Bestehende Elemente in einem Outlook-Ordner aktualisieren, um sie in einem neuen benutzerdefinierten Formular zu verwenden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 201087 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
201087 How to update existing items in an Outlook folder to use a new custom form
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Elemente in einem Outlook-Ordner aktualisieren, um diese Elemente mit einem anderen Formular zu öffnen als mit dem, dem die Elemente derzeit zugeordnet sind.

Weitere Informationen

Sie möchten das Formular, das für alle Elemente in einem Ordner verwendet wird, beispielsweise in folgenden Situationen ändern:
  • Sie verwenden das standardmäßige Outlook-Formular, um 10 Kontakte in Ihren Ordner "Kontakte" einzugeben. Sie erstellen dann für Kontakte ein benutzerdefiniertes Formular und geben 10 zusätzliche Kontakte ein. Sie möchten, dass die ersten 10 Kontakte beim Öffnen in dem neuen benutzerdefinierten Formular angezeigt werden.
  • Sie erstellen für Kontakte ein benutzerdefiniertes Formular und geben 10 Kontakte ein, die das benutzerdefinierte Formular verwenden. Sie importieren anschließend 100 Kontakte aus einer Textdatei. Diese 100 importierten Kontakte verwenden das standardmäßige Formular anstelle des benutzerdefinierten Formulars.
  • Sie verfügen über einen öffentlichen Ordner mit 1.000 bereitgestellten Elementen basierend auf dem standardmäßigen Bereitstellungsformular. Sie erstellen dann ein benutzerdefiniertes Formular, das die Elemente in einer für Ihre Arbeit geeignete Weise anzeigt. Sie möchten nun das neue Formular für die 1.000 bereits vorliegenden Elemente verwenden.
  • Sie haben den Small Business Kundenmanager oder den Small Business Formular-Manager installiert (beide ändern Ihr standardmäßiges Kontaktformular), und möchten nun zurück zu einem anderen Formular wechseln.
Die Eigenschaft "Nachrichtenklasse" des Elements legt fest, welches Formular das Element verwendet. Sie können die Nachrichtenklasse eines Elements nicht manuell ändern. Sie können jedoch VBScript (Microsoft Visual Basic Scripting Edition) oder Visual Basic Automatisierungscode schreiben, um die Nachrichtenklasse für alle Elemente in einem Ordner zu ändern.

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Formular erstellen und veröffentlichen, wird dem Formular eine Nachrichtenklasse zugewiesen. Diese Nachrichtenklasse legt fest, welches Formular einem Element zugeordnet ist. Das Format des Namens lautet "IPM.Formulartyp.Formularname". Hierbei steht Formulartyp für die Art des Formulars (Kontakt, Aufgaben usw.) und Formularname für den Namen des benutzerdefinierten Formulars. Wenn Sie beispielsweise ein neues Kontaktformular mit dem Namen Revised erstellen, und es anschließend in Ihrem Ordner "Kontakte" veröffentlichen, lautet die Nachrichtenklasse IPM.Contact.Revised.

Hinweis: In jedem der folgenden Vorgänge ist es unbedingt erforderlich, dass Sie als Namen der neuen Nachrichtenklasse exakt den Namen eingeben, der zu dem Zeitpunkt verwendet wurde, als das Formular veröffentlicht wurde.

Die folgende Tabelle enthält die unterschiedlichen Namen, die für Nachrichtenklassen verwendet werden:

   Element        Standardordner  Standardnachrichtenklasse
   -------------  --------------  ---------------------
   Kontakt        Kontakte        IPM.Contact
   Aufgabe        Aufgaben        IPM.Task
   Termin         Kalender        IPM.Appointment
   Notiz          Notizen         IPM.StickyNote
   Journaleintrag Journal         IPM.Activity
   Nachricht      Posteingang     IPM.Note
Hinweis: Das Notizformular können Sie nicht anpassen und veröffentlichen.

Fügen Sie das Feld für die Nachrichtenklasse als Spalte zu den anderen Spalten in der aktuellen Ansicht hinzu, um die Nachrichtenklasse für ein bestehendes Element anzuzeigen. Die Nachrichtenklasse ist in dieser Ansicht schreibgeschützt; Sie können keine andere Nachrichtenklasse eingeben, um das Formular manuell zu ändern.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihrer Ansicht die Nachrichtenklasse hinzuzufügen:
  1. Wechseln Sie in der Ansicht zur Tabellenansicht, z. B. zur Ansicht Telefonliste im Ordner "Kontakte".
  2. Klicken Sie in der Ansicht mit der rechten Maustaste auf die Spaltenüberschrift, und klicken Sie danach im Kontextmenü auf Feldauswahl.
  3. Wählen Sie in der Liste Feldauswahl die Option Alle Kontaktfelder, indem Sie darauf klicken.
  4. Ziehen Sie das Feld Nachrichtenklasse zur Spaltenüberschrift in der Ansicht, um das Feld als Spalte hinzuzufügen.
Wenn Sie das Feld der Nachrichtenklasse eines bestehenden Elements ändern möchten, müssen Sie einen VBScript-Code (Visual Basic Scripting Edition Code) in einem Outlook-Formular oder einen Visual Basic-Code aus einem anderen Programm verwenden, um Outlook zu automatisieren und die Felder der Nachrichtenklasse zu ändern.

Es stehen Ihnen zwei Methoden zur Verfügung, um die Felder von Nachrichtenklassen zu ändern. Verwenden Sie die zweite Methode nur dann, wenn Sie nicht über Microsoft Word 97 oder Microsoft Word 2000 verfügen oder wenn Sie die Datei "Omsgclas.exe" nicht beziehen können.

Das Dienstprogramm "Omsgclas.exe" herunterladen

Wenn Sie Felder von Nachrichtenklassen ändern möchten, laden Sie das Dienstprogramm "Omsgclas.exe" herunter, das ein Word 97- bzw. Word 2000-Dokument enthält, welches wiederum ein Makro beinhaltet, mithilfe dessen Sie Nachrichtenklassen in Outlook ändern können. Hierbei handelt es sich um das gleiche Dienstprogramm, das für Microsoft Outlook 97 und Word 97 verfügbar ist. Es funktioniert auch mit Outlook 2000 und Word 2000. Das Makro wird automatisch beim Öffnen des Dokuments ausgeführt.

Wenn Sie "Omsgclas" in Word 2000 öffnen, stellen Sie möglicherweise fest, dass das Word-Dokument zwar geöffnet, das Makro jedoch nicht ausgeführt wird. Sie müssen die Makrosicherheit in Word 2000 zurücksetzen, um dieses Problem zu beheben. Zeigen Sie in Word im Menü Extras auf Makro, und klicken Sie auf Sicherheit. Ändern Sie die Sicherheitsstufe in niedrig oder mittel um. Dadurch kann das Makro ausgeführt werden.

Weitere Informationen dazu, wie Sie die Datei "Omsgclas.exe" beziehen, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
201089 Verwendung des Word-Dokuments Omsgclas.doc zum automatischen Ändern der Nachrichtenklasse von Outlook-Elementen

Erstellen einer VBScript-Routine

Die Verwendung der hier aufgeführten Informationen, Makro- oder Programmcodes geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen sowie Makro- und Programmlistings ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung. Die zur Verfügung gestellten Makro- und Programmierungsbeispiele sollen lediglich exemplarisch die Funktionsweise des Beispiels aufzeigen. Die Microsoft Supportmitarbeiter können bei der Erläuterung der Funktionalität bestimmter Prozeduren helfen, jedoch werden sie diese Beispiele nicht in Bezug auf eine erweiterte Funktionalität verändern, noch werden sie Prozeduren entwickeln, die auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wenn Sie über begrenzte Programmiererfahrungen verfügen, wenden Sie sich an einen von Microsoft zertifizierten Partner. Weitere Informationen über von Microsoft zertifizierte Partner finden Sie auf der folgenden Seite im World Wide Web:
https://partner.microsoft.com/global/30000104
Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit Microsoft und den verfügbaren Supportoptionen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=fh;DE;CNTACTMS
Führen Sie die unten aufgeführten Schritte durch, um eine VBScript-Routine zu erstellen und auszuführen, die sämtliche Elemente in einem Ordner in ein festgelegtes Formular ändern. Dieses Beispiel setzt voraus, dass Sie im aktuellen Ordner ein neues Formular mit dem Namen MyNewForm veröffentlicht haben. Wenn Sie für Ihr Formular einen anderen Namen verwenden, ändern Sie im Abschnitt "Eingeben des VBScript-Codes" in der dritten Zeile des Codes den verwendeten Namen des Formulars entsprechend um.

Für diese Lösung gibt es drei Aufgaben.
  • Erstellen eines neuen Elements, um den VBScript-Code zu speichern.
  • Eingeben des VBScript-Codes und Speichern des Formulars.
  • Ausführen des VBScript-Codes.

Erstellen eines neuen Elements, um den VBScript-Code zu speichern

  1. Zeigen Sie im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie anschließend auf E-Mail-Nachricht.
  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Formulare, und klicken Sie anschließend auf Dieses Formular entwerfen, um den Formularentwurfsmodus einzugeben.

Eingeben des VBScript-Codes und Speichern des Formulars

  1. Klicken Sie im Menü Formular auf Code anzeigen.
  2. Geben Sie den folgenden Code in den Skript-Editor ein: Die Zeilen, die mit einem Apostroph beginnen, müssen Sie nicht eingeben, da sie Kommentare beinhalten, die bei der Ausführung ignoriert werden.
    Sub Item_Open
    
       ' Change the following line to your new Message Class
       NewMC = "IPM.Contact.MyNewForm"
    
       Set CurFolder = Application.ActiveExplorer.CurrentFolder
       Set AllItems = CurFolder.Items
       NumItems = CurFolder.Items.Count
    
       ' Loop through all of the items in the folder
       For I = 1 to NumItems
    
          Set CurItem = AllItems.Item(I)
    
          ' Test to see if the Message Class needs to be changed
          If CurItem.MessageClass <> NewMC Then
    
             ' Change the Message Class
             CurItem.MessageClass = NewMC
    
             ' Save the changed item
             CurItem.Save
    
          End If
    
       Next
    
       MsgBox "Done."
    
    End Sub
    					
  3. Klicken Sie im Menü Datei auf Schließen.
  4. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter. Stellen Sie sicher, dass die Standardeinstellung für den Dateityp auf Outlook-Vorlage (.oft) festgelegt ist. Wählen Sie anschließend einen Speicherort für die Datei aus. Geben Sie für das Formular einen Dateinamen ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  5. Schließen Sie das Element, indem Sie auf das X in der oberen rechten Ecke des Elementfensters klicken. Klicken Sie danach auf Nein, wenn Sie aufgefordert werden, die Änderungen zu speichern.

Ausführen des VBScript-Codes

  1. Öffnen Sie den Ordner mit den Elementen, die Sie aktualisieren möchten.
  2. Wenn Sie den VBScript-Code ausführen möchten, öffnen Sie das Element erneut mithilfe von Windows Explorer, um die Datei zu suchen, und doppelklicken Sie anschließend auf die OFT-Datei. Der Code wird automatisch ausgeführt, da er in eine Item_Open-Ereignisprozedur eingegeben wurde. Klicken Sie auf Makros aktivieren, falls eine Makrowarnung angezeigt wird.
  3. Warten Sie ab, bis der Code die Nachrichtenklasse für alle Elemente im aktuell ausgewählten Ordner geändert hat. Das kann einige Minuten dauern, je nachdem, wie viele Elemente im Ordner enthalten sind. Wenn der Code den Vorgang beendet hat, wird Ihnen eine Meldung mit der Nachricht Fertig angezeigt.
Hinweis: Wenn Sie den VBScript-Code später ändern möchten, um den Namen der Nachrichtenklasse zu ändern, halten Sie die [UMSCHALTTASTE] gedrückt, wenn Sie das Element öffnen. Dadurch wird verhindert, dass der VBScript-Code ausgeführt wird, und Sie können zum Entwurfsmodus wechseln, Änderungen am VBScript-Code vornehmen und das Formular speichern.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu verfügbaren Ressourcen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Microsoft Outlook 2000-Lösungen finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
146636 Häufig gestellte Fragen zu benutzerdefinierten Formularen und Outlook-Lösungen
241220 OL2000: Allgemeine Informationen zu dem vorhandenen Artikelkonverter

Eigenschaften

Artikel-ID: 201087 - Geändert am: Montag, 31. März 2008 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbautomation kbdisplay kbopenfile kbupdate kbhowto kbprogramming kbusage KB201087
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com