Installieren weiterer Laufwerke auf gemeinsam genutzten SCSI-Bus

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 175278 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D37163
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
175278 How to Install Additional Drives on the Shared SCSI Bus
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Wenn Sie zu einem vorhandenen Cluster weitere Laufwerke hinzufügen möchten, sind unter Umständen besondere Verfahren erforderlich. In diesem Artikel wird erläutert, wie diese Geräte zu einem System hinzugefügt werden können, das den Einbau bei laufendem Betrieb nicht unterstützt.

Weitere Informationen

Wenn das Laufwerkgehäuse den Einbau bei laufendem Betrieb nicht unterstützt, müssen Sie beide Clusterknoten herunterfahren und ausschalten, um SCSI-Laufwerke hinzufügen oder ersetzen zu können. Dies ist erforderlich, da die Verbindung des gemeinsam genutzten SCSI-Bus während dieses Vorgangs getrennt wird. Das Trennen des Bus während der Verwendung eines Clusters kann zu Datenverlust und anderen Fehlern führen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, während der Ausführung des beschriebenen Verfahrens alle angeschlossenen Hardwarekomponenten auszuschalten.

Das folgenden Verfahren kann für Konfigurationen angewendet werden, die den Einbau bei laufendem Betrieb nicht unterstützen:
  1. Fahren Sie beide Knoten herunter, und schalten Sie beide Computer aus.
  2. Schalten Sie alle SCSI-Geräte auf dem gemeinsam genutzten SCSI-Bus aus.
  3. Fügen Sie die gewünschten Geräte zum gemeinsam genutzten SCSI-Bus hinzu, oder ersetzen Sie vorhandene Geräte.
  4. Stellen Sie sicher, dass jedes Gerät auf dem gemeinsam genutzten SCSI-Bus über eine eindeutige SCSI-ID verfügt. Bedenken Sie, dass auch die beiden SCSI-Hostadapter unterschiedliche SCSI-IDs (normalerweise 6 und 7) verwenden.
  5. Stellen Sie sicher, dass der Bus über einen ordnungsgemäßen Abschluss verfügt.
  6. Starten Sie einen Knoten neu; der Startvorgang sollte vollständig durchgeführt werden. Schalten Sie den anderen Knoten ein, und drücken Sie die LEERTASTE, wenn der Bildschirm "OS Loader" angezeigt wird.
ANMERKUNG: Auf dem zweiten Knoten darf Windows NT nicht gestartet werden.
  1. Führen Sie auf dem ersten Knoten den Windows NT-Festplatten-Manager aus, und weisen Sie den neuen Datenträgern, die auf dem gemeinsam genutzten SCSI-Bus verfügbar sind, Laufwerkbuchstaben zu.
  2. Erstellen Sie mit Hilfe des Cluster-Administrators eine physische Datenträgerressource für jeden neuen Datenträger, und versetzen Sie die Datenträger in den Onlinemodus.
  3. Wenn keine Fehler auftreten, können Sie nun auf dem zweiten Knoten als Betriebssystem "Windows NT Server" auswählen und dann die EINGABETASTE drücken. Wenn Fehler auftreten, müssen Sie die SCSI-Kabel, den Busabschluss und die Zuweisung der SCSI-IDs überprüfen, um eine ordnungsgemäße Konfiguration sicherzustellen.
  4. Wenn sich der Knoten im Onlinemodus befindet und demzufolge im Cluster-Admininstrator angezeigt wird, versuchen Sie, die Gruppe zu dem Knoten zu verschieben. Überprüfen Sie auf jedem Knoten, ob der Wechsel in den Onlinemodus möglich ist.
ANMERKUNG: Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 4 des Administratorhandbuches von MSCS.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 175278 - Geändert am: Freitag, 9. Januar 2004 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Cluster Server 1.1
Keywords: 
kbsetup KB175278
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com