OL98: (CW) komprimiert Outlook PST- und OST-Dateien

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 179868 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.


Hinweis: Diese Verfahren gelten nur, wenn Sie Outlook mit Unternehmen Arbeitsgruppe/sonstige Option installiert haben. Diese Option ermöglicht die Nutzung von MAPI-Diensten (Messaging Application Programming Interface). Klicken Sie im Hilfemenü auf "Info", um Ihren Installationstyp zu ermitteln. Unter <uiterm>Info</uiterm> sollten Sie den Eintrag "Unternehmen" sehen, wenn Sie über eine Installation dieses Typs verfügen.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie der Persönliche Ordner (PST-Datei) oder der Offlineordner (OST-Datei) in Microsoft Outlook komprimiert wird, um gelöschte Elemente zu entfernen und Speicherplatz auf Ihrer Festplatte freizugeben.

Weitere Informationen

Um Speicherplatz auf Festplatte Ihres Computers zu sparen, können Sie unerwünschte Elemente aus den verschiedenen PST- und/oder OST-Ordnern löschen und die Dateien, um Sie zu verkleinern anschließend komprimieren.

Hinweis: Löschen unerwünschte Elemente aus jedem Ordner verschiebt nur Sie in den Ordner Gelöschte, die sich in derselben Datei befindet. Sie müssen die Elemente aus dem Ordner "Gelöschte Objekte" löschen, um sie dauerhaft zu entfernen, so dass Outlook die Datei komprimieren kann.

Durch die Komprimierung wird jedoch nicht der gesamte freie Speicherplatz in der Datei entfernt. Bei dem Vorgang werden entweder 16 Kilobyte (KB) Speicherplatz oder 4 Prozent der Dateigröße (vor der Komprimierung) belassen, je nachdem, welcher Wert größer ist.

Komprimiert werden, muss eine Datei die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Die Datei muss 16 KB oder größer sein.

  • Die Datei muss mindestens 16 KB freigegebenen Speicherplatz aufweisen, seitdem sie zuletzt komprimiert wurde.
Sie können die Komprimierung der Outlook-Datei manuell starten oder automatisch im Hintergrund ausführen.

Automatische Komprimierung im Hintergrund

PST-Dateien, die nicht auf Ihrem Computer sind möglicherweise manuelle Komprimierung aufgrund von Interaktionen zwischen dem Computer, in dem die PST-Dateien gespeichert sind, und Ihrem Computer.

Die automatische Komprimierung findet als Leerlauf-Task im Hintergrund statt. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein, damit diese Hintergrund-Task ausgeführt werden kann:

  • Outlook muss gerade ausgeführt werden. -und-

  • Der Computer darf nicht in anderen CPU-intensiven Tasks wie dem Kopieren oder Herunterladen von Dateien beschäftigt sein.

Manuelles Starten der Komprimierung der PST-Datei

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Dienste.
  2. Wählen Sie "Persönliche Ordner", indem Sie darauf klicken, und klicken Sie anschließend auf "Eigenschaften".
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte "Allgemein" auf "Jetzt komprimieren".
  4. Klicken Sie zweimal auf OK.

Manuelles Starten der Komprimierung der OST-Datei

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Dienste.
  2. Klicken Sie auf Microsoft Exchange Server auswählen, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte "Erweitert" auf "Einstellungen für Offlineordner"
  4. Klicken Sie auf "Jetzt komprimieren".
  5. Klicken Sie dreimal auf OK.
Weitere Informationen zu komprimieren Ordner in der Installation Nur via Internet folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
179870OL98: (IMO) komprimiert Outlook PST-Dateien

Eigenschaften

Artikel-ID: 179868 - Geändert am: Dienstag, 28. Januar 2014 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 98 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbhowto kbinfo KB179868 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 179868
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com