DirectX: Beschreibung des DirectX-Diagnoseprogramms

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 190900 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D190900
Falls Ihre Fragen zu Hardware durch diesen Artikel nicht beantwortet werden, finden Sie auf folgender Website von Microsoft weitere Artikel zu Hardware:
http://support.microsoft.com/ph/1139/de-de?sid=460
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt das in Microsoft DirectX enthaltene DirectX-Diagnoseprogramm (Dxdiag.exe).

Weitere Informationen

Mit dem DirectX-Diagnoseprogramm können Sie Probleme in Verbindung mit DirectX beheben.



Der Standard-Installationsordner für die Datei "Dxdiag.exe" unter Microsoft Windows 2000 und Microsoft Windows XP lautet:
C:\Windows\System32
Um das DirectX-Diagnoseprogramm zu starten, klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie dxdiag in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie dann auf OK.

Die folgende Liste enthält eine Beschreibung der einzelnen Registerkarten im Dialogfeld DirectX-Diagnoseprogramm.

System

Die Registerkarte System enthält Systeminformationen zu Ihrem Computer und gibt die auf dem Computer installierte Version von DirectX an.

DirectX-Dateien

Die Registerkarte DirectX Files enthält den Dateinamen und die Versionsnummer der einzelnen auf Ihrem Computer installierten DirectX-Dateien sowie vieler gemeinsamer Dateien, die von unter DirectX ausgeführten Spielen verwendet werden.



Wenn das DirectX-Diagnoseprogramm ein Problem mit einer DirectX-Datei feststellt, wird im Feld Hinweise eine Warnmeldung angezeigt.

Anzeige'N'



N' ist die Nummer des physischen Anzeigegeräts.)

Auf der Registerkarte Anzeige werden die aktuellen Anzeigeeinstellungen aufgeführt. Hier können Sie DirectDraw, Direct3D und die AGP-Oberflächenbeschleunigung deaktivieren und DirectDraw und Direct3D testen. Wenn diese Tests erfolgreich bestanden werden, bedeutet dies, dass die DirectX Graphics-Laufzeitdateien installiert sind und korrekt funktionieren. Es handelt sich hierbei nicht um einen umfassenden Test der Anzeigehardware des Computers.

Auf der Registerkarte Anzeige ist zudem der verfügbare Speicher Ihres Geräts aufgeführt, und Sie können hier ekennen, ob der Grafiktreiber die Testverfahren der Windows-Hardware Quality Labs von Microsoft bestanden hat, indem Sie prüfen, ob WHQL Logo'd auf Ja oder Nein festgelegt ist.

Hinweis "Dxdiag.exe" kann keinen Speicher melden, der zum Zeitpunkt des Programmstarts verwendet wird. Daher kann es durchaus sein, dass weniger Speicher gemeldet wird, als der Grafikkarte tatsächlich zur Verfügung steht.



Wenn das DirectX-Diagnoseprogramm ein Problem mit den Anzeigeeinstellungen feststellt, wird im Feld Hinweise eine Warnmeldung angezeigt.

Sound

Auf der Registerkarte Sound werden die aktuellen Soundeinstellungen angezeigt, und Sie können DirectSound testen. Auf der Registerkarte Sound ist außerdem angegeben, ob der Audiotreiber "signiert" ist. Dies bedeutet, dass der Treiber die Testverfahren der Windows-Hardware Quality Labs von Microsoft bestanden hat.

Der Schieberegler für die Einstellung der Sound-Hardwarebeschleunigung dient zum Korrigieren von Soundfehlern, die von einigen Audiotreibern verursacht werden können. Die beste Methode der Behandlung von DirectSound-Audioproblemen besteht darin, die Beschleunigung immer um jeweils eine Stufe zu verringern und anschließend die Anwendung neu zu testen. Das Verringern der Sound-Hardwarebeschleunigung von der Standardeinstellung "Maximalbeschleunigung" kann dazu führen, dass fortgeschrittene Audioverarbeitungsverfahren wie 3D-Spatializing nicht funktionieren.

Wenn das DirectX-Diagnoseprogramm ein Problem mit den Soundeinstellungen feststellt, wird im Feld "Hinweise" eine Warnmeldung angezeigt.

Musik

Auf der Registerkarte Music werden die aktuellen MIDI-Einstellungen angezeigt, und Sie können die DirectMusic-Komponente von DirectX testen.

Wenn das DirectX-Diagnoseprogramm ein Problem mit DirectMusic feststellt, wird im Feld "Hinweise" eine Warnmeldung angezeigt.

Hinweis DirectMusic ist eine neue Komponente von DirectX 6.1.

Eingabe

Auf der Registerkarte "Eingabe" werden die an Ihren Computer angeschlossenen Eingabegeräte sowie die auf dem Computer installierten Eingabetreiber aufgeführt.



Wenn das DirectX-Diagnoseprogramm ein Problem mit einem Eingabegerät oder einem Eingabetreiber feststellt, wird im Feld Hinweise eine Warnmeldung angezeigt.

Netzwerk

Auf der Registerkarte Netzwerk sind die registrierten DirectPlay-Dienstanbieter aufgeführt. Dies sind die Verbindungsmethoden, über die DirectPlay betrieben wird. Ein hier auftretendes Registrierungsproblem kann normalerweise durch eine Neuinstallation von DirectX behoben werden.



Unter dem Abschnitt Registrierte DirectPlay-Anwendungen, die verändert werden können werden alle Anwendungen aufgeführt, die DirectX informiert haben, dass sie für ihre Netzwerkkommunikation DirectPlay verwenden. Ein hier auftretender Registrierungsfehler kann normalerweise durch Entfernen und erneutes Installieren dieser Anwendung behoben werden.



Das DirectPlay-Testprogramm öffnet mit den von Ihnen angegebenen Einstellungen ein Chatfenster im Vordergrund von DirectPlay. Systeme, die hier nicht erfolgreich miteinander kommunizieren können, sind meistens nicht in der Lage, eine Netzwerkverbindung in Spielen aufzubauen.



Wenn das DirectX-Diagnoseprogramm ein Problem mit einem DirectPlay-Dienstanbieter oder einer DirectPlay-Anwendung feststellt, wird im Feld Hinweise eine Warnmeldung angezeigt.

Weitere Hilfe

Wenn Sie mithilfe der oben genannten Registerkarten zur Problembehandlung Ihr DirectX-Problem nicht beheben können, steht Ihnen auf der Registerkarte Weitere Hilfe die Möglichkeit offen, die Problembehandlung fortzusetzen.

Die folgende Liste enthält eine Beschreibung der Funktionalität der einzelnen Schaltflächen auf der Registerkarte Weitere Hilfe:
  • Problembehandlung
    Über die Schaltfläche Problembehebung wird ein DirectX-Problembehebungsprogramm gestartet.
  • Sound

    Über die Schaltfläche Sound wird ein Sound-Problembehebungsprogramm gestartet.
  • MSInfo
    Über die Schaltfläche MSInfo wird die Datei "Msinfo32.exe" gestartet, ein Dienstprogramm, das Systeminformationen über Ihren Computer zusammenstellt. Die von "Msinfo32.exe" erstellte Datei kann an Microsoft Support Services gesendet werden, um Unterstützung bei der Lösung nicht behebbarer Probleme zu erhalten.
  • Außer Kraft setzen

    Über die Schaltfläche Außer Kraft setzen wird die DirectDraw-Aktualisierungsrate geändert.
Hinweis Microsoft rät davon ab, als allgemeinen Problembehandlungsschritt die DirectDraw-Aktualisierungsrate zu ändern.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 190900 - Geändert am: Dienstag, 2. Juli 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Windows Millennium Edition
Keywords: 
kbtshoot kbdisplay kbsound kbnetwork kbinfo kbui KB190900
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com