Artikel-ID: 181050 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D37204
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie eine Verbindung zu einer Website herstellen, bei der erst nach einiger Zeit Daten an Internet Explorer zurückgesendet werden, erhalten Sie unter Umständen eine der folgenden Fehlermeldungen:

Fehlermeldung 1
Microsoft Internet Explorer-Fehler 10060. Zeitlimit für Verbindung erreicht.
Fehlermeldung 2
Internet Explorer konnte folgende Internetsite nicht öffnen: <Webadresse>. Das Zeitlimit für den Vorgang wurde erreicht.
Fehlermeldung 3
Die Seite kann nicht angezeigt werden. Server kann nicht gefunden werden oder DNS-Fehler.

Ursache

Internet Explorer setzt ein Zeitlimit an, innerhalb dessen der Server Daten zurücksenden muss. Das Zeitlimit lautet standardmäßig wie folgt:
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Internet Explorer 4.0 und Internet Explorer 4.015 Minuten
Internet Explorer 5.x und Internet Explorer 6.x60 Minuten
Internet Explorer 7 und Internet Explorer 860 Minuten

Wenn auf dem Server ein Problem auftritt, wartet Internet Explorer nicht endlos, bis der Server Daten zurückgibt.



Bei Anwendungen, die die WinINet-API direkt verwenden, treten die folgenden ReceiveTimeout-Werte auf:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
WinINet.DLL Version 4.x5 Minuten
WinINet.DLL Versionen 5.x und 6.x60 Minuten
WinINet.DLL Versionen 7.x und 8.x30 Sekunden

Sie finden die Version von WinINet.DLL im Verzeichnis "%windir%\system32".




Lösung

Wenn von einer Seite nach mehreren Minuten immer noch keine Rückantwort gekommen ist, gehen viele Benutzer davon aus, dass ein Problem aufgetreten ist, und brechen den Vorgang ab. Serverprozesse sollten deshalb so ausgelegt sein, dass innerhalb von etwa fünf Minuten Daten zurückgesendet werden, damit die Benutzer nicht übermäßig lange warten müssen.

Längere Prozesse lassen sich in der Regel in kleinere Unterprozesse aufteilen. Alternativ kann man den Server auch Zustandsdaten senden lassen und so die Benutzer über den aktuellen Status des Prozesses informieren. Zusätzlich kann man einen längeren Serverprozess auch als meldungsbasierten oder asynchronen Prozess einrichten, sodass unmittelbar nach Absenden des Auftrags eine Rückmeldung zum Benutzer erfolgt, wenn der Gesamtprozess abgeschlossen ist.

Weitere Informationen

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows
Sie können auch die Standardeinstellung für das Zeitlimit in Internet Explorer ändern, wobei Microsoft nicht unbedingt zur Verwendung dieser Methode rät.

Wenn Sie die Standardeinstellung für das Zeitlimit in Internet Explorer automatisch in fünf Minuten ändern lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie dieses Problem lieber manuell beheben möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben



Wenn Sie das Problem automatisch beheben lassen möchten, klicken Sie auf die Fix it-Schaltfläche oder den Link Problem beheben. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten.


Problem automatisch beheben
Microsoft Fix it 50600

Hinweise
  • Diese automatische Korrektur ändert die Standardeinstellung für das Zeitlimit für Internet Explorer in fünf Minuten.
  • Dieser Assistent ist möglicherweise nur in englischer Sprache verfügbar. Die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die Fix it-Lösung auf einem USB-Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.

Lesen Sie anschließend den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".



Problem manuell beheben

Um die Standardeinstellung für das Zeitlimit für Internet Explorer in Internet Explorer 4.0 Service Pack 1 (SP1) oder höher zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie den Registrierungs-Editor.
  2. Suchen Sie den folgenden Unterschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings
  3. Fügen Sie in diesem Unterschlüssel einen DWORD-Eintrag ReceiveTimeout hinzu, der den Wert "(<Anzahl der Sekunden>)*1000" hat. Wenn die Timeoutzeit acht Minuten sein soll, legen Sie den Wert des DWORD-Eintrags ReceiveTimeout auf "480.000" (<480>*1000) fest.
  4. Starten Sie den Computer neu.
Hinweis Diese Einstellung wird zum neuen globalen Timeout, das sowohl auf Internet Explorer als auch auf alle WinINet-Anwendungen angewendet wird.

Wurde das Problem behoben?

  • Überprüfen Sie, ob das Problem behoben wurde. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.
  • Ihr Feedback ist uns wichtig. Wenn Sie uns Ihr Feedback übermitteln oder uns über Probleme mit dieser Lösung informieren möchten, schreiben Sie einen Kommentar im "Fix it for me"-Blog, oder senden Sie uns eine E-Mail.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Entwickeln von webbasierten Lösungen für Internet Explorer finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:
http://msdn.microsoft.com/de-de/ie/

http://support.microsoft.com/iep

Eigenschaften

Artikel-ID: 181050 - Geändert am: Montag, 27. Februar 2012 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 6.0
  • Windows Internet Explorer 7
  • Windows Internet Explorer 8
Keywords: 
kbenv kberrmsg kbnavigation kbprb kbmsifixme kbfixme KB181050
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com