Gewusst wie: verhindern, dass bestimmte Ordner Central Profil uploaden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 188692 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Hinweis: Dieser Artikel enthält Informationen über die Registrierung bearbeiten. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, stellen Sie sicher wissen, wie es wiederherstellen, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zu diesem Zweck Hilfethema "Wiederherstellen der Registrierung" online in Regedit.exe oder im Hilfethema "Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels" in Regedt32.exe.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Service Pack 4 für Windows NT 4.0 bietet die Möglichkeit verhindern, dass bestimmte Ordner geuploadet zum zentralen Benutzerprofil an den Benutzer Profil Replikation-Algorithmus. Dies ist besonders hilfreich verhindert, dass temporäre Internetdateien gleichzeitig mit dem Rest des dem Profil des Benutzers abmelden uploaden.

Weitere Informationen

Diese neue Funktionalität kann auf zwei verschiedene Arten implementiert werden. Der Benutzer kann Ihr Profil in der Registrierung festlegen, deren manuell bearbeiten, oder der Systemadministrator kann eine Systemrichtlinie implementieren.

Informationen auf welche Ordner ausgeschlossen werden, ist tatsächlich in zwei Schlüssel in der Registrierung--einen Schlüssel für die Benutzereinstellungen gespeichert und die andere durch eine Systemrichtlinie vorgegeben. Wenn der Benutzer abmeldet, werden eine vollständige Liste die beiden Listen zusammengeführt.

Achtung: Durch das unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Microsoft kann keine Gewährleistungen oder Support für Probleme übernehmen, welche durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.

Benutzereinstellungen werden in den folgenden Schlüssel gespeichert:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon


Fügen Sie den Wert ExcludeProfileDirs als REG_SZ. Die Verzeichnisnamen sollte relativ zum Stamm des Profils eingegeben werden und müssen durch Semikolons getrennt werden.

Beispiel:
Temporary Internet Files;Application Data\Microsoft\Outlook;Personal


Gehen Sie folgendermaßen vor um Ordner über eine Systemrichtlinie auszuschließen,

  1. Laden Sie im Systemrichtlinien-Editor die Vorlagen Common.adm und Winnt.adm.
  2. Erstellen einer neuen Richtlinie.
  3. Öffnen Sie Default User, und erweitern Sie dann Windows NT-Benutzerprofile.
  4. Wählen Sie "Verzeichnisse aus servergespeichertem Profil ausschließen."
  5. Geben Sie in das Textfeld bereitgestellt die Verzeichnis-Namen, die Sie ausschließen möchten, ein. Wie oben müssen die Verzeichnisse relativ zum Stammverzeichnis des Benutzerprofils, und mehrere Einträge müssen durch Semikolons getrennt werden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 188692 - Geändert am: Mittwoch, 1. November 2006 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 4
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 4
Keywords: 
kbmt kbbug kbfea kbfix kbhowto kbinfo KB188692 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 188692
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com