Gewusst wie: Auswählen der Soundkarte in Visual Basic mit Multimediasteuerelement

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 180032 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt das WaveAudio-Gerät (Soundkarte) verwendet das Multimediasteuerelement (MCI32.ocx) mit Visual Basic festlegen.

Weitere Informationen

Das WaveAudio-Gerät (Soundkarte) verwendet das Multimediasteuerelement festlegen möchten, müssen Sie die MciSendCommand API verwenden. Multimedia-Steuerelement bietet eine Methode für das Gerät zum Wiedergeben oder aufzeichnen können nicht direkt.

Der folgende Visual Basic-Beispielcode veranschaulicht die MciSendCommand verwenden, um das Gerät für die WaveAudio Ausgabe anzugeben.

Beispielcode

Folgende sind die erforderlichen Definitionen und Deklarationen. Platzieren Sie diese in eine Moduldatei:
   Public Const MMSYSERR_NOERROR = 0
   Public Const MCI_SET = &H80D
   Public Const MCI_WAVE_OUTPUT = &H800000
   Type MCI_WAVE_SET_PARMS
       dwCallback As Long
       dwTimeFormat As Long
       dwAudio As Long
       wInput As Long
       wOutput As Long
       wFormatTag As Integer
       wReserved2 As Integer
       nChannels As Integer
       wReserved3 As Integer
       nSamplesPerSec As Long
       nAvgBytesPerSec As Long
       nBlockAlign As Integer
       wReserved4 As Integer
       wBitsPerSample As Integer
       wReserved5 As Integer
   End Type

   Declare Function mciGetErrorString Lib "winmm.dll" _
       Alias "mciGetErrorStringA" (ByVal dwError As Long, _
       ByVal lpstrBuffer As String, ByVal uLength As Long) As Long

   Declare Function mciSendCommand Lib "winmm.dll" Alias _
       "mciSendCommandA" (ByVal wDeviceID As Long, _
       ByVal uMessage As Long, ByVal dwParam1 As Long, _
       ByRef dwParam2 As Any) As Long

				

Beispielcode

Der folgende Code legt das Ausgabegerät. Dieser Code vorausgesetzt ein Multimedia-Steuerelement namens "MMControl1". Dieser Code sollte aufgerufen werden, nachdem die Wave-Datei wiedergegeben werden durch MMControl1 geöffnet wurde.
   Dim parms As MCI_WAVE_SET_PARMS
    Dim rc As Long

    ' Specify the soundcard. This specifies the soundcard with a deviceID
    ' of 0. If you have a single soundcard, then this will open it. If you
    ' have multiple soundcards, the deviceIDs will be 0, 1, 2, etc.
    parms.wOutput = 0

    ' Send the MCI command to set the output device.
    rc = mciSendCommand(MMControl1.DeviceID, MCI_SET, _
        MCI_WAVE_OUTPUT, parms)

    if (rc <> MMSYSERR_NOERROR) then
        ' The command failed.
    End If
				

Informationsquellen

Finden Sie in der MciSendCommand Dokumentation in der Win32 SDK-Dokumentation.

Eigenschaften

Artikel-ID: 180032 - Geändert am: Dienstag, 21. November 2006 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Win32 Application Programming Interface, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 95
    • Microsoft Windows NT 4.0
Keywords: 
kbmt kbhowto KB180032 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 180032
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com