Behandlung von Problemen mit dem RAS-Client in Windows NT 4.0

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 162293 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D34788
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
162293 Troubleshooting RAS Client Issues in Windows NT 4.0
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Schritte, die Sie beim Behandeln von Problemen mit dem Remote Access Service (RAS) in Windows NT 4.0 unterstützen. Dieser Artikel befaßt sich mit Problemen, die auftreten können, wenn Sie RAS zur Einwahl bei einem anderen Computer oder einem Internetdienstanbieter verwenden.

Die in diesem Artikel behandelten Probleme sind:
  • Wählen mit RAS nicht möglich
  • Herstellen der Verbindung nach dem Wählen mit RAS nicht möglich

Weitere Informationen

Wählen mit RAS nicht möglich

Wenn Sie versuchen, mit Hilfe des DFÜ-Netzwerks zu wählen, kann folgende Fehlermeldung angezeigt werden:
   Fehler 692: Hardware-Fehler im Anschluß oder im angeschlossenen Gerät.
Wenn Sie diese oder eine andere Fehlermeldung erhalten, die darauf hinweist, daß das Modem nicht richtig arbeitet, lesen Sie die folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
   ARTIKEL-ID: D34786
   TITEL     : Fehlerbehebung bei Modem-Problemen mit Windows NT 4.0
ARTICLE-ID: Q122839
   TITLE     : Err Msg: Error 692: Hardware Failure in Port or Attached...
Wenn Sie von Windows NT 3.51 aktualisiert haben und ein Programm ausführen, das die Telefonleitung überwacht (beispielsweise ein Faxprogramm), erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung, die darauf hinweist, daß der Anschluß besetzt ist, wenn Sie versuchen, mit Hilfe des DFÜ-Netzwerks nach außen zu wählen. Zum Beispiel:
   Fehler 633: Der Anschluß wird bereits benutzt oder ist nicht
               für RAS als Client-Anschluß konfiguriert.
Wenn Sie RAS in Windows NT 3.51 vor der Aktualisierung auf Windows NT 4.0 installiert haben, wird der in Windows NT 3.51 verwendete Kernel-Modus-Telefonietreiber beibehalten, und RAS verwendet Treiber für Nicht-Universalmodems. Wenn ein anderes Programm den Universalmodem-Treiber verwendet und zum automatischen Beantworten der Leitung eingerichtet wurde, veranlaßt dieses Programm TAPI 2.0, den Kommunikationsanschluß zu steuern. Wenn dies auftritt, steht der Kommunikationsanschluß der nicht-Universalmodem-Version von RAS nicht zur Verfügung.

Um dieses Problem zu lösen, entfernen Sie den Treiber für Nicht-Universalmodems, und ersetzen Sie ihn durch einen mit Windows NT 4.0 gelieferten Treiber. Zu diesem Zweck führen Sie folgende Schritte aus:
  1. Doppelklicken Sie in der Systemsteuerung auf "Netzwerk".
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Dienste".
  3. Klicken Sie auf "Remote Access Service" und anschließend auf "Eigenschaften".
  4. Wenn der aufgelistete Modemtyp anzeigt, daß der Kernel-Modus-TAPI-Treiber noch verwendet wird [das heißt, daß der Type als "Modem (MODEM.INF)" aufgelistet wird], klicken Sie auf den Anschluß und anschließend auf "Entfernen".
  5. Klicken Sie auf "Hinzufügen", um den Universalmodem-Treiber (den mit Windows NT 4.0 gelieferten Treiber) für diesen COM-Anschluß hinzuzufügen.
  6. Klicken Sie auf "Fortsetzen", und starten Sie bei Aufforderung Ihren Computer neu.
Herstellen der Verbindung nach dem Wählen mit RAS nicht möglich

Wenn die Telefonleitung ungewöhnlich stark rauscht, erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung, die der folgenden ähnlich ist:
   Fehler 640: Ein NetBIOS-Fehler ist aufgetreten.
Diese Fehlermeldung weist darauf hin, daß das Modem möglicherweise nicht in der Lage ist, eine Verbindung mit höherer Geschwindigkeit auszuhandeln. Versuchen Sie, die Modemgeschwindigkeit auf dem Client-Computer auf eine niedrigere Geschwindigkeit, beispielsweise 9600 bps, einzustellen. Zu diesem Zweck führen Sie folgende Schritte aus:
  1. Klicken Sie im DFÜ-Netzwerk auf den entsprechenden Telefonbucheintrag.
  2. Klicken Sie auf "Weiter" und anschließend auf "Eintrags- und Modemeigenschaften bearbeiten".
  3. Klicken Sie auf das entsprechende Modem und anschließend auf "Konfigurieren".
  4. Klicken Sie im Feld "Startgeschwindigkeit" auf "9600" und anschließend auf das Kontrollkästchen "Komprimierung durch das Modem aktivieren", um es zu deaktivieren.
  5. Klicken Sie auf "OK".
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte "Server", dann auf das Kontrollkästchen "Software-Komprimierung aktivieren", um es zu deaktivieren, und anschließend auf "OK".
Wenn der RAS-Server nicht antwortet oder Sie die Verbindung nicht herstellen können, testen Sie die Verbindung von einem anderen Computer aus. Wenn Sie die Verbindung auch mit Hilfe eines anderen Computers nicht herstellen können, besteht möglicherweise ein Problem mit dem RAS-Server. Wenden Sie sich an Ihre Netzwerkadministration, um Hilfe zu erhalten.

Wenn Sie die Verbindung zu dem RAS-Server von einem anderen Computer aus herstellen können, könnte es an einem Hardware- Kompatibilitätsproblem mit Ihrem Modem liegen. Überprüfen Sie die Hardware-Kompatibilitätsliste (HCL) von Windows NT, um festzustellen, ob Ihr Modem aufgeführt wird. Informationen darüber, wo Sie die HCL erhalten, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
131303 Latest Windows NT Hardware Compatibility List (HCL)

Wenn Ihr Modem nicht aufgeführt wird, wenden Sie sich an den Hersteller des Modems, oder ziehen Sie in Betracht, ein unterstütztes Modem auszuprobieren.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachige(n) Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 162293 - Geändert am: Freitag, 24. Januar 2014 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbnetwork KB162293
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com