Aufrechterhalten von RAS-Verbindungen nach der Abmeldung

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 158909 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D158909
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
158909 How to Keep RAS Connections Active After Logging Off
Warnung: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Dateien System.dat und User.dat, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Informationen hierzu finden Sie in der integrierten Hilfe der Registrierungseditoren "Regedit.exe" oder "Regedt32.exe". Suchen Sie hier im Index nach "Wiederherstellen der Registrierung" oder nach "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels". Wenn Sie mit Windows NT oder Windows 2000 arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette (Emergency Recovery Disk - ERD) aktualisieren.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Wenn Sie sich von einem RAS-Client abmelden (RAS = Windows Remote Access Service), werden alle RAS-Verbindungen automatisch getrennt. Sie können den Schlüssel "KeepRasConnections" auf dem RAS-Client in der Registrierung aktivieren, um die Verbindung nach der Abmeldung aufrechtzuerhalten.

Hinweis: Dieses Verhalten unterscheidet sich von Windows NT RAS-Versionen vor Windows NT 4.0; bei früheren Windows NT-Versionen bleibt die Verbindung nach der Abmeldung vom lokalen Computer erhalten.

Weitere Informationen

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Microsoft übernimmt keine Gewährleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.

Ändern Sie den Wert des folgenden Registrierungsschlüssels, um das Verhalten von RAS bei der Abmeldung zu ändern:
HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
KeepRasConnections REG_SZ
Bereich: 0 oder 1
Standard: 0 (deaktiviert)
Nachdem Sie diese Änderung vorgenommen haben, starten Sie den Computer neu.

Standardmäßig schließt Windows bei der Abmeldung alle RAS-Verbindungen, die während der Sitzung geöffnet wurden. Wenn dieser Registrierungsschlüssel hinzugefügt und auf 1 gesetzt wird, schließt das System die RAS-Verbindungen bei der Abmeldung nicht. Der Wert erscheint normalerweise nicht in der Registrierung. Sie müssen ihn bei Bedarf manuell hinzufügen.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 158909 - Geändert am: Mittwoch, 7. Januar 2004 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
Keywords: 
kbhowto kbtool kbnetwork KB158909
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns