Fehlerbehebung bei aktiven Inhalten im Internet Explorer

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 154036 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D35884
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
154036 How to Disable Active Content in Internet Explorer
Hinweis: Dieser Artikel beschreibt Schritte zur Problembehandlung bei Problemen mit aktiven Inhalten im Internet Explorer. Diese Schritte deaktivieren aktive Inhalte im Internet Explorer und sollten als Übergangsmaßnahmen betrachtet werden, bis das zu Grunde liegende Problem behoben ist. Wenn Sie die Scripting-Unterstützung im Internet Explorer deaktivieren, wird dadurch die Funktionalität vieler Websites im Internet beeinträchtigt.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt Lösungswege bei Problemen mit aktiven Inhalten wie z.B. ActiveX-Skripts, ActiveX-Steuerelementen und Java-Programmen im Internet Explorer.

Weitere Informationen

Wenn Sie eine bestimmte Webseite nicht laden können, während Sie den Internet Explorer benutzen, kann das Problem durch aktiven Inhalt in der Webseite verursacht werden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um festzustellen, ob dies der Fall ist:

Prüfen Sie nach jedem Schritt, ob Sie die Webseite jetzt erfolgreich laden können. Wenn Sie die Webseite laden können, sollten Sie den Administrator der Webseite kontaktieren, diesem das Problem schildern und sich nach weiteren Methoden erkundigen, um auf die Webseite zuzugreifen.
  1. Konfigurieren Sie den Internet Explorer so, dass ActiveX-Skcripts nicht automatisch ausgeführt werden.

    Internet Explorer 3.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Optionen, klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und deaktivieren Sie unter Aktive Inhalte das Kontrollkästchen ActiveX-Skripte ausführen.
    2. Klicken Sie auf OK.
    Internet Explorer 4.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Sicherheit, auf die Webinhaltszone Internet, auf Angepasst (nur für erfahrene Benutzer) und dann auf Einstellungen.
    2. Gehen Sie zum Abschnitt Scripting, klicken Sie unter Scripting von Java-Applets und Active Scriptingauf Deaktivieren und klicken Sie zweimal auf OK.
    Internet Explorer 5.0, 5.01, 5.5, 6:
    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Sicherheit, auf die Webinhaltszone Internet und anschließend auf Stufe anpassen.
    2. Gehen Sie im Feld Einstellungen zum Abschnitt Scripting, und klicken Sie unter Active Scripting und Scripting von Java-Applets auf Deaktivieren.
    3. Klicken Sie auf OK und anschließend erneut auf OK.

      Hinweis
      : Im Internet Explorer bezieht sich die Bezeichnung "ActiveX Scripting" auf Java Scripting und auf Microsoft Visual Basic Scripting. Bei dieser Vorgehensweise werden beide Arten von Skripts deaktiviert.
    Wenn Sie die Webseite nach diesem Schritt laden können, wird das Problem von einem in der Webseite enthaltenen ActiveX-Skript verursacht. Das Skript ist höchstwahrscheinlich fehlerhaft geschrieben oder enthält nicht unterstützte Objekte, Einstellungen oder Elemente.
  2. Konfigurieren Sie den Internet Explorer so, dass aktive Inhalte wie Laufschriften oder Animationen nicht automatisch angezeigt werden.

    Internet Explorer 3.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Optionen, klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und deaktivieren Sie unter Aktive Inhalte das Kontrollkästchen ActiveX-Steuerelemente und Plug-Ins aktivieren.
    2. Klicken Sie auf OK.
    Internet Explorer 4.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Sicherheit, auf die Webinhaltszone Internet, auf Angepasst und dann auf Einstellungen.
    2. Klicken Sie unter Download von unsignierten ActiveX-Steuerelementen, unter Ausführen von ActiveX-Steuerelemente, die als sicher für Scripting markiert sind, unter ActiveX-Steuerelemente initialisieren und ausführen, die nicht sicher sind, unter Download von signierten ActiveX-Steuerelementen und unter ActiveX-Steuerelemente und Plugins ausführen auf Deaktivieren. Klicken Sie anschließend zweimal auf OK.
    Internet Explorer 5.0, 5.01, 5.5, 6:
    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Sicherheit, auf die Webinhaltszone Internet und anschließend auf Stufe anpassen.
    2. Klicken Sie im Feld Einstellungen unter Download von signierten ActiveX-Steuerelementen, unter Download von unsignierten ActiveX-Steuerelementen, unter ActiveX-Steuerelemente initialisieren und ausführen, die nicht sicher sind, unter ActiveX-Steuerelemente und Plugins ausführen und unter Ausführen von ActiveX-Steuerelemente, die als sicher für Scripting markiert sind auf Deaktivieren.
    3. Klicken Sie auf OK und anschließend erneut auf OK.
    Wenn Sie die Webseite nach diesem Schritt laden können, wird das Problem von einem in der Webseite enthaltenen ActiveX-Skript verursacht.
  3. Überprüfen Sie, ob der Java Just-In-Time (JIT) Compiler des Internet Explorer deaktiviert ist:

    Internet Explorer 3.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Optionen, auf die Registerkarte Erweitert, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Java JIT Compiler aktivieren.
    2. Klicken Sie auf OK.
    Internet Explorer 4.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Erweitert, und deaktivieren Sie unter Java VM das Kontrollkästchen Java JIT Compiler aktiviert.
    2. Klicken Sie auf OK.
    Internet Explorer 5.0, 5.01, 5.5, 6:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Erweitert, und deaktivieren Sie unter Java VM das Kontrollkästchen Java JIT Compiler aktiviert (Neustart erforderlich).
    2. Klicken Sie auf OK.
    Wenn das Problem von einem in der Webseite enthaltenen Java-Programm verursacht wird und nach der Deaktivierung des Java JIT Compiler immer noch auftritt, sollte die Statuszeile des Internet Explorers weitere Informationen zum Problem anzeigen. Wenn die Meldung darauf hinweist, dass eine bestimmte Klasse nicht gefunden werden kann, ist möglicherweise die Klassendatei auf dem Server der Webseite nicht vorhanden, oder der Server ist überlastet.
  4. Konfigurieren Sie den Internet Explorer so, dass Java-Programme nicht automatisch ausgeführt werden.

    Internet Explorer 3.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Optionen, klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und deaktivieren Sie unter Aktive Inhalte das Kontrollkästchen Java-Programme ausführen.
    2. Klicken Sie auf OK.
    Internet Explorer 4.x:
    1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Sicherheit, auf die Webinhaltszone Internet, auf Angepasst und dann auf Einstellungen.
    2. Klicken Sie im Dialogfeld Sicherheitseinstellungen unter Java-Einstellungen auf Java deaktivieren, und klicken Sie anschließend zweimal auf OK.
    Internet Explorer 5.0, 5.01, 5.5, 6:
    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen, auf die Registerkarte Sicherheit, auf die Webinhaltszone Internet und anschließend auf Stufe anpassen.
    2. Klicken Sie im Feld Einstellungen unter Java-Einstellungen auf Java deaktivieren, und klicken Sie anschließend zweimal auf OK.
    Wenn Sie die Webseite nach diesem Schritt laden können, wird das Problem von einem oder mehreren in der Webseite enthaltenen Java-Programmen verursacht.

Anpassen der Sicherheitsstufen für aktive Inhalte

Zwar sind die meisten aktiven Elemente in Webseiten sicher, jedoch können manche Webseiten dennoch aktive Elemente enthalten, die Sicherheitsprobleme auf Ihrem Computer verursachen können. Zum Beispiel kann ein ActiveX-Steuerelement, das automatisch beim Laden einer bestimmten Webseite gestartet wird, Ihre Daten beschädigen oder Ihren Computer mit einem Virus infizieren. Internet Explorer benutzt verschiedene Sicherheitsstufen für aktive Inhalte, die solche Probleme verhindern sollen.

Die folgenden Sicherheitsstufen für aktive Inhalte sind im Internet Explorer verfügbar:

Internet Explorer 3.x:
  • Hoch (empfohlen für alle Benutzer) Sie sind vor allen Sicherheitsproblemen geschützt. Potenziell unsicherer Inhalt wird umgangen, und Sie werden benachrichtigt.
  • Mittel (empfohlen für Experten und Entwickler) Sie werden vor allen etwaigen Sicherheitsproblemen gewarnt. Sie können wählen, ob Sie eventuell unsichere Inhalte anzeigen wollen oder nicht.
  • Keine (nicht empfohlen) Sie sind vor etwaigen Sicherheitsproblemen nicht geschützt. Benutzen Sie diese Einstellung nur, wenn Sie die Gewissheit haben, dass alle von Ihnen besuchte Seiten sicher sind.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sicherheitsstufe für aktive Inhalte zu ändern:
  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Optionen auf die Registerkarte Sicherheit und anschließend unter Aktive Inhalte auf Sicherheitsstufe.
  2. Wählen Sie die gewünschte Sicherheitsstufe, und klicken Sie anschließend auf OK.
Internet Explorer 4.x:
  • Hoch (am sichersten) Inhalte, die Ihren Computer beschädigen können, werden ausgeschlossen.
  • Mittel (sicherer) Sie werden vor eventuellen Sicherheitsproblemen gewarnt.
  • Niedrig Sie werden vor eventuell schädlichem Inhalt nicht gewarnt.
  • Angepasst (nur für erfahrene Benutzer) Die Sicherheit hängt von Ihren Einstellungen ab.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sicherheitsstufe für aktive Inhalte zu ändern:
  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Internetoptionen und anschließend auf die Registerkarte Sicherheit.
  2. Klicken Sie auf Zone und auf die gewünschte Sicherheitsstufe. Klicken Sie anschließend auf OK.
Internet Explorer 5.0, 5.01, 5.5, 6:
  • Hoch (am sichersten) Inhalte, die Ihren Computer beschädigen können, werden ausgeschlossen.
  • Mittel (sicherer) Sie werden vor eventuellen Sicherheitsproblemen gewarnt.
  • Niedrig Sie werden vor eventuellen Sicherheitsproblemen nicht gewarnt.
  • Sehr niedrig Bietet minimale Sicherheit und Warnungen vor eventuellen Sicherheitsproblemen.
  • Angepasst (nur für erfahrene Benutzer) Die Sicherheit hängt von Ihren Einstellungen ab.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sicherheitsstufe für aktive Inhalte zu ändern:
  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen und anschließend auf die Registerkarte Sicherheit.
  2. Wählen Sie im Feld Wählen Sie eine Zone von Webinhalten, um die Sicherheitseinstellungen dieser Zone festzulegen eine Zone aus.
  3. Verschieben Sie im Feld Sicherheitsstufe für diese Zone auswählen den Schieberegler auf die gewünschte Einstellung, oder klicken Sie auf Stufe anpassen, um Ihre Einstellungen anzupassen.
  4. Klicken Sie auf OK, bis Sie zu Internet Explorer zurückkehren.
Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
174360 Sicherheitszonen in Internet Explorer verwenden

Eigenschaften

Artikel-ID: 154036 - Geändert am: Donnerstag, 2. Dezember 2004 - Version: 4.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Internet Explorer 5.5, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Internet Explorer 5.01, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Internet Explorer 5.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Internet Explorer 4.5 128-Bit Edition
  • Microsoft Internet Explorer 3.2
  • Microsoft Internet Explorer 3.0
Keywords: 
kbinfo kbtshoot kbenv kbfaq KB154036
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com