"Winmail.dat"-Anlagen in empfangenen Nachrichten in Outlook 2000 enthalten sind

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 197064 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Für ein Microsoft Outlook 2000 (IMO) Version dieses Artikels finden Sie unter196784.

Für ein Microsoft Outlook 98 (IMO) Version dieses Artikels finden Sie unter193117.

Für ein Microsoft Outlook 98 (CW) Version dieses Artikels finden Sie unter193118.
Hinweis: diesem Artikel beschriebenen Verfahren gelten nur, wenn Sie Outlook mit der Corporate Workgroup/andere Option installiert haben. Diese Option ermöglicht die Nutzung von MAPI-Diensten (Messaging Application Programming Interface). Klicken Sie im Hilfemenü auf "Info", um Ihren Installationstyp zu ermitteln. Unter <uiterm>Info</uiterm> sollten Sie den Eintrag "Unternehmen" sehen, wenn Sie über eine Installation dieses Typs verfügen.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

, Wenn Sie Microsoft Outlook zum Senden von e-Mail-Nachrichten mit Anlagen über das Internet, einige Empfänger E-mail-Clients als Outlook verwenden, melden, dass die e-Mail-Nachricht eine zusätzliche Datei mit dem Namen "Winmail.dat" enthält. Die Datei ist normalerweise sehr klein, aber nicht in der e-Mail-Nachricht geöffnet werden.

Ursache

Der Winmail.dat-Datei zum Beibehalten der Formatierung, dass der sendende Client in der Nachricht enthält, aber nicht vom empfangenden Client erkannt wird. Im Fall von Outlook enthält die Datei "Winmail.dat" Rich-Text-Format (RTF)-Anweisungen. Diese Art der Formatierung wird mit der Microsoft Outlook-Rich-Text-Format und verwendet, wenn Sie Microsoft Word als e-Mail-Editor verwenden.

Lösung

Einschließlich Winmail.dat zu vermeiden, verwenden Sie das Nachrichtenformat Nur-Text. Nur-Text für alle Nachrichten auswählen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Auf Extras-Menü, klicken Sie auf Optionen und dann auf e-Mail-Format.
  2. In "Senden im Nachrichtenformat", klicken Sie auf nur Text.
To send to certain recipients with RTF format and others with Plain Text, you must set the option for the recipient in either the Personal Address Book or the recipient's contact record.

To set Plain Text by recipient in the Address Book, follow these steps:

  1. On the Tools menu, click Address Book.
  2. In Show Names From, select the Personal Address Book.
  3. Select the addressee you want to set as Plain Text and on the File menu, click Properties.
  4. Click to clear the "Always send to this recipient in Microsoft Exchange Rich Text Format" check box and click OK.
To set Plain Text in the recipient's contact record, follow these steps:

  1. Open the recipient's record in the Contacts folder.
  2. Double-click the recipient's e-mail address.
  3. Click to clear the "Always send to this recipient in Microsoft Exchange Rich Text Format" check box and click OK.

Informationsquellen

For additional information on Winmail.dat attachments, click the article numbers below to view the articles in the Microsoft Knowledge Base:
149203 XFOR: Preventing Winmail.dat From Being Sent Over IMC
138053 XFOR: Preventing WINMAIL.DAT Sent to Internet Users

Eigenschaften

Artikel-ID: 197064 - Geändert am: Dienstag, 13. September 2011 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbreceivemail kbattachments kbprb kbmt KB197064 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 197064
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com