliche Webtypen nicht unterstützt. Es ist beispielsweise nicht möglich, verschiedene Proxyserver für FTP- und HTTP-Websites zu konfigurieren. Internet Explorer 3.0 unterstützt die Verwendung verschiedener Proxyserver für unterschiedliche Webtypen.

Von Internet Explorer 3.0 unterstützte Proxyserver

Internet Explorer 3.0 unterstützt die folgenden Proxyserver:
  • Socks V4
  • CERN-kompatible Proxyserver
  • HTTP 1.1-Proxyauthentifizierung mit CERN-kompatiblen Proxyservern
  • SSL Tunneling mit CERN-kompatiblen Proxyservern
  • Spezialisierte FTP-Proxyunterstützung einschließlich TIS Gauntlet und WinGate
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 135982 - Geändert am: Freitag, 29. März 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Internet Explorer 6.0
Keywords: 
kbenv kbhowto kbnetwork KB135982
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com