Deaktivieren von Bus Mastering 0n 3Com 3 C 590 PCI-Netzwerkkarten

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 141299 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Informationen über die Registrierung bearbeiten. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, stellen Sie sicher wissen, wie es wiederherstellen, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zu diesem Zweck Hilfethema "Wiederherstellen der Registrierung" online in Regedit.exe oder im Hilfethema "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels" in Regedt32.exe.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Als Testprozedur oder Bus Konflikte mit der 3Com 3 C 590 PCI- oder 3 c 595 (10-100 mb/s) Netzwerkkarten auftreten, deaktivieren Sie Bus mastering um Busmaster Konflikte vermieden oder testen, ob Busmaster Konflikte die Ursache Ihrer Probleme ist. Die aufgeführte Benachrichtigung kann nicht in der Ereignisanzeige erhalten, aber dieses Verfahren kann auch mit anderen PCI-Bus-Netzwerkkarten verwendet werden.

Weitere Informationen

Achtung: Durch das unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Microsoft kann keine Gewährleistungen oder Support für Probleme übernehmen, welche durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.

So deaktivieren Sie Busmaster
  1. Führen Sie Regedt32.
  2. Öffnen Sie unter HKEY_LOCAL_MACHINE den Ordner "System".
  3. Öffnen Sie CurrentControlSet Ordner.
  4. Öffnen Sie Services-Ordner.
  5. Öffnen Sie EL59X1 Ordner. (Wenn Sie mehrere Adapter haben, müssen Sie die Schritte 7 bis 15 wiederholen. Der Ordner werden EI59X2, EI59X3 usw. benannt werden.)
  6. Öffnen Sie Parameter-Ordner.

    Hinweis : Wenn der Parameter-Ordner nicht existiert, kann er aus dem Menü Bearbeiten erstellt werden. Um den Schlüssel zu erstellen, klicken Sie auf den Treiberordner (EL59X1), und klicken Sie dann auf "Add Key..." im Menü Bearbeiten . Name des Schlüssels "Parameters", das Klassenfeld leer lassen und klicken Sie dann auf OK .
  7. Die Option Wert hinzufügen in der Pull bearbeiten Menü.
  8. Geben Sie den Wert Busmaster vom .
  9. Überprüfen Sie, ob der Datentyp REG_SZ ist.
  10. Klicken Sie auf die Schaltfläche <uiterm>OK</uiterm>.
  11. Geben Sie Nein im Feld Zeichenfolge ein.
  12. Überprüfen Sie die Registrierung, um sicherzustellen, dass die folgende Zeile hinzugefügt wurde:

    "Busmaster:REG_SZ:NO"
  13. Beenden und starten Sie Windows NT neu.
So überprüfen Sie ob:
  1. Öffnen Sie die Ereignisanzeige unter System.
  2. Klicken Sie auf erste Instanz von EI59X.
  3. Es sollte lauten "Busmaster vom Unterstützung für Steckplatz XX deaktiviert wurde."
3Com empfiehlt, den neuen Windows NT-Treiber von der Internet-Website herunterzuladen. Der Treiber ist verfügbar unter:
http://support.3com.com/infodeli/tools/nic/3c590.htm#ship


Der Treibername ist 3C59XN.EXE.

3 C 590 ist von 3Com, eine von Microsoft unabhängigen Hersteller; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf Leistung oder Zuverlässigkeit dieses Produkts.

Eigenschaften

Artikel-ID: 141299 - Geändert am: Donnerstag, 6. Februar 2014 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbenv kbhowto kbnetwork KB141299 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 141299
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com