Verwendung von CDONTS zum Sammeln und Informationen von einem Benutzer e-Mail

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 186204 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält ein Beispiel, das beschreibt, wie Informationen auf einer HTM-Seite von einem Benutzer sammeln und verwenden die Informationen, um e-Mail an einen Empfänger mithilfe von Collaboration Data Objects für Windows NT Server (CDONTS) über SMTP zu senden. Dieser Artikel enthält Beispielcode für die HTM und ASP-Dateien sowie Informationen zum Konfigurieren der Microsoft Management Console (MMC) Standardserver für SMTP.

Weitere Informationen

Die Syntax zum Senden von e-Mails mit das NewMail-Objekt von CDONTS lautet wie folgt:
   objNewMail.Send([From][, To][, Subject][, Body][, Importance] )

   objNewMail
      Required. This NewMail object.

   From
      Optional. String. The full messaging address to be identified as
      the sender (for example, someone@Microsoft.com)

   To
     Optional. String. A list of full messaging addresses of recipients.
     The individual recipient addresses are separated by semicolons.
     (for example, someone@Microsoft.com)

   Subject
      Optional. String. The subject line for the message.

   Body
      Optional. IStream object or String. The text of the message. Only
      C/C++ and Java programs can use an IStream object for the Body
      parameter. They should pass an IUnknown object that returns an
      IStream interface in response to QueryInterface. Microsoft Visual
      Basic supports the IDispatch interface and not IUnknown, so it
      cannot use an IStream object.

   Importance
      Optional. Long. The importance associated with the message, High,
      Normal or Low.  This article sets the required value depending upon
      which option button the user selects.

				
  1. Kopieren Sie den folgenden HTML-Code in eine Datei namens CDONTSMail.HTM:
          <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML//EN">
          <html>
    
          <head>
          <meta http-equiv="Content-Type"
          content="text/html; charset=iso-8859-1">
          <meta name="GENERATOR"
          content="Microsoft FrontPage (Visual InterDev Edition) 2.0">
          <title>CDONTSMail</title>
          </head>
    
          <body bgcolor="#FFFFFF">
    
          <form action="CDONTSMail.asp" method="POST">
          <table border="0">
             <tr>
                <td>From:</td>
                <td><!--webbot bot="Validation"
                   b-value-required="TRUE" --><input type="text"
                   size="47" name="txtFrom"
                   value="Your internet address (Me@MyCompany.com)"></td>
             </tr>
             <tr>
                <td>To:</td>
                <td><!--webbot bot="Validation"
                   b-value-required="TRUE" --><input type="text"
                   size="47" name="txtTo"
                   value="The recipient's address (You@YourCompany.com)"></td>
             </tr>
             <tr>
                <td>Subject:</td>
                <td><input type="text" size="47" name="txtSubject"
                   value="Enter a subject here"></td>
             </tr>
             <tr>
                <td valign="top">Message:</td>
                <td><textarea name="txtMessage" rows="9" cols="45">
                   Type your message here.</textarea></td>
             </tr>
             <tr>
                <td valign="top">Importance:</td>
                <td><input type="radio" name="optImportance"
                   value="2">High<br>
                   <input type="radio" checked name="optImportance"
                   value="1">Normal<br>
                   <input type="radio" name="optImportance" value="0">Low<br>
                </td>
             </tr>
          </table>
          <p><input type="submit" name="cmdSubmit" value="Submit">
          <input type="reset" name="cmdClear" value="Clear"> </p>
          </form>
          </body>
          </html>
    						
  2. Fügen Sie den folgenden VBScript-Code in eine Datei mit dem Namen CDONTSMail.ASP:
          <%@ LANGUAGE="VBSCRIPT" %>
          <HTML>
          <HEAD>
          <META NAME="GENERATOR" Content="Microsoft Visual InterDev 1.0">
          <META HTTP-EQUIV="Content-Type"
           content="text/html;charset=iso-8859-1">
          <TITLE>CDONTSMail</TITLE>
    
          <%
          Sub Write(strWriteThis)
             'This subroutine just writes out whatever is
             'passed to it.
             response.write(strWriteThis & "<br>")
          end sub
    
          %>
          </HEAD>
          <BODY>
    
          <%
             Dim myCDONTSMail
             Dim strFrom
             Dim strTo
             Dim strSubject
             Dim strMessage
             Dim lngImportance
    
             'The following variable assignments are not required
             'they are just here to make interpretation of the
             'myCDONTSMail.Send line easier.  You could put the
             'Request.Form statements in the .Send line to cut down
             'on the amount of code in the file.
             strFrom=request.form("txtFrom")
             strTo=request.form("txtTo")
             strSubject = request.form("txtSubject")
             strBody=request.form("txtMessage")
             lngImportance = request.form("optImportance")
    
             'The following four lines of code are just here for test
             'purposes to see what variables have been pulled in from the
             'HTM form.
             Write("strFrom = " & strFrom)
             Write("strTo = " & strTo)
             Write("strSubject = " & strSubject)
             Write("strMessage = " & strBody)
             Write("Importance = " & lngImportance)
    
             Set myCDONTSMail = CreateObject("CDONTS.NewMail")
    
             myCDONTSMail.Send strFrom,strTo,strSubject,strBody,lngImportance
    
             Set myCDONTSMail  = Nothing
             Write "Mail has been sent."
             %>
          </BODY>
          </HTML>
    						
    Hinweis : Das NewMail-Objekt wird nach erfolgreichem Abschluss der Send-Methode ungültig, und kann nicht für eine andere Nachricht wiederzuverwenden. Sie sollten ihn auf Nothing den Speicher freizugeben festlegen. Versucht, Zugriff auf ein gesendet NewMail-Objekt führt eine Rückgabe von CdoE_INVALID_OBJECT.
  3. Schritte zum Konfigurieren Sie Internetinformationsdienste (IIS). Um e-Mail von Ihrer IIS-Server über Ihren SMTP-Server (vorausgesetzt, dass Sie unterschiedliche Computer sind) zu senden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Öffnen Sie auf dem IIS-Computer die Microsoft Management Console (MMC).
    2. Erweitern Sie im linken Bereich die "Internet Information Server" Abschnitt.
    3. Wählen Sie im linken Bereich aus und erweitern Sie Ihre IIS-Server.
    4. Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf "Standard-SMTP-Server", und wählen Sie "Eigenschaften"
    5. Wählen Sie Registerkarte "Übermittlung".
    6. Geben Sie im Text "Vollqualifizierten Domänennamen" der IIS-Computername.
    7. Geben Sie im Textfeld "Smarthost" den Namen Ihres SMTP-Servers.
  4. Führen Sie die CDONTSMail.htm-Datei in Ihrem Browser, geben Sie die erforderliche Informationen, und wählen Sie die Senden-Schaltfläche.

    Hinweis : der obige Code müssen Sie einen Wert im Feld von und bis Felder eingeben.

Informationsquellen

Collaboration Data Objects Hilfe, suchen Sie unter "Collaboration Data Objects für NTS Component"; Thema: "NewMail Object (CDONTS Library)"

Eigenschaften

Artikel-ID: 186204 - Geändert am: Donnerstag, 28. April 2005 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Collaboration Data Objects 1.2 für NT Server
Keywords: 
kbmt kbhowto kbhtml kbmsg KB186204 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 186204
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com