Internet Information Services 6.0 funktioniert nach der Installation von KB973917 unter Umständen nicht korrekt

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2009746 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie führen einen Internetinformationsdienste (IIS) 6.0-Webserver unter Windows Server 2003 Service Pack 2 aus. Das Microsoft-Update KB973917 wird auf dem Server installiert. Nach der Installation von KB973917 können die IIS 6.0-Anwendungspools nicht mehr erfolgreich gestartet werden. Eine Überprüfung der Ereignisprotokolle zeigt, dass IIS-Arbeitsprozesse unerwartet beendet und Ereignismeldungen mit etwa folgendem Inhalt protokolliert werden:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: W3SVC
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1009
Datum: 9.12.2009
Uhrzeit: 10:55:01
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: WEBSERVER01
Beschreibung:
Ein Prozess für Anwendungspool 'DefaultAppPool' wurde unerwartet beendet. Die Prozesskennung lautet '1234'.
Der Prozessexitcode lautet '0xffffffff'.

In einigen Fällen werden die IIS-Anwendungspools unter Umständen vom Feature "Schutz für schnelle Fehlerfolgen" deaktiviert. Benutzer, die versuchen, zu den auf dem Server gehosteten Websites zu browsen, beschweren sich möglicherweise, dass die Websites nicht verfügbar sind und der Zugriff nicht möglich ist.

Ursache

Mindestens eine der Kern-IIS-DLL-Dateien lag vor der Installation von Update KB973917 nicht in der richtigen Dateiversion vor. Das bedeutet, dass die vorherige Installation von Windows Server 2003 Service Pack 2 auf dem Server nicht erfolgreich abgeschlossen wurde und einige der DLL-Dateien von IIS noch in der Version von Service Pack 1 vorliegen, während andere auf Service Pack 2 aktualisiert wurden. Die IIS-Dienste konnten trotz dieses Dateikonflikts erfolgreich ausgeführt werden. Bei Installation von Update KB973917 bewirkt dieser bereits vorher vorhandene Dateikonflikt jedoch, dass IIS nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert.

Lösung

Um das Problem zu beheben, installieren Sie Service Pack 2 für Windows Server 2003 erneut auf dem Webserver. Dadurch werden alle IIS 6.0-Komponenten auf die richtige Dateiversion aktualisiert und unterstützen die Installation des Updates KB973917. Eine Neuinstallation von Update KB973917 sollte nicht erforderlich sein.

HINWEIS: Durch die Neuinstallation von SP2 wird das SNP-Feature (Scalable Networking Pack) aktiviert, das in Windows 2003 Service Pack 2 standardmäßig aktiviert ist. Als Service Pack 2 ursprünglich veröffentlicht wurde, führte dies zu den im folgenden KB-Artikel beschriebenen Problem: http://support.microsoft.com/kb/948496

Möglicherweise müssen Sie SNP nach der erneuten Installation von Service Pack 2 deaktivieren, um die in KB 948496 beschriebenen Probleme zu beheben.

Weitere Informationen

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Produkten handelt. Überprüfen Sie nach der Neuinstallation von Service Pack 2 für Windows Server 2003 die Dateiversionen des Updates KB973917 anhand des folgenden Artikels:

Beschreibung des Updates, das erweiterten Schutz für die Authentifizierung in Internet Information Services (IIS) implementiert
http://support.microsoft.com/kb/973917

Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2009746 - Geändert am: Donnerstag, 24. Dezember 2009 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Information Services 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2
Keywords: 
kbrapidpub kbnomt KB2009746
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com