Beschreibung der Abschnitte "Setup.lst"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 189743 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Der Paket- und Weitergabe Assistenten (PDW) verwendet die Informationen in der Datei "Setup.lst", um Anwendungen zu installieren. Diese Datei enthält alle relevanten Informationen für die Anwendung installiert werden. Dieser Artikel beschreibt die Verwendung jedes Abschnitts in der Datei "Setup.lst".

Weitere Informationen

Die Datei "Setup.lst" wird erstellt, wenn der PDW zum Packen von Anwendungen verwendet. Es befindet sich normalerweise im selben Verzeichnis wie Setup.exe (die Anwendung verwendet, um die Installation zu starten).

Hinweis: Die Datei "Setup.lst" ist eine Textdatei, die angezeigt werden kann und mit einem beliebigen Text-Editor bearbeitet. Die folgenden Informationen basiert auf einer einfachen Standard EXE, die unter Verwendung des Pakets und Weitergabe-Assistenten (PDW) verpackt wurde.

Der Installationsvorgang Anwendung besteht aus zwei Teilen:
  • Setup.EXE - bootstrap Prozess, die zum Durchführen der eigentlichen Installation erforderlichen Dateien lädt.
  • Setup1.EXE - dieser Prozess wird die eigentliche Installation der Anwendung: Programm Dateien auf Ihr Ziel, erforderliche Registrierung Einträge vorgenommen werden, Verknüpfungen kopiert werden, für der Desktop vorgenommen werden, usw..

Bootstrap

Der Bootstrap Abschnitt enthält die anfänglichen Informationen, die von Setup.exe zum Installieren der Anwendung verwendet. Mit dieser enthalten ist:
  • SetupTitle - der Name, der auf den Farbverlauf Bluescreen angezeigt, wird wenn der PDW den zweiten Teil des Setups, Setup1.exe startet.
  • SetupText - Text für Benutzer von Setup.exe angezeigt wird, während es für Setup1.exe starten, erforderlichen Dateien kopiert sich befindet, in der [Bootstrap] Abschnitt.
  • CABDATEI - der Name der Datei mit allen Dateien installiert werden.
  • Erstellen eines Prozesses - der Name der zweiten Setup-Anwendung von Setup.exe, normalerweise Setup1.exe ausgeführt werden.
  • UNINSTAL - der Name der Anwendung deinstallieren.
  • TmpDir - gibt das temporäre Verzeichnis von Setup zum Installieren von Dateien verwendet.
  • CAB - Gesamtanzahl der CAB-Dateien in der Anwendung.
Abschnitt [Bootstrap] Beispiel:
   [Bootstrap]
   SetupTitle=Install
   SetupText=Copying Files, please stand by.
   CabFile=Hello.CAB
   Spawn=setup1.exe
   Uninstal=st6unst.exe
   TmpDir=msftqws.pdw
   Cabs=1
				

Bootstrap-Dateien

Abschnitt "Bootstrap Files enthält alle erforderlichen Dateien zum Ausführen des zweiten Teil der Installation Setup1.exe. Diese Dateien müssen Ort für Microsoft Visual Basic-Anwendungen ordnungsgemäß funktionieren werden. Die hier aufgelisteten Dateien weisen eine Zeile pro Datei, die folgenden Argumente:

Datei # = Dateiname Makro installieren, registrieren, Shared, Datum, Größe, Version, wobei jedes Argument entspricht:
  • Datei # - die Anzahl der Datei installiert wird. Diese Dateien sind in numerischer Reihenfolge beginnend mit 1.
  • Dateiname - der Name der Datei zum Installieren. Dieser Name entspricht der Datei sich in der CAB-Datei befindet.
  • Installieren Sie Makros - Installation Makro von dem Setup-Prozess verwendet. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
  • Registrieren Sie-wie die Datei wird registriert sein, falls erforderlich. Im folgenden werden typische Registrierung Prozesse:
    • Kein - die Datei nicht muss registriert werden oder kann nicht durch den PDW registriert werden.
    • $(DLLSelfRegister) - selbst-registrierenden Datei mit den Funktionen DLLRegisterServer und DLLUnregisterServer.
    • $(EXESelfRegister) - registriert alle ActiveX-EXE, das die Funktionen/regserver und /UnRegServer unterstützt.
    • $(TLBRegister) - Registrierung für Typbibliotheken.
    • filename.reg - ermöglicht eine benutzerdefinierte reg-Datei, um die Komponente registrieren.
  • Freigegeben - gibt an, wenn die Datei eine gemeinsam genutzte Systemdatei ist und als solche in der Registrierung registriert werden wird.
  • Datum - Datum zuletzt geändert.
  • Größe - zuletzt geändert Dateigröße.
  • Version - interne Versionsnummer der Datei.
Abschnitt [Bootstrap Files] Beispiel:
   [Bootstrap Files]
   File1=@VB6STKIT.DLL,$(WinSysPathSysFile),,,6/13/98 12:00:00
   AM,103424,6.0.81.64
   File2=@COMCAT.DLL,$(WinSysPathSysFile),$(DLLSelfRegister),,5/31/98
   12:00:00 AM,22288,4.71.1460.1
   File3=@STDOLE2.TLB,$(WinSysPathSysFile),$(TLBRegister),,6/11/98
   4:07:22 PM,17920,2.30.4261.1
   File4=@ASYCFILT.DLL,$(WinSysPathSysFile),,,6/11/98 4:07:22
   PM,147728,2.30.4261.1
   File5=@OLEPRO32.DLL,$(WinSysPathSysFile),$(DLLSelfRegister),,6/11/98
   4:07:23 PM,164112,5.0.4261.1
   File6=@OLEAUT32.DLL,$(WinSysPathSysFile),$(DLLSelfRegister),,6/11/98
   4:07:24 PM,598288,2.30.4261.1
   File7=@MSVBVM60.DLL,$(WinSysPathSysFile),$(DLLSelfRegister),,6/13/98
   12:00:00 AM,1409024,6.0.81.64
				

IconGroups

In diesem Beispiel werden zwei Gruppen von Symbolen, die "Hello" erstellt werden und Another Group." Abschnitt IconGroups bestimmt den Namen und Speicherort auf dem Startmenü und ob die Gruppe eine allgemeine Gruppe oder privaten Gruppe auf NT-Computern ist. Der IconGroups-Abschnitt enthält auch Zeiger in den Abschnitten "Hello" und "Eine andere Gruppe". Diese Abschnitte Setup1.exe anweisen, welche Verknüpfungen, einschließlich, die Ausführung der Anwendung erstellen Titel und das Starten in Verzeichnis für die Verknüpfung. Ein Abschnittsnamen für jede Gruppe von Symbolen erstellt werden.
  • Group0 = Hello - Abschnitt-Name der Programmgruppe erstellt werden, mit dem Titel "Hello" festgelegt.
  • PrivateGroup0 = True - bestimmt, ob die Gruppe, private oder gemeinsame Gruppe unter Microsoft Windows NT 4.0 und höher ist.
  • Parent0=$(Programs) - die Position im Startmenü, ist die Gruppe erstellt werden. Gruppen können nur auf der $(Start Menu) oder $(Programs) Makro Installationspunkt erstellt werden.
  • Gruppe1 = Another Group - Abschnitt-Name der Programmgruppe erstellt werden, mit dem Titel "Another Gruppe."
  • PrivateGroup1 = True - bestimmt, ob die Gruppe, private oder gemeinsame Gruppe unter Microsoft Windows NT 4.0 und höher ist.
  • Parent1 = $(Start Menu) - die Position im Startmenü, ist die Gruppe erstellt werden. Gruppen können nur auf der $(Start Menu) oder $(Programs) Makro Installationspunkt erstellt werden.
Beispiel [IconGroups] und einzelne Symbol Erstellung Abschnitte:
   [IconGroups]
   Group0=Hello
   PrivateGroup0=True
   Parent0=$(Programs)
   Group1=Another Group
   PrivateGroup1=True
   Parent1=$(Start Menu)

   [Hello]
   Icon1="Hello.exe"
   Title1=Hello
   StartIn1=$(AppPath)

   [Another Group]
   Icon1="Another.exe"
   Title1=Another Icon
   StartIn1=$(AppPath)
				

Setup

Der Setup Abschnitt enthält Informationen für die Anwendung installiert wird:
  • Title = Hello - dies für die Anpassung des Titels auf den blauen Hintergrund angezeigt wird, während der Installation ermöglicht.
  • DefaultDir = $ (Programme) \Hello-, die standardmäßige Installationspfad festgelegt ist.
  • AppExe=Hello.exe - Main-Anwendung wird installiert.
  • AppToUninstall=Hello.exe - Main Anwendung deinstalliert werden.

    Hinweis: Die anderer gültiger Eintrag in diesem Abschnitt wird die ForceUseDefDir = 1 weisen das Setup-Programm der Benutzer auswählen oder ändern Sie den Installationspfad nicht aufgefordert. Der Pfad in den Eintrag DefaultDir würde verwendet werden, um die Anwendung zu installieren.
Beispiel für [einrichten] Abschnitt:
   [Setup]
   Title=Hello
   DefaultDir=$(ProgramFiles)\Hello
   AppExe=Hello.exe
   AppToUninstall=Hello.exe
				

Setup1 Files

Dieser Abschnitt ist identisch mit den Abschnitt [BootStrap Files] in Verwendung. Der Unterschied ist, dass die hier aufgelisteten Dateien, der zweite Teil der Installation, Setup1.vbp installiert werden, und zum Ausführen der Anwendung erforderlichen spezifischen Dateien bestehen.

Abschnitt [Setup1 Files] Beispiel:
   [Setup1 Files]
   File1=@Hello.exe,$(AppPath),,,6/17/98 11:58:25 AM,16384,1.0.0.0
   ; The following lines may be deleted in order to obtain extra
   ; space for customizing this file on a full installation diskette.
   ;
   ; XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
				
im Beispiel oben die meisten der überzähligen Zeilen X wurden entfernt, um Speicherplatz zu sparen. In true, "Setup.lst" Schreibblock "X" Zeilen die Länge der Datei "Setup.lst" von ungefähr 5 KB. Zusätzliche Länge wird verwendet, wenn der Paket- und Weitergabe-Assistent ermittelt die Dateien auf eine Diskette passt. Nachdem das Installationspaket vorbereitet ist, kann die Datei "Setup.lst" durch Überschreiben oder Löschen von Zeilen X aufgefüllt angepasst werden. Dadurch wird sichergestellt, dass nicht die Installationsdateien auf die Diskette zu groß Anpassungen wird.

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
189739Zum Verwenden von Makros für Paket- und Weitergabe-Assistent-installation

Eigenschaften

Artikel-ID: 189743 - Geändert am: Samstag, 18. September 2004 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Professional Edition
  • Microsoft Visual Basic Enterprise Edition for Windows 6.0
Keywords: 
kbmt kbappsetup kbinfo kbregistry kbwizard KB189743 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 189743
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com