Beispiel: IEHelper Anfügen an InternetExplorer 4.0 mithilfe von Browser Helper Object

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 179230 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Um eine ausgeführte Instanz von Internet Explorer 4.0 zuordnen, können Sie Verwenden Sie "Browser Helper Object." "Browser Helper Object" ist eine DLL, die Schließen Sie sich für jede neue Instanz von Internet Explorer 4.0. Sie können Dieses Feature für den Zugriff auf das Objektmodell einer bestimmten laufenden die Instanz von Internet Explorer. Sie können dieses Feature auch verwenden, um Ereignisse zu erhalten von einer Instanz von Internet Explorer 4.0.

Dieser Artikel verweist auch auf ein Beispiel zur Implementierung einer Browser Helper Object.

Weitere Informationen

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center als Download zur Verfügung:
IEHelper.exe
Weitere Informationen dazu, wie Sie Microsoft Support-Dateien herunterzuladen, klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft verwendete die aktuellste Virenerkennungssoftware, die am Tag der Veröffentlichung der Datei zur Verfügung stand. Die Datei wird auf Servern mit verstärkter Sicherheit gespeichert, mit denen nicht autorisierten Änderungen an der Datei verhindert.

Browser Helper-Objekte

Eine Instanz von Internet Explorer 4.0 gestartet wird, sucht in der Registrierung für CLSIDs unter dem folgenden Schlüssel gespeichert:
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows \CurrentVersion\Explorer\Browser-Helper-Objekte
Wenn dieser Schlüssel vorhanden ist und es gibt aufgeführten CLSIDs darunter Internet Explorer wird CoCreateInstance() verwenden, um eine Instanz jedes Objekts zu erstellen als Unterschlüssel unter diesem Schlüssel aufgeführt. Beachten Sie, dass die CLSID des Objekts Sie Erstellen Sie muss nicht auf einen benannten Wert sowie einen Unterschlüssel aufgeführt sein.

Genommen Sie an, dass der folgende Eintrag in der Registrierung vorhanden ist, HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Browser-Hilfsprogramm Objects\ {CE7C3CF0-4B15-11D1-ABED-709549C10000}. Internet Explorer versucht. zum Erstellen einer Instanz des Objekts, auf den die CLSID {CE7C3CF0 - 4B15 - 11 D 1-ABED-709549C10000} bei jedem Start von Internet Explorer.

Diese Registrierungsschlüssel können manuell oder durch selbst erstellt werden Teil der Registrierung der COM-Anwendung.

Es gibt einige Anforderungen beim Erstellen eines Browserhilfsobjekts

  • Die Anwendung, die Sie erstellen, muss ein prozessinterner Server sein (d. h. (DLL).
  • Diese DLL muss IObjectWithSite implementieren.
  • Die IObjectWithSite::SetSite()-Methode muss implementiert werden. Es ist durch Diese Methode, dass die Anwendung einen Zeiger auf das Internet empfängt. Explorer IUnknown. (Internet Explorer übergibt tatsächlich einen Zeiger auf IWebBrowser2 aber die Implementierung der SetSite() erhält einen Zeiger auf IUnknown.) IUnknown-Zeiger können Sie Internet automatisieren Explorer oder zum Auffangen von Ereignissen aus dem Internet Explorer.
  • Es muss als Browser Helper Object registriert werden, wie oben beschrieben.
Warnung: InternetExplorer erstellt eine Instanz von jedem Browser Helper Objekt aufgeführt in der Registrierung jedes Mal eine neue Instanz von Internet Explorer wird gestartet. Dies bedeutet, dass, wenn Sie Active Desktop installiert haben, die Browserhilfsobjekte wird geladen werden, jedes Mal, wenn Sie einen neuen Ordner öffnen als auch beim Start des Browsers selbst.

Eigenschaften

Artikel-ID: 179230 - Geändert am: Dienstag, 30. Oktober 2012 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Client Software Development Kit 4.01
Keywords: 
kbdownload kbfaq kbfile kbinfo kbsample kbmt KB179230 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 179230
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com