Verwendung eines RAM-Laufwerks zur Behandlung von Speicherproblemen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 142546 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D142546
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
142546 How to Use a RAM Drive to Troubleshoot Memory
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Windows 95 und Windows 98 verwenden den Speicher anders als frühere Windows-Versionen. Wenn in Windows 95 ungewöhnliche zufällige Probleme auftreten, die Ihnen in einer früheren Windows-Version nicht aufgefallen waren, ist ein Speicher in Ihrem Computer möglicherweise fehlerhaft.

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie mithklfe eines RAM-Laufwerks den Speicher Ihres Computer testen und was Sie tun können, wenn das Problem dadurch nicht gelöst wird.

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
181862 Specifying Amount of RAM Available to Windows Using MaxPhysPage

Weitere Informationen

Microsoft RAMDrive ist ein speicherresidentes Programm, mit dem Sie einen Teil des RAM Ihres Computers nutzen können, als wäre es ein Festplattenlaufwerk. Durch Erstellung eines RAM-Laufwerks, das einen Großteil des physischen RAM Ihres Computers nutzt, können Sie das Speicherproblem eventuell auf einen bestimmten Speicherchip eingrenzen. So erstellen Sie in Windows 95 ein RAM-Laufwerk:
  1. Starten Sie den Computer neu. Drücken Sie die Taste [F8], wenn Sie die Meldung "Windows 95 wird gestartet" sehen, und wählen Sie im Startmenü die Option Nur Eingabeaufforderung.
  2. Benutzen Sie einen beliebigen Texteditor wie z.B. Edit.com, um die folgende Zeile zur Datei "Config.sys" hinzuzufügen:
    device=<Pfad>\ramdrive.sys <x> /E
    Dabei gibt <Pfad> den Ort, an dem "Ramdrive.sys" gespeichert ist, an, und <x> entspricht der Gesamtgröße des RAM (umgerechnet von Megabytes in Kilobytes) minus 4096 (4 Megabytes werden von Windows 95 zum Starten benötigt). Wenn Sie z.B. Windows 95 auf Laufwerk C in einem Ordner namens Windows installiert haben und Ihr Computer 16 Megabytes (MB) RAM hat, fügen Sie folgende Zeile hinzu:
    device=c:\windows\ramdrive.sys 12288 /E
    Der Wert 12288 wird hier mit folgender Formel abgeleitet:
    (16 * 1024) - 4096 = 12288 Bytes
    Hinweis: Die Ramdrive.sys-Zeile muss in der Config.sys nach der Zeile Himem.sys-Zeile folgen, da sonst das RAM-Laufwerk nicht korrekt funktionieren könnte.

    Hinweis: In Windows 95 ist die maximale Größe eines RAM-Laufwerks auf 16 MB beschränkt. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    126448 Err Msg: Not Enough Extended Memory Available to Start...
  3. Speichern Sie die Datei "Config.sys" und starten Sie Ihren Computer normal.
  4. Halbieren Sie den Wert für <x> in der Datei "Config.sys" und starten Sie Ihren Computer neu, falls die Probleme nicht mehr auftreten. Wiederholen Sie diese Schritte, bis das Problem wieder auftritt. Wenn es wieder auftritt, befindet sich der fehlerhafte RAM in dem Bereich, den Sie zuletzt aus dem RAM-Laufwerk entfernt haben. Wenden Sie sich an Ihren Händler oder Hersteller, um diesen Speicher auszutauschen.
  5. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, kann es ein Problem im Speicher oberhalb des hohen Speicherbereichs (HMA) geben, den Ramdrive.sys nicht verwendet. Entfernen Sie "Ramdrive.sys" aus der Datei "Config.sys" und fügen Sie folgende Zeile zur Datei "Config.sys" hinzu, um den Speicher über dem HMA (beginnend bei 1088K) zu testen:
    device=<Pfad>\himem.sys /int15=<x>
    Dabei gibt <Pfad> den Ort an, an dem "Himem.sys" gespeichert ist, und <x> entspricht der Gesamtgröße des RAM, den Sie aus der Verwendung durch Windows 95 ausschließen wollen. Die Zeile "device=c:\windows\himem.sys /int15=4096" verhindert z.B., dass Windows 95 den Speicherabschnitt von 1088K bis 5184K nutzt (oder ungefähr die ersten 4 MB des RAM oberhalb des konventionellen Speichers + UMA + HMA). Wenn die Probleme nicht mehr auftreten, muss dieser Speicher ersetzt werden.
Wenn Sie nach wie vor Probleme haben, kann eine der folgenden Situationen bestehen:
  • Die Probleme werden möglicherweise durch den Speicher innerhalb der 1088K RAM verursacht, den die RAMdrive- und HIMEM-Anweisungen nicht für Windows 95 reservieren können. Versuchen Sie es mit neuen Speichermodulen oder ändern Sie die Reihenfolge der RAM-Module in Ihrem Computer, um dies zu testen. Bitten Sie Ihren Hardwarehersteller um Unterstützung, falls Sie mit dieser Vorgehensweise nicht vertraut sind.
  • Die Probleme können durch CPU-Cache-RAM verursacht werden. Viele neue Prozessoren implementieren eine Optimierungsmethode, die Motherboard- und internen CPU-Cache-RAM dazu verwenden, die Leistung zu verbessern und Daten und die Ausführung von Code zu optimieren. Dieser Cache wird dazu verwendet, die Anzahl direkter Lesezugriffe auf den Hauptspeicher für häufig verwendete Daten und Code zu reduzieren.

    Deaktivieren Sie den internen und externen CPU-Cache, um dies zu testen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation zu Ihrer Hardware oder wenden Sie sich an Ihren Hardwarehersteller.


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 142546 - Geändert am: Mittwoch, 5. Januar 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbenv kbhowto kboswin98 win95 KB142546
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com