Generierung von "8.3"-Dateinamen aus langen Dateinamen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 142982 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D35650
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
142982 How Windows 95 Generates 8.3 File Names from Long File Names
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Windows unterstützt lange Dateinamen, die aus bis zu 255 Zeichen bestehen können. Außerdem generiert Windows (kurze) MS-DOS-kompatible Dateinamen im "8.3"-Format, damit auch MS-DOS-Programme oder 16-Bit-Windows-Programme auf die Dateien zugreifen können.

Weitere Informationen

Kurze Dateinamen werden unter Windows wie folgt aus langen Dateinamen generiert:
  • Windows entfernt alle unzulässigen Zeichen und Leerzeichen aus dem Dateinamen. Unter anderem sind folgende Zeichen nicht erlaubt:
       . " / \ [ ] : ; = ,
  • Da kurze Dateinamen nur einen Punkt (.) enthalten dürfen, entfernt Windows zusätzliche Punkte aus dem Dateinamen, wenn zulässige Zeichen (keine Leerzeichen) auf den letzten Punkt im Dateinamen folgen. Beispielsweise erzeugt Windows den kurzen Dateinamen
       Thisis~1.txt
aus dem langen Dateinamen
   This is a really long filename.123.456.789.txt
Andernfalls ignoriert Windows den letzten Punkt und verwendet den vorletzten Punkt. So erzeugt Windows den kurzen Dateinamen
   Thisis~1.789
aus dem langen Dateinamen
   This is a really long filename.123.456.789.
- Windows verkürzt den Dateinamen gegebenenfalls auf sechs Zeichen und hängt eine Tilde (~) sowie eine Ziffer an. Jeder eindeutige Dateiname endet dementsprechend mit "~1", während Dateinamen, die gleichlautend beginnen, durch "~2", "~3" etc. unterschieden werden.
  • Windows verkürzt die Dateinamenerweiterung auf maximal drei Zeichen.
  • Windows wandelt alle Zeichen des Dateinamens und der Dateinamenerweiterung in Großbuchstaben um.
Ein Ordner- oder Dateiname, der kürzer als acht Zeichen ist, aber ein Leerzeichen enthält, wird von Windows ebenfalls in einen kurzen Dateinamen umgewandelt. Dies kann zu Problemen führen, wenn Sie versuchen, über ein Netzwerk auf eine Datei oder einen Ordner zuzugreifen. Um Probleme dieser Art zu umgehen, können Sie ein zulässiges Zeichen wie z.B. einen Unterstrich (_) an die Stelle des Leerzeichens setzen. Windows generiert dann keinen anders lautenden kurzen Dateinamen.

Beispiel:

Der "lange" Dateiname "A file.doc" wird in "Afile~1.doc" umgewandelt, weil er ein Leerzeichen enthält.

"A_file.doc" wird jedoch nicht in einen kurzen Dateinamen umgewandelt, weil der Dateiname weniger als acht Zeichen lang ist und kein Leerzeichen enthält.

Der lange Dateiname "A long filename.txt" wird in den kurzen Dateinamen "Alongf~1.txt" umgewandelt, weil er mehr als acht Zeichen enthält.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachige(n) Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 142982 - Geändert am: Mittwoch, 5. Januar 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbui KB142982
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com