Info: Anzahl der Verbindungen für SQL Server 6.5 Win16-Clients

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 150909 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Wenn Sie 16-Bit-Windows-Client Tools wie z. B. ISQL/W mit DB-Library von SQL Server, Version 6.5 Verbindung zu SQL Server 6.0 oder SQL Server 6.5 Sie möglicherweise nicht damit so viele gleichzeitige Verbindungen zu SQL Server wie wenn Sie verwendet haben, die die SQL Server 6.0-Version von DB-Library. DB­Library beteiligten ist entweder W3DBLIB.DLL oder MSDBLIB3.DLL.

Die Netzwerk-Bibliothek verwendet ist irrelevant.

Die Anzahl der Verbindungen ist von der Netzwerk-Paketgröße Konfigurationswert von SQL Server betroffen. Je kleiner die der Paketgröße (mindestens 512 Bytes), die mehr gleichzeitigen Verbindungen, die Sie vom selben DB-Library-Client vornehmen können, da die größere Netzwerkpaketgröße mehr Systemressourcen verwendet werden, auf dem Windows 3.x-Client.

Wenn der Client Windows 3.1 x zuwenig Systemressourcen ausgeführt wird, erhalten Sie die folgende Meldung angezeigt:
Msg.-Nr.: 10000 Schweregrad: 8 Status: 0
Fehler: Nicht genügend Arbeitsspeicher reservieren
Betriebssystemfehler: 12 nicht genügend Arbeitsspeicher reservieren

Weitere Informationen

Ab Version 6.5, wird die 16-Bit-Windows DB-Library auf der Serverseite unter folgenden Bedingungen angegebene Größe Konfiguration die Netzwerk-Paket verwendet:
  1. Die Clientanwendung unter Verwendung der DB­Library-Funktion DBSETLVERSION und DBVER60-Funktionalität von SQL Server, Version 6.0 oder 6.5 nutzen angegeben.
  2. Die Client-Anwendung wurde nicht angegeben Paket Größe verwendet die
DBSETLPACKET DB-Library-Funktion.

Das ISQL/W-Client-Tool, Version 6.0, beginnend verwendet Dbsetlversion, um die DB­Library-Clientverhalten Version 6.0. Es gibt jedoch keine Network Packet Size auf dem Client verwendet werden an. Wenn das Tool mit 16-Bit-DB-Library von SQL Server 6.0 verwendet wird, wird die Netzwerkpaketgröße standardmäßig 512 Bytes übernommen, können Sie eine ausreichende Anzahl gleichzeitiger Verbindungen vom gleichen Client. Abhängig von der bestimmte Konfiguration des Computers bestimmten kann unterschiedliche Anzahl von Verbindungen vorgenommen werden. Allerdings ist es nicht unüblich, dass 15 named Pipe-Verbindungen vom gleichen Client herstellen.

Verwenden der ISQL/W und der 16-Bit-DB-Library von Version 6.5, die Netzwerk-Paketgröße auf der Serverseite 512 konfiguriert ist, sollten Sie die gleiche Anzahl von Verbindungen vom gleichen Client vornehmen sein. Wenn die Netzwerk-Paketgröße 4096 Bytes (der Standardwert für die Konfiguration ist), die auf der Serverseite festgelegt ist wären Sie 15 named Pipes-Verbindungen vor, wenn die Paketgröße 512 war vornehmen, können Sie jedoch wahrscheinlich rechnen damit nur 5 gleichzeitige named Pipe-Verbindungen mit die Paketgröße auf 4096 festgelegt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 150909 - Geändert am: Freitag, 7. Februar 2014 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 6.0 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 6.5 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbinterop kbusage KB150909 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 150909
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com