Gewusst wie: SSL-Anforderungen mit WinInet erstellen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 168151 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel erläutert die SSL-Anforderungen mithilfe der WinInet-APIs stellen.

Weitere Informationen

Es ist möglich, eine SSL (Secure Socket Layer) oder Private Communications Technology (PCT) HTTP-Sitzung mit den WinInet-APIs einzurichten. Sichere HTTP, gekennzeichnet als https: / /, erfolgt über TCP-Port 443. Code ähnlich dem folgenden kann zum Einrichten einer HTTPS-Sitzung verwendet werden:
   ...
   hOpen = InternetOpen (...);
   Connect = InternetConnect (
                hOpen,                      // InternetOpen handle
                "MyHttpServer",             // Server  name
      INTERNET_DEFAULT_HTTPS_PORT,// Default HTTPS port - 443
                "",                         // User name
                "",                         //  User password
                INTERNET_SERVICE_HTTP,      // Service
      0,                          // Flags
      0                           // Context
                   );
   hReq = HttpOpenRequest (
                hConnect,                   // InternetConnect handle
      "GET",                      // Method
      "",                         // Object name
      HTTP_VERSION,               // Version
      "",                         // Referrer
                NULL,                       // Extra headers
      INTERNET_FLAG_SECURE,       // Flags
      0                           // Context
                );
   ...
				
Sie zwei Unterschiede beachten Sie bei Verwendung von HTTPS anstelle von HTTP:
  • InternetConnect verwendet INTERNET_DEFAULT_HTTPS_PORT anstelle von INTERNET_INVALID_PORT_NUMBER oder INTERNET_DEFAULT_HTTP_PORT
  • HttpOpenRequest wird die INTERNET_FLAG_SECURE-Option zusätzlich zu anderen Optionen verwendet.
Die folgenden beiden Optionen können entweder in HttpOpenRequest oder in InternetOpenUrl verwendet werden, um Ungültiges Zertifikatfehler ignorieren:

  • INTERNET_FLAG_IGNORE_CERT_CN_INVALID - ignoriert Fehler, die durch das Zertifikat Host Namen des Servers nicht mit dem Namen Host in der Anforderung verursacht werden können.
  • INTERNET_FLAG_IGNORE_CERT_DATE_INVALID - ignoriert Fehler, die durch ein Serverzertifikat abgelaufen verursacht werden können.
Finden Sie auf diese Flags in der Dokumentation Internet Client SDK Weitere Informationen.

SSL und PCT Funktionen werden durch Schannel.dll, bereitgestellt, der beim Ausführen von Weitergabeprogramm Wintdist.exe oder Wint351.exe ordnungsgemäß installiert ist. Informationen zum Verteilen von Dateien "Schannel.dll" finden Sie unter Redist.txt oder Axredist.txt.

Informationsquellen

Internet Client SDK-Hilfe

Eigenschaften

Artikel-ID: 168151 - Geändert am: Freitag, 2. Juli 2004 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 3.0
  • Microsoft Internet Explorer 4.0 128-Bit Edition
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 Service Pack 2
  • Microsoft Windows Internet Services (WinInet)
Keywords: 
kbmt kbhowto KB168151 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 168151
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns