Mehrfachvernetzung unter Windows NT

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 181774 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41670
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
181774 Multihomed Issues with Windows NT
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Beim Hinzufügen zusätzlicher Netzwerkschnittstellenkarten auf einem Computer, der mit Windows NT Server arbeitet, sind verschiedene Umstände zu beachten. Um diesen Umständen besser zu begegnen und die Verlässlichkeit aufgabenkritischer Systeme zu erhöhen, sollte eine Reduzierung der auf dem System ausgeführten Dienste in Betracht gezogen werden. Viele der auf einem aufgabenkritischen Computer ausgeführten Dienste, wie der primäre Domänencontroller, können auf einen anderen Computer umgeladen werden, um die Verlässlichkeit zu erhöhen. Dieser Artikel bezieht sich auf Windows NT 4.0 mit Service Pack 3.

Weitere Informationen

Bei NetBIOS bestehen keine Probleme mit mehrfach vernetzten Umgebungen. Eine Ausnahme stellt das NetBEUI-Protokoll dar. Wenn dieses Protokoll verwendet wird, und wenn die beiden Schnittstellen direkt an das gleiche physische Segment oder indirekt über ein Zwischensystem wie eine Brücke angeschlossen werden, muss NetBEUI von einer der Netzwerkschnittstellen getrennt werden. Bei allen anderen Protokollen, die NetBIOS unterstützen, besteht dieses Problem nicht. Bei TCP/IP bindet NetBIOS an die primäre IP-Adresse, die an jede Netzwerkschnittstellenkarte (NIC) gebunden ist.

Für Informationen zu mehrfach vernetzten WINS-Servern und mehrfach vernetzten WINS-Clients lesen Sie bitte die folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   Artikel: D36525
   Titel  : Einstellen der primären und sekundären WINS-Server-Optionen
Artikel: Q164308
   Titel  : Windows NT 4.0 Clients May Refresh WINS Entries Frequently
Artikel: Q185786
   Titel  : Recommended Practices for WINS
Artikel: Q150144
   Titel  : Multihomed Client Fails to Refresh Registration with WINS
Artikel: Q184832
   Titel  : Intermittent Name Conflicts with WINS Server
Bei DHCP bestehen keine Probleme mit mehrfach vernetzten Servern. Der Dienst bindet an alle NICs und gibt die korrekten Bereiche heraus. Wie NetBIOS bindet DHCP an die primäre IP-Adresse, die an jede NIC gebunden ist.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte den folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   Artikel: D38319
   Titel  : DHCP-Server erteilt keine Leases für neue Bereichsadressen
Bei DNS bestehen keine Probleme in einer mehrfach vernetzten Umgebung, wenn der Dienst an alle NICs gebunden ist. Der DNS-Dienst sendet eine Abfrage für Port 53 und der DNS-Server antwortet auf Anfragen auf allen NICs.

Bei dem Anmeldedienst "Netlogon" bestehen keine funktionellen Probleme mit mehrfach vernetzten Computern.

Suchdienste werden von mehrfach vernetzten Computern stark beeinflusst. Da der Suchdienst keine Netzwerke zusammenführt, kann der primäre Domänencontroller (PDC) nicht mehrfach vernetzt werden. Jeder an jede Schnittstelle gebundene Suchdienst arbeitet unabhängig, und der PDC führt eine "separate" kumulierte Liste auf jeder Schnittstelle, die nicht zusammengeführt werden. Ein Hauptsuchdienst, der Listen mit dem PDC auf einer Schnittstelle austauscht, ermittelt keine Server, die von einem Hauptsuchdienst entdeckt werden, der Listen auf der anderen Schnittstelle austauscht.

Bei Windows NT 4.0 wurde die UnboundBindings-Einstellung eingeführt, die verwendet werden kann, um zu verhindern, dass der PDC eine Suchliste auf mehr als einer Schnittstelle direkt zusammenstellt. Leider veranlasst diese Einstellung die Hauptsuchdienste in der Domäne nicht, nur die gebundene Schnittstellenkarte zu verwenden. Wenn WINS verwendet wird, um die IP-Adresse bereitzustellen, damit der Hauptsuchdienst den PDC finden kann, kann nicht garantiert werden, dass die korrekte Schnittstelle gewählt wird. Diese Einschränkung kann mit Windows NT 4.0 nicht überwunden werden, und der PDC darf kein mehrfach vernetzter Computer sein, damit garantiert ist, dass er eine einzelne domänenweite Liste zusammenführen kann.

Hauptsuchdienste können ebenfalls nicht mehrfach vernetzt werden. Da für die Einrichtung einer Sitzung mit einem Computernamen nur eine IP-Adresse geführt wird und der PDC mit einem Hauptsuchdienst nur auf Grundlage seines Computernamens kommuniziert, kann der PDC nur die lokale Liste mit Servern abrufen, die von dem mehrfach vernetzten Hauptsuchdienst auf einer seiner Schnittstellen entdeckt wurden.

CSNW und GSNW: Sowohl Client Services für NetWare (CSNW) als auch Gateway Services für NetWare (GSNW) binden nur an eine einzelne Netzwerkschnittstelle, die standardmäßig die erste gebundene NIC im System ist. Als Symptom dieser Tatsache können Benutzer nur die Verbindung zu Servern auf einer Schnittstelle und nicht auf der anderen Schnittstelle herstellen. Die Abfrage des nächsten Servers wird nur von der gebundenen NIC gesendet, und wenn die beiden Schnittstellen nicht über einen Router verbunden sind, sind verfügbare Server nur auf der Seite der gebundenen NIC vorhanden.

Leistung bei Mehrfachvernetzung: Vor Windows NT 4.0, Service Pack 3, wartete der Redirector, bis der erste gebundene Transport abgeschlossen war, bevor er eine NetBIOS-Verbindung über TCP/IP auf zusätzlichen Endpunkten akzeptierte. Aus diesem Grund kommt es bei mehrfach vernetzten Computern möglicherweise zu einer größeren Verzögerung beim Einrichten einer Sitzung, wenn die mehrfach vernetzten Segmente getrennt werden. Oder, wenn die Netzwerke über einen Router verbunden sind, der gewählte Pfad ist möglicherweise nicht optimal. Zudem verläuft der Netzwerkverkehr zwischen dem Client und dem Server aufgrund von internem Routing auf dem mehrfach vernetzten Computer möglicherweise auf zwei verschiedenen Pfaden. In beiden Fällen wird die Verbindung letztendlich hergestellt.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte den folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   Artikel: Q166159
   Titel  : NetBIOS Connections from a Multihomed Computer
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 181774 - Geändert am: Freitag, 24. Januar 2014 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive KB181774
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com