Windows 95/98 Win.com-Befehlszeilenoptionen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 142544 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D36269
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
142544 Windows 95 Win.com Command-Line Switches
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel listet die Befehlszeilenoptionen für WIN.COM auf. WIN.COM wird durch IO.SYS aufgerufen, nachdem die Datei AUTOEXEC.BAT abgearbeitet wurde, und leitet den Windows 95/98-Startvorgang ein.

Weitere Informationen

Die Syntax für WIN.COM lautet:
   WIN {/D:[F] [M] [N] [S] [V] [X]} [/W] [/WX]
Die Befehlszeilenoptionen für WIN.COM werden nachfolgend erklärt:
  • /W Stellt die Dateien CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT aus CONFIG.WOS und AUTOEXEC.WOS wieder her und gibt folgende Meldung aus:
       Weiter mit beliebiger Taste.
       Das Drücken einer Taste startet Windows 95/98 neu.
  • /WX Stellt die Dateien CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT aus CONFIG.WOS und AUTOEXEC.WOS wieder her und leitet einen Neustart von Windows 95/98 ein.
Bitte beachten Sie: .WOS-Dateien werden erstellt, wenn Sie ein Programm starten, das den MS-DOS-Modus erfordert, nachdem Sie eine neue Konfiguration des MS-DOS-Modus durchgeführt haben. Möglicherweise benötigen Sie die Optionen /W oder /WX, wenn Sie Ihren Computer herunterfahren wollen, um zu Windows 95/98 zurück zu gelangen und Sie mit einer MS-DOS-Anwendung arbeiten, die den MS-DOS-Modus benötigt.
  • /D Wird verwendet, falls Windows nicht korrekt startet. Diese Option wird zusammen mit den folgenden verwendet:
       F  Schaltet den 32-bit-Diskettenzugriff aus. Dies entspricht dem Eintrag "32BitDiskAccess=false" in der Datei SYSTEM.INI.
       M  Ermöglicht den ABGESICHERTEN MODUS. Dieser wird bei einem Bootvorgang im ABGESICHERTEN MODUS automatisch aktiviert (durch Drücken der Taste F5).
       N  Ermöglicht den ABGESICHERTEN MODUS im Netzwerk. Dieser wird bei einem Bootvorgang im ABGESICHERTEN MODUS automatisch aktiviert (durch Drücken der Taste F6).
       S  Legt fest, daß Windows 95/98 keinen ROM-Adressraum zwischen F000:0000 und 1 MB für einen Haltepunkt verwenden soll. Dies entspricht dem Eintrag "SystemROMBreakPoint=false" im [386ENH]-Abschnitt der Datei SYSTEM.INI.
       V  Legt fest, daß die ROM-Routine die Interrupts für die Festplattencontroller zuweist. Dies entspricht dem Eintrag "VirtualHDIRQ=false" in der Datei SYSTEM.INI.
       X  Trennt den Speicherbereich aller Adapterkarten von dem Bereich ab, den Windows 95/98 nach ungenutztem Speicher durchsucht. Dies entspricht dem Eintrag "EMMExclude=A000-FFFF" in der Datei SYSTEM.INI.
Bitte beachten Sie: Folgende /D: -Optionen haben unter Windows 98 keine Funktion:
  • /D:FSVXN
  • /D:N
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen im Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt die Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 142544 - Geändert am: Mittwoch, 5. Januar 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbenv KB142544
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com