Manuell Unterstützung für zweiten Prozessor hinzufügen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 156358 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D39806
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
156358 How to Manually Add Support for a Second Processor
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Windows NT konfigurieren, um von der Einprozessor- zur Multiprozessorunterstützung oder umgekehrt zu wechseln.

Weitere Informationen

Bevor Sie mit dem Verfahren beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass eine vollständige, funktionsfähige Sicherung der Systemdateien und der Registrierung sowie eine aktuelle Notfalldiskette vorhanden ist. Um eine Notfalldiskette herzustellen, müssen Sie Rdisk.exe an der Eingabeaufforderung ausführen und dann die Option AKTUALISIEREN auswählen.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um in Windows NT die Unterstützung für einen zusätzlichen Prozessor hinzuzufügen:

ANMERKUNG: Einige Compaq-Computer benötigen eine andere HAL(Hardware Abstraction Layer)-- Halsp.dll. Details finden Sie auf der aktuellen Software-Support-Disk von Compaq.
  1. Installieren Sie Windows NT in einem separaten Ordner auf der Festplatte, und starten Sie den Computer dann mit der neuen Installation von Windows NT neu.
  2. Benennen Sie die folgenden Dateien im Ordner "%SystemRoot%\System32" der ursprünglichen Windows NT-Installation um:
       Ntoskrnl.exe
       Hal.dll
       Kernel32.dll
       Ntdll.dll
       Winsrv.dll
       Win32k.sys (zusätzliche Datei nur in Windows NT 4.0)
  3. Ermitteln Sie mithilfe der folgenden Liste die Multiprozessor-HAL, die Ihr Computer benötigt:
       Halast.dll    = "AST Manhattan SMP"
       Halsp.dll     = "Compaq SystemPro-Multiprozessor oder 100 Prozent kompatibel"
       Halcbus.dll   = "Corollary C-Bus-Architektur"
       Halmca.dll    = "IBM PS/2 oder anderer MCA (Micro Channel Architecture)-basierter PC"
       halmpsm.dll   = "MCA-Multiprozessor-PC"
       Halapic.dll   = "MPS-Einprozessor-PC"
       Halmps.dll    = "MPS-Multiprozessor-PC"
       Halncr.dll    = "NCR-System 3000, Model 3360/3450/3550"
       Haloli.dll    = "Olivetti LSX5030/40"
       Hal.dll       = "Standard-PC" (Einprozessor-HAL)
       Hal486c.dll   = "Standard-PC mit C-Step-Prozessor i486"
       Halwyse7.dll  = "Wyse-Serie 7000i, Modell 740MP/760MP"
  4. Kopieren Sie die Datei Ntkrnlmp.exe und die entsprechende HAL-Datei von der Windows NT-CD-ROM oder dem installierten Service Pack in den Ordner "%SystemRoot%\System32" der ursprünglichen Windows NT-Installation, und benennen Sie die Dateien zu Ntoskrnl.exe bzw. Hal.dll um.
  5. Kopieren Sie die Datei Ntdll.dll von der Windows NT-CD-ROM oder dem installierten Service Pack in den Ordner "%SystemRoot%\System32" der ursprünglichen Windows NT-Installation.
  6. Extrahieren Sie an der Eingabeaufforderung die Dateien Kernel32.dll und Winsrv.dll von der Windows NT-CD-ROM oder dem installierten Service Pack in den Ordner "%SystemRoot%\System32" der ursprünglichen Windows NT-Installation. Geben Sie z.B. die folgenden Befehle ein:
       EXPAND Kernel32.dl_ %Systemroot%\System32\Kernel32.dll
       EXPAND Winsrv.dl_ %Systemroot%\System32\Winsrv.dll
ANMERKUNG: Um die Dateien ordnungsgemäß von der Windows NT-CD-ROM zu extrahieren, müssen Sie das Dienstprogramm Expand.exe verwenden, das mit Windows NT bereitgestellt wird. Das Windows NT-Dienstprogramm Expand.exe kann nur von einer Eingabeaufforderung in einer 32-Bit-Umgebung wie Microsoft Windows 95 oder Windows NT ausgeführt werden.

ANMERKUNG: In Windows NT 4.0 wird darüber hinaus die Datei Win32k.sys benötigt. Extrahieren Sie die Datei von der Windows NT-CD-ROM oder dem installierten Service Pack.
  1. Starten Sie den Computer neu.
  2. Wenn der Windows NT-Kernel geladen wird, müssen Sie sicherstellen, dass während des Starts "Multiprozessor-Kernel" angezeigt wird.
Die Installation der Unterstützung für den zweiten Prozessor ist hiermit abgeschlossen, so dass der zweite Prozessor verwendet werden kann. Wenn Sie zur Einprozessorunterstützung zurückkehren möchten, müssen Sie die alten Dateien mit ihrem ursprünglichen Namen im Ordner "%System Root%\System32" wiederherstellen und dann einen Neustart des Computers durchführen.

ANMERKUNG: Die Dateien auf der Windows NT-CD-ROM und in den Service Packs sind in der Lage, Multiprozessorsysteme zu erkennen. Um zu einem einzelnen Prozessor zurückzukehren, müssen Sie Windows NT auf einem Einprozessorcomputer installieren, dann alle benötigten Service Packs installieren und anschließend die zugehörigen Dateien von diesem Computer auf den Computer kopieren, auf dem die Einprozessorunterstützung wieder eingerichtet werden soll. Sie sollten zudem die Datei Setup.log im Ordner "$SystemRoot%\Repair" so aktualisieren, dass sie den aktuellen Status des Computers wiedergibt, damit zukünftig installierte Service Packs und der Reparaturvorgang ordnungsgemäß funktionieren. Um die Datei Setup.log zu aktualisieren, müssen Sie RDISK ausführen und auf dem ersten Bildschirm die Option AKTUALISIEREN auswählen.

Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln:
124541 Use UPTOMP.EXE to Upgrade Single-Processor to Multiprocessor

ARTICLE-ID: Q148245
   TITLE : Upgrading from Uni- to Multi-Processor Requires Service Pack
ARTICLE-ID: Q142660
   TITLE : Upgrade from Uni- to Multiprocessor (Uptomp.exe)and Win32k.sys
ANMERKUNG: Wenn Sie von der Einzel- zur Multiprozessorunterstützung oder umgekehrt wechseln und Proxy Server 2.0 auf demselben Computer verwenden, müssen Sie außerdem den Treiber Ipfltdrv.sys (im Ordner "%SystemRoot%\System32\Drivers") ersetzen. Die Einzelprozessorversion umfasst 36 KB und befindet sich auf der Proxy Server 2.0-CD-ROM im Ordner "Msproxy\I386\Routing\Up". Die Multiprozessorversion der Datei umfasst 34 KB und befindet sich auf der Proxy Server 2.0-CD-ROM im Ordner "Msproxy\I386\Routing".

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 156358 - Geändert am: Dienstag, 9. November 2004 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 3.5
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Terminal Server
Keywords: 
kbhowto KB156358
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com