Fehlermeldung: Rundll32 versursachte einen Fehler in Setupx

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 177847 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D40767
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
177847 Error Message: Rundll32 Caused a Fault in Setupx
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie in der Systemsteuerung auf HARDWARE klicken, wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass eine allgemeine Schutzverletzung auftrat und Rundll32 einen Fehler in Setupx verursachte.

Ursache

Diese Fehlermeldung wird möglicherweise angezeigt, wenn sich eine beschädigte INF-Datei im Ordner "Windows\Inf" befindet.

Lösung

Um dieses Problem zu lösen, suchen Sie die beschädigte INF-Datei im Ordner "Windows \Inf" und löschen Sie die Datei. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:
  1. Stellen Sie sicher, dass Sie verborgene Dateien und Systemdateien anzeigen können. Weitere Informationen dazu finden Sie in Artikel:
       Artikel: D35761
       Titel  : Anzeigen von Systemdateien und versteckten Dateien in Windows
  2. Bestimmen Sie das Datum Ihrer ursprünglichen Windows-Systemdateien. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:
    a. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf SUCHEN, und klicken Sie dann auf DATEIEN/ORDNER.
    b. Geben Sie "win.com" (ohne Anführungszeichen) in das Feld NAME ein, und klicken Sie dann auf STARTEN.
    c. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei WIN.COM im Ordner "Windows", und klicken Sie dann auf EIGENSCHAFTEN.
    d. Beachten Sie das Datum in der Zeile GEÄNDERT AM. Dies ist das Datum Ihrer ursprünglichen Windows-Systemdateien.
  3. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf SUCHEN, und klicken Sie dann auf DATEIEN/ORDNER.
  4. Geben Sie "inf" (ohne Anführungszeichen) in das Feld NAME ein, und klicken Sie dann auf STARTEN.
  5. Doppelklicken Sie auf den Ordner "Inf".
  6. Verschieben Sie alle INF-Dateien, die ein anderes Datum als Ihre ursprünglichen Windows-Systemdateien haben, in einen neuen Ordner. Um Informationen zum Erstellen eines neuen Ordners zu erhalten, klicken Sie auf START, klicken Sie auf HILFE, klicken Sie auf die Registerkarte "Index", geben Sie "Ordner erstellen" (ohne Anführungszeichen) ein, und klicken Sie dann auf ANZEIGEN. Um Informationen zum Verschieben von Dateien zu erhalten, klicken Sie auf START, klicken Sie auf HILFE, klicken Sie auf die Registerkarte "Index", geben Sie "Dateien verschieben" (ohne Anführungszeichen) ein, und klicken Sie dann auf ANZEIGEN.
  7. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf EINSTELLUNGEN, und klicken Sie dann auf SYSTEMSTEUERUNG.
  8. Doppelklicken Sie auf das Symbol HARDWARE, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn die Fehlermeldung nicht angezeigt wird, gehen Sie weiter zu Schritt 10.
  9. Wenn die Fehlermeldung angezeigt wird, während Sie den Assistenten zum Installieren neuer Hardware-Komponenten ausführen, verschieben Sie die INF-Dateien zurück in den Ordner "Inf", und installieren Sie Windows 95 erneut.
Weitere Informationen zum erneuten Installieren von Windows 95 finden Sie in Artikel:
   Artikel: Q149712
   Titel  : How to Install Windows 95: Helpful Tips and Suggestions
10. Wenn die Fehlermeldung nicht angezeigt wird, während Sie den Assistenten zum Installieren neuer Hardware-Komponenten ausführen, ist eine der Dateien, die Sie in Schritt 6 verschoben haben, die beschädigte Datei. Um die beschädigte INF-Datei zu finden, verschieben Sie die INF-Dateien einzeln zurück in den Ordner "Inf" (achten Sie dabei auf den Namen der INF-Datei, die Sie verschieben), und wiederholen Sie die Schritte 7-8. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis die Fehlermeldung erneut angezeigt wird. Wenn die Fehlermeldung erneut angezeigt wird, ist die letzte INF-Datei, die Sie verschoben haben, die beschädigte INF-Datei. Um den Ursprung dieser Datei zu bestimmen, doppelklicken Sie auf die Datei, und achten Sie auf Informationen über den Hersteller, die Version oder das Datum, die auf den Ursprung der Datei verweisen könnten. Nachdem Sie den Ursprung der Datei bestimmt haben, löschen Sie die Datei, und installieren Sie die Datei erneut von der Original-Installationsdiskette oder -CD-ROM.

Weitere Informationen

INF-Dateien sind Textdateien, die zum Installieren von Hardware benötigte Installationsinformationen enthalten.

Weitere Informationen zu Problemen mit INF-Dateien finden Sie in den Artikeln:
   Artikel: D35520
   Titel  : Entfernen von Treibern aus Assistenten-Hardwarelisten
   Artikel: Q139206
   Titel  : Hardware List Not Updated After Installing New .inf File
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 177847 - Geändert am: Montag, 3. Februar 2014 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbenv KB177847
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com