Ändern des Abhörports des Terminal Servers

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 187623 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D187623
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
187623 How to change Terminal Server's listening port
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen kann, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Terminal Server und Windows 2000-Terminaldienste verwenden standardmäßig den TCP-Port 3389 für Clientverbindungen. Microsoft rät davon ab, diesen Wert zu ändern. Falls es jedoch erforderlich sein sollte, diesen Port zu ändern, gehen Sie nach der folgenden Anleitung vor.

Weitere Informationen

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Standardport für alle neu erstellten Verbindungen auf dem Terminal Server zu ändern:
  1. Führen Sie Regedt32 aus, und gehen Sie zu dem folgenden Schlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp
    Hinweis: Bei dem vorstehenden Registrierungsschlüssel handelt es sich um einen einzeiligen Pfad. Er wurde umgebrochen, um die Lesbarkeit zu verbessern.

  2. Suchen Sie den Teilschlüssel "PortNumber". Der Wert müsste 00000D3D lauten, da es dem Hex-Wert für "3389" entspricht. Ändern Sie die Portnummer im Hex-Format, und speichern Sie den neuen Wert.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Port für eine spezielle Verbindung auf dem Terminal Server zu ändern:
    • Führen Sie Regedt32 aus, und gehen Sie zu dem folgenden Schlüssel:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\Verbindung
      Hinweis: Bei dem vorstehenden Registrierungsschlüssel handelt es sich um einen einzeiligen Pfad. Er wurde umgebrochen, um die Lesbarkeit zu verbessern.
  3. Suchen Sie den Teilschlüssel "PortNumber". Der Wert müsste 00000D3D lauten, der Hex-Wert für (3389). Ändern Sie die Portnummer im Hex-Format, und speichern Sie den neuen Wert.

    Hinweis: Da die Verwendung alternativer Ports für Terminal Server 4.0 nicht voll implementiert wurde, wird diesbezügliche Unterstützung nur in "angemessenem Rahmen" gewährt. Es ist möglich, dass Microsoft Sie auffordert, den Port auf 3389 zurückzusetzen, falls Probleme auftreten.

Ändern des Ports auf dem Client

  1. Öffnen Sie den Clientverbindungs-Manager
  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Neue Verbindung, und erstellen Sie die neue Verbindung. Nachdem Sie den Assistenten ausgeführt haben, sollte eine neue Verbindung angezeigt werden.
  3. Markieren Sie die neue Verbindung, und klicken Sie im Menü Datei auf Exportieren. Speichern Sie die Verbindung als Name.cns.
  4. Bearbeiten Sie die .cns-Datei im Editor, und ändern Sie "Server Port=3389" in "Server Port=xxxx", wobei xxxx der neue auf dem Terminal Server definierte Port ist.
  5. Importieren Sie die Datei nun zurück in den Clientverbindungs-Manager. Sie werden möglicherweise gefragt, ob die aktuelle Datei überschrieben werden soll, wenn sie denselben Namen aufweist. Akzeptieren Sie, dass die Datei überschrieben wird. Die Porteinstellungen für den Client stimmen nun mit den geänderten Terminal Server-Einstellungen überein.
Hinweis: Der Terminal Server ActiveX-Client von Windows 2000 verwendet den TCP-Port 3389; dies kann nicht geändert werden. Der in Microsoft Windows XP und Windows Server 2003 verfügbare Terminal Server ActiveX-Client verfügt über die Möglichkeit, den Port zu ändern. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
326945 HOW TO: Ändern des Abhörsockets im Webclient für Windows-Terminalserver

Hinweis: Sie müssen den Terminal Server neu starten, um den neuen Abhörport zu aktivieren, oder den RDP-Abhöreintrag über die Terminaldienste-Konfiguration neu erstellen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 187623 - Geändert am: Donnerstag, 12. Mai 2011 - Version: 6.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbinfo KB187623
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com