Erstellen und Verwenden von Dokumentvorlagen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 179631 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D39213
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
179631 WD98: How to Create and Use Templates
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Standardverwendungszwecke für Dokumentvorlagen und gibt detaillierte Anleitungen zum Erstellen und Verwenden einer einfachen Dokumentvorlage.

Weitere Informationen

Dokumentvorlagen sind ein sehr leistungsstarkes Feature von Microsoft Word 98 für Macintosh. Der primäre Zweck dieser Vorlagen besteht im Speichern von Format- und Layoutinformationen sowie von feststehendem Text, benutzerdefinierten Symbolleisten, Makros, Tastenkombinationen, Formatvorlagen und AutoText-Einträgen. Dies ermöglicht Ihnen ein müheloses Speichern der entsprechenden Informationen, damit bestimmte Dokumenttypen schnell und einheitlich erstellt werden können. Sobald Sie eine Dokumentvorlage erstellt haben, können Sie neue Dokumente öffnen, die die gesamte spezielle Formatierung für den jeweiligen Dokumenttyp "erben".

Es gibt zwei Standardmethoden zum Erstellen einer neuen Dokumentvorlage. Eine der Methoden verwendet ein vorhandenes Dokument als Ausgangspunkt, die andere Methode verwendet eine vorhandene Dokumentvorlage.

Methode 1: Verwenden eines vorhandenen Dokuments

Wenn bereits ein Dokument vorhanden ist, das die passende Formatierung enthält, gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Dokumentvorlage mit der gleichen Formatierung zu erstellen:
  1. Klicken Sie im Menü DATEI auf ÖFFNEN.
  2. Wechseln Sie ggf. zu dem Ordner, in dem das Dokument gespeichert ist.
  3. Wählen Sie das Dokument aus, das die gewünschte Formatierung enthält, und klicken Sie auf ÖFFNEN.
  4. Löschen Sie jeden Text im Dokument, der nicht in allen auf der neuen Dokumentvorlage basierenden neuen Dokumenten enthalten sein soll. Fügen Sie Text oder Grafiken hinzu, der/die in allen auf der neuen Dokumentvorlage basierenden neuen Dokumenten enthalten sein soll. Nehmen Sie alle Formatänderungen vor, z.B. Änderungen an Seitenrändern und Papierformat.
       TIPP: Wenn Text an bestimmten Stellen eine spezielle Formatierung zugewiesen wird, fügen Sie dort einen Platzhalter ein, der das richtige Format besitzt. Fügen Sie beispielsweise <Titel> an einer Stelle ein, an der ein Titel stehen soll, wobei dem Platzhalter bereits die richtige Ausrichtung, die richtige Schriftart und der richtige Schriftgrad zugewiesen werden. Der Benutzer kann dann den Platzhalter markieren und neuen Text als Ersatz für diesen eingeben. Formularfelder und Textmarken sind ebenfalls für die Verwendung als Platzhalter gedacht, werden in diesem Artikel jedoch nicht behandelt.
  5. Klicken Sie im Menü DATEI auf SPEICHERN UNTER.
  6. Geben Sie im Feld AKTUELLES DOKUMENT SPEICHERN UNTER einen neuen Namen für die Dokumentvorlage ein.
       TIPP: Dieser Name sollte aussagekräftig sein, damit beim Erstellen neuer Dokumente die richtige Dokumentvorlage leichter ausgewählt werden kann.
  7. Klicken Sie in der Liste DATEITYP auf DOKUMENTVORLAGE.
  8. Wechseln Sie zum richtigen Ordner.
       ANMERKUNG: Wenn Sie im vorhergehenden Schritt DOKUMENTVORLAGE ausgewählt haben, ändert Word den Ordner, in dem die Datei gespeichert werden soll, in den Standardordner für Dokumentvorlagen. Dies ist normalerweise der Ordner "Vorlagen" im Ordner "Microsoft Office 98". Wenn Sie eine Dokumentvorlage im Ordner "Vorlagen" speichern, wird sie beim Klicken auf NEU im Menü DATEI auf der Registerkarte "Allgemein" angezeigt. Wenn Sie die Dokumentvorlage in einem untergeordneten Ordner des Ordners "Vorlagen" speichern, z.B. in "Memos" oder in "Briefe & Faxe", wird sie beim Klicken auf NEU im Menü DATEI auf der entsprechenden Registerkarte angezeigt.
  9. Klicken Sie auf SPEICHERN und im Menü DATEI auf SCHLLIESSEN.
Methode 2: Verwenden einer vorhandenen Dokumentvorlage

Gehen Sie zum Erstellen einer neuen Dokumentvorlage, die auf "Normal" oder einer anderen Dokumentvorlage basiert, folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie im Menü DATEI auf NEU.
  2. Klicken Sie unter NEU ERSTELLEN auf VORLAGE.
  3. Wählen Sie die Dokumentvorlage mit der Formatierung aus, mit der Sie beginnen möchten, und klicken Sie dann auf OK.
       ANMERKUNG: "Leeres Dokument" entspricht der Dokumentvorlage "Normal".
  4. Löschen Sie jeden Text in der neuen Dokumentvorlage, der nicht in allen auf dieser neuen Vorlage basierenden neuen Dokumenten enthalten sein soll. Fügen Sie Text oder Grafiken hinzu, der/die in allen auf der neuen Dokumentvorlage basierenden neuen Dokumenten enthalten sein soll. Nehmen Sie alle Formatänderungen vor, z.B. Änderungen an Seitenrändern und Papierformat.
       TIPP: Wenn Text an bestimmten Stellen eine spezielle Formatierung zugewiesen wird, fügen Sie dort einen Platzhalter ein, der das richtige Format besitzt. Fügen Sie beispielsweise <Titel> an einer Stelle ein, an der ein Titel stehen soll, wobei dem Platzhalter bereits die richtige Ausrichtung, die richtige Schriftart und der richtige Schriftgrad zugewiesen werden. Der Benutzer kann dann den Platzhalter markieren und neuen Text als Ersatz für diesen eingeben. Formularfelder und Textmarken sind ebenfalls für die Verwendung als Platzhalter gedacht, werden in diesem Artikel jedoch nicht behandelt.
  5. Klicken Sie im Menü DATEI auf SPEICHERN UNTER.
  6. Geben Sie im Feld AKTUELLES DOKUMENT SPEICHERN UNTER einen neuen Namen für die Dokumentvorlage ein.
       TIPP: Dieser Name sollte aussagekräftig sein, damit beim Erstellen neuer Dokumente die richtige Dokumentvorlage leichter ausgewählt werden kann.
  7. Klicken Sie in der Liste DATEITYP auf DOKUMENTVORLAGE:
  8. Wechseln Sie zum richtigen Ordner.
       ANMERKUNG: Wenn Sie DOKUMENTVORLAGE als Dateityp ausgewählt haben, ändert Word den Ordner, in dem die Datei gespeichert werden soll, in den Standardordner für Dokumentvorlagen. Dies ist normalerweise der Ordner "Vorlagen" im Ordner "Microsoft Office 98". Wenn Sie eine Dokumentvorlage im Ordner "Vorlagen" speichern, wird sie beim Klicken auf NEU im Menü DATEI auf der Registerkarte "Allgemein" angezeigt. Wenn Sie die Dokumentvorlage in einem untergeordneten Ordner des Ordners "Vorlagen" speichern, z.B. in "Memos" oder in "Briefe & Faxe", wird sie beim Klicken auf NEU im Menü DATEI auf der entsprechenden Registerkarte angezeigt.
  9. Klicken Sie auf SPEICHERN und im Menü DATEI auf SCHLIESSEN.
Erstellen eines neuen Dokuments, das auf einer Dokumentvorlage basiert
Gehen Sie zum Erstellen eines neuen Dokuments, das auf einer Dokumentvorlage basiert, folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie im Menü DATEI auf NEU.
  2. Klicken Sie unter NEU ERSTELLEN auf DOKUMENT.
  3. Wählen Sie die Dokumentvorlage mit der Formatierung aus, mit der Sie beginnen möchten, und klicken Sie dann auf OK.
       Damit wird ein neues unbenanntes Dokument geöffnet, das Text oder Formatierung der ausgewählten Dokumentvorlage enthält.
       ANMERKUNG: Im Dialogfeld NEU stehen normalerweise mehrere Registerkarten mit Dokumentvorlagen zur Verfügung. Beim Öffnen des Dialogfelds ist meistens die Registerkarte "Allgemein" ausgewählt; es kann jedoch erforderlich sein, eine andere Registerkarte auszuwählen, um die gewünschte Dokumentvorlage zu finden.
Weitere Informationen finden Sie in der integrierten Hilfe (Office-Assistent) unter dem Stichwort "Dokumentvorlagen".

ANMERKUNG: Wenn der Assistent ausgeblendet ist, klicken Sie auf der Symbolleiste STANDARD auf die Schaltfläche OFFICE-ASSISTENT. Falls die Word-Hilfe auf Ihrem Computer nicht installiert ist, finden Sie weitere Informationen in Artikel:
179216 OFF98: How to Use the Microsoft Office Installer Program

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 179631 - Geändert am: Freitag, 31. Januar 2014 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 98 für Macintosh
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbtemplate KB179631
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com