Benutzer können Kennwort nicht ändern, beim Anmelden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 198941 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn ein Benutzer auf einem Computer unter Windows NT Workstation mit einem abgelaufenen Kennwort anmeldet und aufgefordert wird, das Kennwort zu ändern, er erhält eine der folgenden Fehler:
Sie sind nicht berechtigt, Ihr Kennwort zu ändern.
-oder-
Kann nicht das Kennwort für dieses Konto (C00000BE) geändert werden. Wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.

Ursache

Benutzer können die oben genannten Fehlermeldungen unter einer Vielzahl von Bedingungen empfangen. Die Ursache für diesen Fehler besteht eine Registrierungsänderung Sicherheit, die im Zusammenhang mit den Wert RestrictAnonymous. Weitere Informationen dazu den Wert RestrictAnonymous finden Sie in die folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
143474 Informationen verfügbar auf anonym angemeldete Benutzer beschränken

1. Szenario

In diesem Szenario gilt Folgendes:
  • RestrictAnonymous ist auf dem primären Domänencontroller aktiviert.
  • Der primäre Domänencontroller (PDC) ist Service Pack 3 (SP3) ausgeführt.
  • Die Clients sind SP3 ausgeführt.
  • Sichere Kennwörter erzwungen werden, in der Domäne durch passfilt.dll oder passprop.exe aus dem Windows NT Resource Kit, oder eine minimale Kennwortlänge in der Firma für im Benutzer-Manager für Domänen angegeben ist.
Wenn der Client versucht, ein abgelaufenes Kennwort zu ändern, bei der Anmeldung und die Kennwortanforderungen sind nicht erfüllt, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Sie sind nicht berechtigt, Ihr Kennwort zu ändern.
Wenn das Kennwort die Kennwortanforderungen entspricht, sollten das Kennwort erfolgreich geändert. Der Fehlertext wird falsch gemeldet und sollten Zustand, das Kennwort des Benutzers die Domänenrichtlinie nicht erfüllen. Dieses Problem wird in SP4 behoben.

Szenario 2

In diesem Szenario gilt Folgendes:
  • RestrictAnonymous ist auf dem primären Domänencontroller aktiviert.
  • Der PDC wird Service Pack 4 (SP4) ausgeführt.
  • Die Clients sind SP3 ausgeführt.
Wenn der Client versucht, ein abgelaufenes Kennwort ändern beim anmelden, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Kann nicht das Kennwort für dieses Konto (C00000BE) geändert werden. Wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.
Da eine null-Sitzung für diese Änderung des Kennworts verwendet wird, schlägt der Vorgang fehl.

Szenario 3

In diesem Szenario können Administratoren die Kontorichtlinie "Benutzer müssen anmelden um Kennwort zu ändern" aktiviert haben. Weitere Informationen finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
135060Zugriff verweigert, Client-Domänenkennwort ändern wollen

Lösung

Um dieses Problem zu umgehen, entfernen den Eintrag RestrictAnonymous oder auf 0 eingestellt, und starten Sie den primären Domänencontroller neu. Diese Problemumgehung werden beide Szenarios oben aufgelöst. In Szenario 2 wird die Aktualisierung der Clients mit Service Pack 4 ebenfalls das Problem behoben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Artikel bzw. Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
196289PRB: SP3-Clients können Kennwörter - Fehler C00000BE nicht ändern
161990Verfahren zum Aktivieren starker Kennwort-Funktionalität in Windows NT
174076Ungültiges Kennwort Fehlermeldung sichere Kennwörter erforderlich sind
158388Nützliche Dienstprogramme der Resource Kit für Domänenadministratoren
812530Sie werden nicht haben die Berechtigung, Ihr Kennwort ändern"Fehlermeldung, wenn Sie Ihr Kennwort zur Anmeldung ändern

Eigenschaften

Artikel-ID: 198941 - Geändert am: Mittwoch, 1. November 2006 - Version: 3.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbmt kbhotfixserver kbqfe kbwin2ksp4fix kbsecurity kbprb KB198941 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 198941
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com