Verwenden des Dienstprogramms "Windiff.exe"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 159214 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie das Dienstprogramm "Windiff.exe" verwenden. Dieses Programm ermöglicht den grafischen Vergleich des Inhalts zweier ASCII-Dateien oder zweier Ordner, die ASCII-Dateien enthalten, um zu überprüfen, ob sie identisch sind. Die Bytezahl und das Erstellungsdatum sind hierfür keine verlässlichen Anzeichen.

Manchmal kann es zu ungewöhnlichem Programmverhalten kommen, und Sie haben den Verdacht, dass eine Datei beschädigt ist oder zwei Dateien dieselbe Bytezahl, aber unterschiedliche Daten aufweisen. Daher möchten Sie sicherstellen, dass die beiden Dateien identisch sind. Wenn bei einer Datei der Verdacht auf Beschädigung besteht, ist die typische Lösung, die Datei von einer bekannten unversehrten Datei neu zu kopieren. Mit dieser Lösung kann das Problem möglicherweise behoben werden, allerdings wissen Sie dann nicht, ob die Originaldatei tatsächlich beschädigt war. Es kann durchaus wichtig sein, dies zu wissen, da die Beschädigung einer Datei auf ein zugrunde liegendes Netzwerk- oder Systemproblem hinweisen kann.

Weitere Informationen

In Microsoft Windows 2000 und höher ist "Windiff.exe" auf der Original-CD-ROM im Ordner "Support\Tools" enthalten. Führen Sie zum Installieren der Supporttools "Setup.exe" aus dem Ordner "Support\Tools" aus. "Windiff.exe" befindet sich auch in der Datei "Support.cab", die in jedem Service Pack enthalten ist.

Weitere Informationen dazu, wie Sie die Windows 2000-Supporttools installieren, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
301423 SO WIRD'S GEMACHT: Installation der Windows 2000-Supporttools auf einem bestehenden Computer unter Windows 2000 Server


In Microsoft Windows NT ist "Windiff.exe" im Windows NT 4.0 Resource Kit enthalten. Die Supporttools aus dem Windows NT 4.0 Resource Kit stehen auf der folgenden Website von Microsoft zum Download zur Verfügung:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc767868.aspx
Das Dienstprogramm "Windiff.exe" stellt die Unterschiede zwischen von Ihnen angegebenen ASCII-Textdateien oder Ordnern mit ASCII-Textdateien grafisch dar. Es eignet sich besonders für den Vergleich von Programm-Quellcode. Sie können mit "Windiff.exe" ganze Unterordnerstrukturen vergleichen. In der Anzeige erscheint entweder eine Übersicht über den Vergleichsstatus einer Liste von Dateien (Outline-Modus) oder ein detaillierter zeilengenauer Vergleich der Dateien (Expanded-Modus).

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zwei Dateien mithilfe von "Windiff.exe" zu vergleichen:
  1. Starten Sie "Windiff.exe".
  2. Klicken Sie im Menü File (Datei) auf Compare Files (Dateien vergleichen).
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Select First File (Erste Datei auswählen) einen Dateinamen für die erste Datei in dem Vergleich aus, und klicken Sie auf Open (Öffnen).
  4. Wählen Sie im Dialogfeld Select Second File (Zweite Datei auswählen) einen Dateinamen für die zweite Datei in dem Vergleich aus, und klicken Sie auf Open (Öffnen).

    Die Informationen im rechten Fenster zeigen an, ob die Dateien unterschiedlich sind.
  5. Klicken Sie zum Anzeigen der eigentlichen Unterschiede zwischen den Dateien in die erste Zeile der Ausgabeergebnisse von "Windiff.exe", und klicken Sie anschließend im Menü Expand (Erweitern) auf Left File Only (Nur linke Datei), Right File Only (Nur rechte Datei) oder Both Files (Beide Dateien).

    Die farbcodierten Ergebnisse zeigen die Unterschiede zwischen den Dateien an.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um zwei Ordner mithilfe von "Windiff.exe" zu vergleichen:
  1. Starten Sie "Windiff.exe".
  2. Klicken Sie im Menü File (Datei) auf Compare Directories (Verzeichnisse vergleichen).
  3. Geben Sie im Dialogfeld Select Directories (Verzeichnisse auswählen) die Namen der beiden Ordner, die verglichen werden sollen, in die Felder Dir1 und Dir2 ein. Wenn Sie Unterordner einbeziehen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Include subdirectories (Unterverzeichnisse einbeziehen).

    Die Informationen im rechten Fenster zeigen die Unterschiede zwischen den beiden Ordnern an.
  4. Klicken Sie zum Anzeigen der eigentlichen Unterschiede zwischen den Dateien in die gewünschte Zeile der Ausgabeergebnisse von "Windiff.exe", und klicken Sie anschließend im Menü Expand (Erweitern) auf Left File Only (Nur linke Datei), Right File Only (Nur rechte Datei) oder Both Files (Beide Dateien).

    Die farbcodierten Ergebnisse zeigen die Unterschiede zwischen den Dateien an.
Sie können "Windiff.exe" auch aus der Befehlszeile ausführen. Informationen zur Vorgehensweise sowie weitere Informationen über die Verwendung von "Windiff.exe" finden Sie in der zugehörigen Hilfedatei (Windiff.hlp).

Es gibt neben "Windiff.exe" noch weitere Dienstprogramme, mit denen Sie lokale ASCII- und binäre Dateien oder eine lokale Datei mit einer fraglichen Datei auf einem Remotestandort vergleichen können.

Zum Vergleichen von zwei Dateien oder Gruppen von Dateien auf einem lokalen Standort können Sie die Vergleichsbefehle "Fc.exe" und "Comp.exe" verwenden. Beide Befehle werden von einer Eingabeaufforderung ausgeführt.

Sie können "Fc.exe" verwenden, um zwei ASCII- oder binäre Dateien zeilenweise vergleichen. Es stehen mehrere Befehlszeilenoptionen zur Verfügung. Verwenden Sie zum Beispiel den Befehl fc /b, um zwei binäre Dateien zu vergleichen. Wenn Sie eine vollständige Liste der Optionen anzeigen möchten, geben Sie an einer Eingabeaufforderung fc /? ein.

Sie können "Comp.exe" verwenden, um ASCII- und binäre Dateien sowie Gruppen von Dateien in zwei unterschiedlichen Ordnern zu vergleichen. Geben Sie zum Beispiel zum Vergleichen aller DLL-Dateien in einem Ordner mit allen DLL-Dateien im gleichen Ordner auf einem anderen Computer den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung ein:
comp C:\Winnt\System32\*.dll \\Name des anderen Computers\C$\Winnt\System32\*.dll
Zum Vergleichen einer lokalen Datei mit einer Remotedatei können Sie ein Fremdanbieter-Dienstprogramm, wie das Komprimierungsprogramm "Pkzip.exe", verwenden. Verwenden Sie "Pkzip.exe", um die Datei am lokalen Standort und am Remotestandort zu komprimieren. Da das Komprimieren einer großen Datei lange dauern kann, sparen Sie Zeit, wenn Sie die Option pkzip -e0 (keine Kompression) verwenden. Nachdem Sie die Dateien komprimiert haben, verwenden Sie den Befehl pkzip -v, um den Wert der zyklischen Redundanzprüfung (CRC32) für die ZIP-Dateien zu untersuchen. Wenn die CRC32-Werte für die lokale und die Remotedatei identisch sind, sind auch die Dateien identisch.

Hinweis Wenn Sie "Pkzip.exe" verwenden, um eine Datei vor dem Senden an einen Remotestandort zu komprimieren, wird infolge der eingebetteten CRC32 während des Dekomprimierens eine Fehlermeldung angezeigt, sollte die Datei bei der Übertragung beschädigt worden sein. Wird keine Fehlermeldung angezeigt, wurde die Datei ohne Beschädigung übertragen.

Weitere Informationen zum Verwenden von "Windiff.exe" für den Vergleich von Registrierungsdateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
171780 Verwendung von WinDiff zum Vergleichen von Registrierungsdateien

Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 159214 - Geändert am: Dienstag, 2. Juli 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
Keywords: 
kbhowto KB159214
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com