SO WIRD'S GEMACHT: Verwendung von ADO für den Zugriff auf Objekte über einen ADSI-LDAP-Provider

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 187529 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
187529 HOWTO: Use ADO to Access Objects Through an ADSI LDAP Provider
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Der ADSI-LDAP-Provider (ADSI = Active Directory Service Interfaces); LDAP = Lightweight Directory Access Protocol) implementiert OLE-DB-Schnittstellen, die es ermöglichen, Active X-Datenobjekte für den Zugriff auf Objekte in LDAP-fähigen Verzeichnissen zu verwenden. Sie müssen ein ADO-Verbindungsobjekt erstellen und dessen Provider-Eigenschaft auf "ADsDSOObject" setzen. Sie können eine beliebige Zeichenfolge einschließlich "" als Verbindungszeichenfolge (erstes Argument) der Open-Methode des ADO-Verbindungsobjekts angeben.

Der CommandText (erstes Objekt) der Execute-Methode des Verbindungsobjekts ist eine LDAP-Abfrage, die aus vier durch Semikolon getrennten Elementen besteht. Sie hat folgendes Format:
   <LDAP://server/adsidn>;ldapfilter;attributescsv;scope
				
Elemente der Abfrage:
  • "server" steht für den Namen (oder die IP-Adresse) des Servers, der das Verzeichnis zur Verfügung stellt.
  • "adsidn" steht für den distinguierten Namen (DN) des Ausgangspunktes für Ihre Abfrage im ADsPath-Format mit "/" als Trennzeichen und dem Stamm des Namespace links. Sie können auch ein attributiertes X.500-konformes Namensformat verwenden, wobei die relativen distinguierten Namen durch Kommata getrennt sind und der Stamm des Namespace sich rechts befindet.
  • "1dap filter" steht für die LDAP-Filterzeichenfolge (siehe rfc2254).
  • "attributescsv" ist eine kommagetrennte Liste von Namen der pro Zeile im Recordset zurückzugebenden Attribute.
  • "scope" ist entweder: base, onelevel oder subtree.
Hinweis: rfc2253 spezifieert die LDAP-Syntax, auf der die ADSI-LDAP-Syntax basiert.

Sie können folgenden CommandText (im URL-Format) verwenden, um ADsPath, Klasse und cn-Attribute aller Objekte in allen Empfängercontainern in einem Exchange-Server zurückzugeben:
      LDAP:<//server/o=organization/ou=site/cn=recipients>;
         (objectClass=*);ADsPath,objectClass,cn;subtree"
				
oderr (in attributiertem Namensformat):
     <LDAP://server/cn=recipients,ou=site,o=organization>, _
         (objectClass=*);ADsPath,objectClass;subtree
				

Weitere Informationen

Der folgende Visual Basic-Beispielcode veranschaulicht diese Abfrage:

Beispielcode

  Dim conn As ADODB.Connection
      Dim rs As ADODB.Recordset

      Set conn = New ADODB.Connection
      conn.Provider = "ADSDSOObject"
      conn.Open "ADs Provider"

      Set rs = conn.Execute( _ 
            "<LDAP://server/o=organization/ou=site/cn=recipients>;" _
            & "(objectClass=*);ADsPath,objectClass,cn;subtree")

      While Not rs.EOF
         Debug.Print rs.Fields(0).Value, rs.Fields(1).Value, _
               rs.Fields(2).Value
         rs.MoveNext
      Wend

      conn.Close


				

Informationsquellen

Eine Liste und Erläuterung der gängigen LDAP-RFCs einschließlich RFC 2253 und RFC 2254 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
221606 Überblick über die RFC-Dokumente zum LDAP-Protokoll
Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
275917 PRB: ADSI 2.5 and MDAC 2.6 Compatibility Issues

Eigenschaften

Artikel-ID: 187529 - Geändert am: Freitag, 6. Februar 2004 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual Basic 5.0 Professional Edition
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Professional Edition
  • Microsoft Visual Basic 5.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Active Directory Service Interfaces 2.0
  • Microsoft ActiveX Data Objects 1.5
  • Microsoft ActiveX Data Objects 2.0
  • Microsoft ActiveX Data Objects 2.1 Service Pack 2
  • Microsoft ActiveX Data Objects 2.5
Keywords: 
kbhowto kbtophit kbmdacnosweep KB187529
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com