Beschreibung von Microsoft Windows 95 Service Pack 1-Komponenten

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 146449 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D43963
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
146449 Description of Microsoft Windows 95 Service Pack 1 Components
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Informationen zu den Komponenten (Add-Ons), die in Microsoft Windows 95 Service Pack 1 enthalten sind.

Weitere Informationen zum Beziehen von Microsoft Windows 95 Service Pack 1 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
142794 Service Pack 1 für Microsoft Windows 95 verfügbar

Weitere Informationen

Die folgenden Komponenten sind in Microsoft Windows 95 Service Pack 1 enthalten:

Microsoft 32-Bit DLC-Protokoll für Windows 95

Das Data Link Control (DLC)-Protokoll wird in erster Linie für den Zugriff auf IBM-Großrechner und IBM AS/400-Computer verwendet. Die 32-Bit DLC-Software für Windows 95 ermöglicht einem Netzwerkadministrator, Unterstützung für 32-Bit und 16-Bit DLC-Programme hinzuzufügen. Host-Terminal-Emulationsprogramme verwenden dieses Protokoll, um direkt mit Großrechnern zu kommunizieren. Das DLC-Protokoll wird nicht für allgemeine Netzwerkverbindungen mit Windows 95 verwendet.

Microsoft Exchange Update

Datei : Exchng32.exe
Neue Dateiversion: 4.0.410.87

Datei : Mapi.dll
Neue Dateiversion: 4.0.410.85

Datei : Mapi32.dll
Neue Dateiversion: 4.0.410.88

Datei : Msfs32.dll
Neue Dateiversion: 4.0.441.26

Datei : Wgpoadmn.dll
Neue Dateiversion: 4.0.441.20

Datei : Wmsui32.dll
Neue Dateiversion: 4.0.410.89

Dieses Update stellt eine Version von Microsoft Exchange bereit, die die in Windows 95 enthaltene Version von Microsoft Exchange ablöst. Die aktualisierte Version enthält Berichtigungen und ermöglicht Benutzern, die mit Microsoft Exchange unter Windows 95 arbeiten, auf ihre freigegebenen Ordner unter Microsoft Mail zuzugreifen. (Der in Windows 95 enthaltene Microsoft Mail-Informationsdienst bietet keinen Zugriff auf freigegebene Ordner.) Weitere Informationen zu diesem Update finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
141127 SFS Post Office Shared Folders Not Available with MS Exchange

Microsoft Internet Explorer 2.0

Mit Microsoft Internet Explorer 2.0 wird das Browsen im Internet so einfach wie die Verwendung von Windows 95. Das Programm zeichnet sich durch Schnelligkeit und Funktionalität aus und gewährleistet die Kompatibilität mit heutigen Standards bei gleichzeitiger Bereitstellung innovativer Funktionen für die Zukunft.

Microsoft-Dienst für NetWare-Verzeichnisdienste

Der Microsoft-Dienst für NetWare-Verzeichnisdienste und der Microsoft-Client für NetWare-Netzwerke bieten volle Client-Unterstützung für NetWare-Verzeichnisdienste.

Als Netzwerkadministrator, dessen Standort NetWare-Server der Versionen 4.0x und 4.1 verwendet, sollten Sie diesen Dienst installieren, um Ihren NetWare-Client-Benutzern volle Windows 95-Netzwerkunterstützung zu bieten.

Windows 95-Infrarottreiber, Version 1.0

Der Windows 95-Infrarottreiber ermöglicht Ihnen die Verwendung von IrDA-Geräten, um die kabellose Verbindung zu Peripheriegeräten oder anderen Windows 95-basierten Computern herzustellen.

Sie sollten den Windows 95-Infrarottreiber installieren, wenn Ihr Computer mit einem Infrarotgerät (IrDA-kompatibel) ausgerüstet ist, das Sie unter Windows 95 verwenden wollen. Windows 95 Service Pack 1 enthält den Infrarotkommunikations-Treiber der Version 1.0. Der Infrarotkommunikations-Treiber der Version 2.0 ist inzwischen als separate Download-Datei verfügbar. Weitere Informationen zum Infrarotkommunikations-Treiber, Version 2.0, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
139445 Windows 95-Unterstützung für IrDA-Konnektivität

Windows 95 SLIP- und Scripting-Unterstützung für DFÜ-Netzwerkverbindungen

Windows 95 Serial Line Internetprotokoll (SLIP)-Unterstützung ermöglicht Ihnen, über eine DFÜ-Netzwerkverbindung auf RAS-Server zuzugreifen, die den SLIP-Standard verwenden. Weitere Informationen zu SLIP finden Sie im Microsoft Windows 95 Resource Kit.

Die Scripting-Unterstützung ermöglicht Ihnen die Verwendung von Skripts bei DFÜ-Netzwerkverbindungen. Bei vielen Anbietern von Onlinediensten müssen Sie Informationen wie den Benutzernamen oder ein Kennwort eingeben, um eine Verbindung herzustellen. Mit Hilfe der DFÜ-Skripterstellung können Sie ein Skript schreiben, um diesen Prozess zu automatisieren. Weitere Informationen zu dieser Komponente finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
135315 CD-ROM mit Extras für die Microsoft Windows 95-Aktualisierung

Microsoft Word Viewer

Mit Microsoft Word Viewer, Version 7.1, können Sie Dokumente, die mit Microsoft Word für Windows erstellt wurden, auch dann anzeigen und drucken, wenn Sie nicht über Word für Windows verfügen. Wenn Sie ein Dokument in Word Viewer anzeigen, erscheint es exakt so, wie es in Word erscheinen würde. Wenn Sie ein Dokument drucken, sieht es genauso aus, als wäre es von Word aus gedruckt worden. Sie können Word Viewer zwar nicht verwenden, um Dokumente zu bearbeiten, Sie können jedoch Informationen von Word-Dokumenten kopieren und darin eingebettete OLE-Objekte aktivieren. Weitere Informationen zu dieser Komponente finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
135315 CD-ROM mit Extras für die Microsoft Windows 95-Aktualisierung

Eigenschaften

Artikel-ID: 146449 - Geändert am: Donnerstag, 30. Januar 2014 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 2.0
  • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive win95 kbtshoot KB146449
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com