Begrenzung der Zahl gleichzeitig geöffneter Stammspeicherdateien

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 163202 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D37745
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
163202 Limit of the Number of Simultaneously Open Root Storage Files
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Anwendungen, die die API-Aufrufe "StgOpenStorage()" oder "StgCreateDocFile()" zum Öffnen mehrerer Speicherdateien verwenden, können fehlschlagen.

Dieses Problem tritt unter Windows 95 oder Windows NT 3.51 nicht auf.

Ursache

Windows NT 4.0 schränkt die Anzahl der gleichzeitig geöffneten Stammspeicherdateien auf ungefähr 500 Dateien PRO PROZESS ein. Diese Einschränkung gilt pro Prozess (beispielsweise kann Prozess 1 498 Stammspeicherdateien öffnen, während Prozess 2 zur gleichen Zeit ebenfalls 498 Stammspeicherdateien öffnen kann usw.)

Windows 95 und Windows NT 3.51 verwenden einen global gemeinsam genutzten Speicherheap von 64 MB; Windows NT 4.0 dagegen verwendet einen Heap von 4MB pro offener Stammspeicherdatei. Ausgehend von einer Benutzeradresseneinschränkung von 2 GB für Prozesse unterstützt Windows NT 4.0 ungefähr 500 geöffnete Stammspeicherdateien für einen Prozess.

Lösung

Unter Windows NT 4.0 wurde die Heap-Größe pro offener Stammspeicherdatei auf 2 MB verringert, so dass ungefähr 1000 geöffnete Dateien unterstützt werden. Eine Verringerung der Heapgröße bedeutet, dass Anwendungen nicht so viele Teilspeicher öffnen bzw. weniger durchgeführte Änderungen ohne durchgeführten Commit besitzen können.

Status

Microsoft hat das Problem für Windows NT, Version 4.0 bestätigt. Das Problem wurde im letzten US-Service Pack für Microsoft Windows NT 4.0 behoben. Informationen zum Bezug des Service Packs erhalten Sie, wenn Sie eine Abfrage nach folgendem Wort in der Microsoft Knowledge Base durchführen (ohne Leerzeichen):
   S E R V P A C K
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 163202 - Geändert am: Mittwoch, 29. Januar 2014 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbinterop KB163202
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com