ACC2000: Berichte aus verschiedenen Papierfächern drucken

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 200546 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D40269
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
200546 ACC2000: How to Print a Report to Different Paper Trays
Fortgeschritten: Erfordert umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Programmieren, Interoperabilität und Mehrbenutzeranwendungen.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel bezieht sich auf Microsoft Access-Datenbanken (.mdb) sowie auf Microsoft Access-Projekte (.adp).

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie eine benutzerdefinierte Visual Basic für Applikationen-Beispielprozedur erstellen, in der die Eigenschaft PrtDevMode verwendet wird, um verschiedene Papierschächte als Quellen für die Seiten eines Berichts einzustellen.

Weitere Informationen

Die Verwendung der hier aufgeführten Informationen, Makro- oder Programmcodes geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen sowie Makro- und Programmlistings ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung. In diesem Artikel wird vorausgesetzt, dass Sie mit der in den Beispielen verwendeten Programmiersprache und mit den zum Erstellen und Debuggen von Prozeduren verwendeten Tools vertraut sind. Die Spezialisten von Microsoft Product Support Services können bei der Erläuterung der Funktionalität bestimmter Prozeduren helfen, jedoch werden sie diese Beispiele nicht in Bezug auf eine erweiterte Funktionalität verändern, noch werden sie Prozeduren entwickeln, die auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Beim Verwenden der Eigenschaft PrtDevMode sind die folgenden Druckertreibermerkmale zu beachten:
  • Setzen Sie nur die Elemente, die vom Druckertreiber unterstützt werden. Wenn Sie zum Beispiel ein benutzerdefiniertes Seitenformat für einen Treiber setzen, der kein benutzerdefiniertes Seitenformat unterstützt, kommt es möglicherweise zu unerwarteten Ergebnissen.
  • Setzen Sie das Fields-Element der Eigenschaft PrtDevMode, wenn Sie ein anderes Element ändern, damit der Druckertreiber weiß, welche Elemente geändert wurden.
  • Ändern Sie nur die ersten 68 Byte der Eigenschaft PrtDevMode. Da Druckertreiber treiberspezifische Informationen speichern können, die auf die ersten 68 Byte folgen, ist es wichtig, diese Informationen nicht zu überschreiben.
In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie die erste Seite Ihres Berichts von einer Papierquelle und die zweite Seite Ihres Berichts von einer anderen Papierquelle drucken möchten.

Schritte zum Drucken von Seiten eines Berichts von verschiedenen Papierschächten

  1. Öffnen Sie die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb".
  2. Erstellen Sie ein neues Modul und geben Sie die folgenden Informationen in den Deklarationsbereich des Moduls ein:
    Type zwtDevModeStr
       RGB As String * 94
    End Type
    
    Type zwtDeviceMode
       dmDeviceName As String * 16
       dmSpecVersion As Integer
       dmDriverVersion As Integer
       dmSize As Integer
       dmDriverExtra As Integer
       dmFields As Long
       dmOrientation As Integer
       dmPaperSize As Integer
       dmPaperlength As Integer
       dmPaperWidth As Integer
       dmScale As Integer
       dmCopies As Integer
       dmDefaultSource As Integer
       dmPrintQuality As Integer
       dmColor As Integer
       dmDuplex As Integer
       dmResolution As Integer
       dmTTOption As Integer
       dmCollate As Integer
       dmFormName As String * 16
       dmPad As Long
       dmBits As Long
       dmPW As Long
       dmDFI As Long
       dmDRr As Long
    End Type
    
    					
  3. Geben Sie folgende Prozedur ein:
    Sub setPaperSource(rptName As String)
       Dim Rpt As Report
       Dim dm As zwtDeviceMode
       Dim DevString As zwtDevModeStr
       Dim DevModeExtra As String
          
       DoCmd.SetWarnings False
       ' Set Paper Tray for page 1
       DoCmd.OpenReport rptName, acDesign
       Set Rpt = Reports(rptName)
       DevModeExtra = Rpt.PrtDevMode
       DevString.RGB = DevModeExtra
       LSet dm = DevString
       dm.dmDefaultSource = 2  '1 = Upper Tray, 2 = Lower Tray, 5 = _
          Envelope Feeder
       LSet DevString = dm
       Mid$(DevModeExtra, 1, 68) = DevString.RGB
       Rpt.PrtDevMode = DevModeExtra
       DoCmd.Save acReport, Rpt.Name
       DoCmd.SelectObject acReport, Rpt.Name, True
       DoCmd.PrintOut acPages, 1, 1
          
       ' Set Paper Tray for page 2
       DoCmd.OpenReport rptName, acDesign
       Set Rpt = Reports(rptName)
       DevModeExtra = Rpt.PrtDevMode
       DevString.RGB = DevModeExtra
       LSet dm = DevString
       dm.dmDefaultSource = 1  '1 = Upper Tray, 2 = Lower Tray, 5 = _
          Envelope Feeder
       LSet DevString = dm
       Mid$(DevModeExtra, 1, 68) = DevString.RGB
       Rpt.PrtDevMode = DevModeExtra
       DoCmd.Save acReport, Rpt.Name
       DoCmd.SelectObject acReport, Rpt.Name, True
       DoCmd.PrintOut acPages, 2, 2
       DoCmd.SetWarnings True
    End Sub
    					
  4. Geben Sie folgende Zeile in das Direktfenster ein und drücken Sie die [EINGABETASTE], um diese Prozedur zu testen:
    setPaperSource("Invoice")
    						
    Beachten Sie, dass die ersten beiden Seiten des Berichts "Rechnung" gedruckt werden, wobei die erste Seite vom unteren und die zweite Seite vom oberen Papierschacht gedruckt wird.

Verweise

Um weitere Informationen zur "PrtDevMode"-Eigenschaft anzuzeigen, klicken Sie im Visual Basic-Editor im Menü ? auf Microsoft Visual Basic-Hilfe, geben Sie PrtDevMode-Eigenschaft in den Office- oder Antwort-Assistenten ein, und klicken Sie auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.


Um weitere Informationen zur "PrtDevNames"-Eigenschaft anzuzeigen, klicken Sie im Visual Basic-Editor im Menü ? auf Microsoft Visual Basic-Hilfe, geben Sie PrtDevNames Eigenschaft in den Office- oder Antwort-Assistenten ein, und klicken Sie auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 200546 - Geändert am: Donnerstag, 20. Oktober 2005 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbhowto kbprint KB200546
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com