ExitWindowsExec() in VB verwenden, zum Ausführen von MS-DOS-Batchdatei

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 147806 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Die Funktion ExitWindowsExec() beendet Windows, führt eine angegebene MS-DOS-Anwendung und startet dann Windows neu. Die Informationen in diesem Artikel wird das Aufrufen dieser Funktion aus Visual Basic veranschaulicht.

Weitere Informationen

Die Funktion ExitWindowsExec() wird i. d. r. durch Installationsprogramme verwendet, um Windows-Komponenten ersetzen, die aktiv sind, wenn Windows ausgeführt wird. Normalerweise würde eine MS-DOS-Batchdatei ausgeführt werden soll, die die Datei kopieren, während Windows vorübergehend heruntergefahren ist durchführt. Die Deklaration für ExitWindowsExec() ist wie folgt:
   ' Place the following declaration on one, single line:

  Private Declare Function ExitWindowsExec Lib "User" (ByVal lpszExe As String,
      ByVal lpszParams As Any) As Integer
				

Ersten Parameter: LpszExe $

Der erste Parameter für ExitWindowsExec(), LpszExe $ sein sollte eine Zeichenfolge mit vollständig qualifizierten Pfad zur ausführbaren Datei ausgeführt werden soll. Diese Zeichenfolge darf nicht mehr als 127 Zeichen enthalten. Für Batchdateien müssen Sie Command.com als die Datei--C:\DOS\COMMAND.COM angeben. Den vollqualifizierten Pfad im Visual Basic, um Command.com abrufen möchten, können Sie die Environ $-Funktion verwenden:
   lpszExe$ = Environ$("COMSPEC")
				

Weitere Informationen über die Environ $-Funktion finden Sie auf Microsoft Visual Basic-Sprachreferenz oder im Menü?.

Zweiten Parameter: LpszParams $

Der zweite Parameter für ExitWindowsExec(), LpszParams $ sollte eine Zeichenfolge alle erforderlichen Parameter für die ausführbare Datei sein. Wenn keine Parameter erforderlich sind, übergeben Sie eine lange ganze Zahl 0 wie z. B. 0 &.

Um eine Batchdatei auszuführen, ist jedoch dadurch, den Pfad zu der Batchdatei und allen Parametern muss angeben. Außerdem müssen Sie die Zeichenfolge mit dem Schalter/c voranstellen der MS-DOS, um eine Kopie des Command.com aufzurufen mitteilt. Hier ist ein Beispiel:
   lpszParams$ = "/C C:\DIRNAME\GENERIC.BAT  PARAMETER1 PARAMETER2"
				

Der Rückgabewert dieser Funktion ist False, wenn die Funktion fehlschlägt.

Vorgehensweise: Beispiel

  1. Erstellen Sie mithilfe entweder Editor in Windows oder in MS-DOS-Bearbeiten einer Batch-Datei im Stammverzeichnis der Festplatte C:\RUNIT.BAT aufgerufen. Geben Sie den folgenden Inhalt:
       @echo off
       echo Making Backup of autoexec.bat
       copy c:\autoexec.bat c:\*.bak
       echo Done
    
    						
  2. Starten Sie ein neues Projekt in Visual Basic (ALT, F, N). Form1 wird standardmäßig erstellt.
  3. Fügen Sie die folgende Deklaration hinzu allgemeinen Deklarationsbereich des Formulars:
       ' Place the following declaration on one, single line:
    
       Private Declare Function ExitWindowsExec Lib "User" (ByVal lpszExe As String, _
          ByVal lpszParams As Any) As Integer
    
    						
  4. Das Formular eine Befehlsschaltfläche (Command1) hinzu, und platzieren Sie den folgenden Code in das Click()-Ereignis.
       Private Sub Command1_Click ()
          sComspec$ = Environ$("COMSPEC")
          ret% = ExitWindowsExec(sComspec$,  "/c c:\runit.bat")
       End Sub
    
    						
  5. Speichern Sie das Projekt (ALT, F, V). Drücken Sie dann F5, um das Programm auszuführen. Klicken Sie auf die Befehlsschaltfläche, beenden Sie Windows, die Batchdatei ausführen, und starten Sie Windows neu.

Eigenschaften

Artikel-ID: 147806 - Geändert am: Sonntag, 9. Februar 2014 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual Basic 4.0 Professional Edition
  • Microsoft Visual Basic 4.0 16-Bit Enterprise Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbwndw KB147806 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 147806
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com