Fehlermeldung: "Ein Skript auf dieser Seite verursacht eine Verzögerung in Internet Explorer"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 175500 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Da einige Skripts sehr viel Zeit in Anspruch nehmen können, fordert Internet Explorer den Benutzer auf, zu entscheiden, ob die Ausführung des langsamen Skripts fortgesetzt werden soll. Einige Tests und Benchmarks verwenden unter Umständen Skripts, deren Ausführung sehr lange dauert. Aus diesem Grund sollten Sie die Zeitspanne bis zum Einblenden des Meldungsfelds verlängern. In Internet Explorer kann der Zeitüberschreitungswert für Skripts auf bestimmten Clientcomputern mithilfe eines Registrierungseintrags geändert werden.

Weitere Informationen

Manchmal enthält eine Webseite ein Skript, dessen Ausführung ungewöhnlich lange dauert. Wenn Sie auf einer Webseite ein ActiveX-Steuerelement zum Übertragen einer sehr großen Datei oder für eine Abfrage einer großen Datenbank erstellen, führt dies oft zu einer erheblichen Verzögerung. Internet Explorer 3.02 erkennt die lange Verzögerung und zeigt dem Benutzer ein Dialogfeld mit etwa folgendem Inhalt an:
Diese Seite enthält ein Skript, dessen Ausführung ungewöhnlich viel Zeit in Anspruch nimmt. Klicken Sie auf "Abbrechen", um das Skript jetzt zu beenden.
Das entsprechende Meldungsfeld für Internet Explorer 4.0 bis 8 enthält die folgende Meldung:
Ein Skript auf dieser Seite verursacht eine Verzögerung in Internet Explorer. Falls das Skript weiter ausgeführt wird, verlängern sich die Antwortzeiten des Computers möglicherweise erheblich. Soll das Skript abgebrochen werden?
Dieser Mechanismus ermöglicht dem Benutzer, ein fehlerhaftes Skript, das eine Endlosschleife ausführt oder auf andere Weise langsam ausgeführt wird, zu beenden.

In Internet Explorer 3.02 kann dieses Meldungsfeld auf Computern mit Windows 95 angezeigt werden. Die Version 3.02 des Browsers überprüft insbesondere, ob Skriptthreads in den letzten fünf Sekunden Windows-Meldungen ausgelöst haben. Für Internet Explorer 3.02 lässt sich dieser Zeitüberschreitungswert nicht außer Kraft setzen. Wenn Sie ein ActiveX-Steuerelement mit langen Blockierungsvorgängen verwenden, sollte dieses ActiveX-Steuerelement entweder einen Ereignismechanismus verwenden und die Kontrolle an den Aufrufer zurückgeben, oder alle fünf Sekunden PeekMessage aufrufen, um die Zeitüberschreitung zurückzusetzen.

Ab Internet Explorer 4.0 ist die Zeitüberschreitung kein auf Windows-Meldungen basierender fester Wert mehr. Internet Explorer verfolgt jetzt die Gesamtanzahl der ausgeführten Skriptanweisungen und setzt den Wert jedes Mal zurück, wenn für die aktuelle Seite mit dem Skriptmodul eine neue Skriptausführung gestartet wird, z. B. von einer Zeitüberschreitung oder einem Ereignishandler. Internet Explorer zeigt ein Dialogfeld "Zeitaufwendiges Skript" an, wenn der Wert einen Schwellenwert überschreitet. Internet Explorer überprüft nicht jede Anweisung dahingehend, ob sie das Limit übersteigt. Das Skriptmodul fragt Internet Explorer regelmäßig mit der Anzahl der ausgeführten Anweisungen ab, und Internet Explorer überprüft, ob diese das Limit überschreiten. Durch diesen Mechanismus ist es möglich, mehr als das Standardlimit ohne Dialog auszuführen, wenn die gesamte Skriptausführung fertig gestellt wird, bevor das Skriptmodul Internet Explorer abfragt.

Wenn Sie diesen Zeitüberschreitungswert in Internet Explorer 4.0 bis 8 automatisch zurücksetzen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie das Problem lieber selbst beheben möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um dieses Problem automatisch zu beheben, klicken Sie auf die Schaltfläche Fix it oder den Link "Problem beheben". Klicken Sie dann im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten.
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit1
Problem beheben
Microsoft Fix it 50403
Bild minimierenBild vergrößern
assets fixit2

Hinweise
  • Dieser Assistent ist möglicherweise nur in englischer Sprache verfügbar. Die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die Fix it-Lösung auf einem Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus

Lesen Sie anschließend den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".



Problem manuell beheben

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows


Gehen Sie folgendermaßen vor, um diesen Zeitüberschreitungswert in Internet Explorer 4.0 bis 8 zu ändern:
  1. Öffnen Sie mit einem Registrierungs-Editor wie z. B. "Regedt32.exe" diesen Schlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Styles

    Hinweis Wenn der Schlüssel "Styles" nicht vorhanden ist, erstellen Sie einen neuen Schlüssel mit diesem Namen.
  2. Erstellen Sie unter diesem Schlüssel einen neuen DWORD-Wert mit dem Namen "MaxScriptStatements", und geben Sie als Wert die gewünschte Anzahl von Skriptanweisungen an. Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Wert Sie für diesen Eintrag wählen sollen, legen Sie ihn auf den DWORD-Wert "0xFFFFFFFF" fest, um das Dialogfeld zu unterdrücken.
Der Schlüssel ist standardmäßig nicht vorhanden. Wenn der Schlüssel nicht hinzugefügt wurde, liegt der Standardschwellenwert für das Zeitüberschreitungs-Dialogfeld für Internet Explorer 4 und höher bei 5.000.000 Anweisungen.

Da die Zeitüberschreitung in Internet Explorer 4.0 bis 8 auf der Anzahl der ausgeführten Skriptanweisungen basiert, wird das Zeitüberschreitungs-Dialogfeld im Falle von Verzögerungen bei ActiveX-Steuerelementen oder Datenbankzugriffen nicht angezeigt. Endlosschleifen in Skripts werden weiterhin erkannt.

Wurde das Problem behoben?

  • Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.
  • Ihr Feedback ist uns wichtig. Um uns Ihr Feedback zu übermitteln oder uns über Probleme mit dieser Lösung zu informieren, schreiben Sie einen Kommentar im "Fix it for me"-Blog, oder senden Sie uns eine E-Mail.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Geschwindigkeit, Sicherheit und Anpassbarkeit von Internet Explorer 8 finden Sie auf folgender Webseite von Microsoft:
http://windows.microsoft.com/de-de/internet-explorer/download-ie

Eigenschaften

Artikel-ID: 175500 - Geändert am: Freitag, 31. Januar 2014 - Version: 9.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Internet Explorer 8
  • Windows Internet Explorer 7
  • Microsoft Internet Explorer 6.0
Keywords: 
kbfixme kbmsifixme kbcode kbFAQ kbhowto kbscript KB175500
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com