Fehlermeldung "Interner Fehler" beim Verwenden von Internet Explorer

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 188952 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
188952 Internal Error Occurred Error Message Using Internet Explorer
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie Internet Explorer über eine DFÜ-Verbindung verwenden, wird bei dem Versuch eine Website anzuzeigen möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:
Internet Explorer konnte folgende Internetsite nicht öffnen: Name der Site. In den Interneterweiterungen für Windows ist ein interner Fehler aufgetreten.
Wenn Sie auf OK klicken, wird in Internet Explorer die Seite "Navigation abgebrochen" angezeigt.

Ursache

Dieses Verhalten kann aus einem der folgenden Gründe auftreten:
  • Sie starten Net.Medic 1.x von VitalSigns Software, nachdem Sie eine DFÜ-Verbindung hergestellt haben, aber bevor Sie Internet Explorer starten.
  • Auf dem Computer ist die falsche Version der Datei "Wsock32.dll" installiert.
  • Im Stammverzeichnis befindet sich eine zweite Kopie der Datei "Wsock32.dll".
  • Das Update "Winsock 2.0" ist auf dem Computer nicht ordnungsgemäß installiert.
  • Der Winsock2-Schlüssel in der Registrierung ist beschädigt.
  • Es sind mehrere Kopien der Datei "Winsock.dll" auf dem Computer vorhanden.
  • TCP/IP ist nicht installiert.

Lösung

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an, um dieses Problem zu beheben:

Verwenden von Net.Medic

  1. Starten Sie den Computer neu. Wenn der Startbildschirm von Windows 95 oder Windows 98 angezeigt wird, halten Sie die [UMSCHALTTASTE] während des Windows-Startvorgangs gedrückt.
  2. Wenn Sie aufgefordert werden, während des Startvorgangs einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben, lassen Sie die [UMSCHALTTASTE] los, und geben Sie die Anmeldeinformationen auf normale Weise ein. Bevor Sie auf OK klicken, halten Sie die [UMSCHALTTASTE] erneut gedrückt.
  3. Wenn Sie überprüft haben, dass Net.Medic nicht gestartet wurde, stellen Sie eine Verbindung zum Internet her, und downloaden Sie das Update von der Website von VitalSigns Software unter:

    http://www.vitalsigns.com/techsupport/indexes/nm_upgrades98_index.html

Falsche Version der Datei "Wsock32.dll"

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Herunterfahren, klicken Sie auf Computer im MS-DOS-Modus starten, und klicken Sie anschließend auf Ja oder auf OK.
  2. Geben Sie in der MS-DOS-Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    Laufwerk:
    Dabei steht Laufwerk: für den Laufwerksbuchstaben des Laufwerks, auf dem Windows installiert ist. Wenn Windows auf Laufwerk C installiert ist, geben Sie c: ein.
  3. Geben Sie folgende Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:
    cd\windows\system

    ren wsock32.dll wsock32.old

    exit
  4. Extrahieren Sie eine neue Kopie der Datei "Wsock32.dll" in den Ordner "Windows\System". Wenn Sie Windows 95 verwenden, können Sie die Datei "Wsock32.dll" von folgendem Speicherort aus extrahieren:

    • Die Cabinet-Datei "Win95_11.cab" auf der Windows 95-CD-ROM
    • Die Cabinet-Datei "Win95_12.cab" auf den ursprünglichen Windows 95 DMF-Disketten
    • Die Cabinet-Datei "Win95_19.cab" auf den ursprünglichen Windows 95-Nicht-DMF-Disketten
    • Die Cabinet-Datei "Win95_18.cab" auf der Windows 95 OEM Service Release 2-CD-ROM
    Weitere Informationen zur Verwendung des Tools "Extract" finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    129605 SO WIRD'S GEMACHT: Extrahieren komprimierter Windows-Originaldateien
    Wenn Sie Windows 98 verwenden, können Sie die Datei "Wsock32.dll" mithilfe des Dienstprogramms "Systemdateiprüfung" extrahieren. Weitere Informationen über das Verwenden des Dienstprogramms "Systemdateiprüfung" finden Sie im Abschnitt "Systemdateiprüfung" in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    129605 SO WIRD'S GEMACHT: Extrahieren komprimierter Windows-Originaldateien
  5. Führen Sie einen normalen Neustart des Computers durch.

Zweite Kopie "Wsock32.dll" im Stammverzeichnis

Benennen Sie die Datei "Wsock32.dll" im Stammverzeichnis in "Wsock32.old" um, und starten Sie den Computer neu. Um weitere Informationen über das Umbenennen einer Datei anzuzeigen, klicken Sie auf Start und anschließend auf Hilfe. Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Index, geben Sie Umbenennen ein, und doppelklicken Sie auf das Thema "Umbenennen von Dateien".

Das Winsock 2.0-Update ist nicht ordnungsgemäß installiert

Entfernen Sie das Winsock-Update mithilfe der Datei "Ws2bakup.bat". Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
191064 Fehlermeldungen beim Ausführen von TCP/IP-basierten Anwendungen

Der Winsock2-Schlüssel in der Registrierung ist beschädigt

  1. Deinstallieren Sie das DFÜ-Netzwerk.
  2. Entfernen Sie mithilfe von "Regedit" den folgenden Schlüssel:
    HKEY_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Services\Winsock2
  3. Installieren Sie das DFÜ-Netzwerk nach dem Entfernen des Schlüssels neu.

Mehrere Kopien der Datei "Winsock.dll" auf dem Computer

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Suchen, und klicken Sie anschließend auf Dateien/Ordner.
  2. Geben Sie im Feld Name die Zeichenfolge Winsock.dll ein.
  3. Klicken Sie im Feld Suchen in auf Lokale Festplatten.
  4. Klicken Sie auf Jetzt suchen.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei "Winsock.dll", die sich nicht im Windows-Ordner befindet, und klicken Sie auf Löschen. Wiederholen Sie dies für jede Kopie der Datei "Winsock.dll", die sich nicht im Windows-Ordner befindet.

TCP/IP ist nicht installiert

Installieren von TCP/IP:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Netzwerk.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen, klicken Sie auf Protokoll, und klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Klicken Sie in der Liste Hersteller auf Microsoft. Klicken Sie im Feld Netzwerkprotokoll auf TCP/IP, und klicken Sie auf OK.
  5. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Ja, wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.

Status

VitalSigns Software hat bestätigt, dass ein Problem mit Net.Medic Version 1.x vorliegt.

Weitere Informationen

Die in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieterprodukte werden von einem Lieferanten hergestellt, der von Microsoft unabhängig ist; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Eigenschaften

Artikel-ID: 188952 - Geändert am: Montag, 3. November 2003 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Internet Explorer 1.0
  • Microsoft Internet Explorer 2.0
  • Microsoft Internet Explorer 3.0
  • Microsoft Internet Explorer 3.01
  • Microsoft Internet Explorer 3.02
  • Microsoft Internet Explorer 4.0 128-Bit Edition
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 128-Bit Edition
  • Microsoft Internet Explorer 5.0
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.5
  • Microsoft Internet Explorer 3.2
  • Microsoft Internet Explorer 4.0 128-Bit Edition
Keywords: 
kb3rdparty kberrmsg kbprb KB188952
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com