Anpassen der Einstellungen der Registrierungsprüfung

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 183603
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D37529
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
183603 How to Customize Registry Checker Tool Settings
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie die Registrierungsprüfung anpassen, indem Sie die Datei "Windows\Scanreg.ini" manuell bearbeiten. Sie können die Registrierungsprüfung auch anpassen (ohne "Scanreg.ini" manuell zu bearbeiten), indem Sie das Programm "SREdit" verwenden, das im Windows 98 Resource Kit enthalten ist. Das Programm "SREdit" befindet sich im Ordner "Config" der Windows 98-CD. Sowohl die MS-DOS-Version (Scanreg.exe) als auch die Windows 98-Version (Scanregw.exe) der Registrierungsprüfung verwenden Einstellungen in der Datei "Scanreg.ini".

Weitere Informationen

Die Registrierungsprüfung erstellt standardmäßig eine Sicherungskopie der Registrierungsdateien ("System.dat" und "User.dat") sowie der Dateien "System.ini" und "Win.ini", wenn Sie den Computer an einem bestimmten Tag das erste Mal starten. Bei jedem Start des Computers überprüft die Registrierungsprüfung die Registrierung, und wenn ein Problem entdeckt wird, ersetzt Sie die beschädigte Registrierung automatisch durch die letzte Sicherungskopie. Die Sicherungskopien der Registrierung werden standardmäßig im Ordner "Windows\Sysbckup" als "Rb0<nn>.cab"-Dateien gespeichert, wobei <nn> eine Zahl zwischen 00 und 99 ist.
Die Datei "Scanreg.ini" enthält die folgenden Einträge, die bestimmen, wie die Registrierungsprüfung Sicherungskopien der Registrierung erstellt:

HINWEIS: Um die Datei "Scanreg.ini" zu bearbeiten, verwenden Sie einen Text-Editor (wie den Editor).
   BACKUP=
Der Wert 1 (Standard) führt dazu, daß eine Sicherungskopie der Registrierung erstellt wird, wenn Sie den Computer an einem bestimmten Tag (festgelegt durch die Systemuhr) das erste Mal starten.
Bei einem Wert 0 wird die Erstellung von Sicherungskopien der Registrierung deaktiviert.

HINWEIS: Es wird nicht empfohlen, die Erstellung von Sicherungskopien der Registrierung zu deaktivieren.
   OPTIMIZE=
Der Wert 1 (Standard) optimiert automatisch die aktuelle Registrierung, wenn sie 500 KB ungenutzten Speicherplatz enthält.
Bei einem Wert 0 wird die aktuelle Registrierung nicht automatisch durch Entfernen von ungenutztem Speicherplatz optimiert.
   MAXBACKUPCOPIES=
Bei dem Wert 5 (Standard) werden die letzten 5 Sicherungskopien der Registrierung im Ordner "Windows\Sysbckup" gespeichert. Dieser Wert kann zwischen 0 und 99 liegen.

HINWEIS: Wenn Sie eine Sicherungskopie der Registrierung mit der Registrierungsprüfung für MS-DOS wiederherstellen, werden nur die fünf ersten Sicherungskopien angezeigt.
   BACKUPDIRECTORY=
Standardmäßig enthält dieser Eintrag keinen Wert, und Sicherungskopien der Registrierung werden automatisch in dem Ordner "Windows\Sysbckup" gespeichert. Um das Verzeichnis zu ändern, in dem Sicherungskopien der Registrierung gespeichert werden, geben Sie den vollständigen Pfad zu dem Ordner ein. Wenn die Sicherungskopien der Registrierung beispielsweise im Ordner "c:\registry\backups" gespeichert werden sollen, ändern Sie die Zeile "BackupDirectory=" folgendermaßen:
   BackupDirectory=c:\registry\backups
HINWEIS: Wenn die Registrierungsprüfung eine Sicherungskopie nicht in dem von Ihnen angegebenen Verzeichnis speichern kann, wird die Sicherungskopie im Ordner "Windows" gespeichert.
   FILES=
Dieser Eintrag ist standardmäßig nicht vorhanden und dient dazu, bestimmte zusätzliche Dateien anzugeben, die Sie in der .cab-Datei sichern wollen. Um die zu sichernden zusätzlichen Dateien anzugeben, geben Sie "Files=<Ordnercode>,<Dateiname>" (ohne Anführungszeichen) ein, wobei <Ordnercode> der numerische Code für den Ordner ist, in dem sich die zu sichernde Datei befindet, und <Dateiname> der Name der Datei ist, von der Sicherungskopien erstellt werden sollen. Wenn Sie Sicherungskopien mehrerer Dateien im gleichen Verzeichnis erstellen wollen, trennen Sie die einzelnen Dateinamen mit einem Komma (,) und ohne Leerzeichen.

In der folgenden Tabelle sind die möglichen Ordnercodes aufgeführt:
   Ordnercode     Ordner
   -----------------------------------------------------
   10             <windows> (z.B. Windows)
   11             <windows>\System (z.B. Windows\System)
   30             Stammverzeichnis (z.B. c:\)
   31             Host-Stammverzeichnis (z.B. c:\)
Wenn Sie beispielsweise Sicherungskopien der Dateien "3d Maze.scr" und "Actmovie.exe" erstellen wollen, die sich im Ordner "Windows\System" befinden, geben Sie die folgende Zeile ein:
   Files=11,3d maze.scr,actmovie.exe
Wenn Sie Sicherungskopien der Datei "Asd.log" erstellen wollen, die sich im Stammverzeichnis des Laufwerks C: befindet, geben Sie die folgende Zeile ein:
   Files=30,asd.log
Für weitere Informationen zur Registrierungsprüfung klicken Sie auf START, klicken Sie auf HILFE, klicken Sie auf die Registerkarte INDEX, geben Sie "Registrierung" (ohne Anführungszeichen) ein und doppelklicken Sie anschließend auf das Thema "Registrierungsprüfung".

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 183603 - Geändert am: Mittwoch, 5. Januar 2011 - Version: 1.0
Keywords: 
kbenv kbhowto KB183603
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com