Durchlaufen von Verweisen zur Anzeige der Eigenschaften in Access 2000

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 209849 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D209849
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
209849 How to loop through the references to view their properties in Access 2000
In Artikel 186305 wird dieses Thema für Microsoft Access 97 behandelt.
Moderat: Erfordert grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Makros, Programmierung und Interoperabilität.

Dieser Artikel bezieht sich auf Microsoft Access-Datenbanken (.mdb) sowie auf Microsoft Access-Projekte (.adp).

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Wenn Sie über das Dialogfeld Verweise im Menü Extras den Speicherort von Verweisen anzeigen, kann aufgrund der Einschränkungen des Dialogfeldes der nachstehende Teil des Pfadnamens abgeschnitten werden. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie mit einer Visual Basic für Applikationen-Prozedur die Auflistung Verweise durchlaufen und die Eigenschaften der einzelnen Verweise ermitteln.

Die Verwendung der hier aufgeführten Informationen, Makro- oder Programmcodes geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen sowie Makro- und Programmlistings ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung. In diesem Artikel wird vorausgesetzt, dass Sie mit der in den Beispielen verwendeten Programmiersprache und mit den zum Erstellen und Debuggen von Prozeduren verwendeten Tools vertraut sind. Die Spezialisten von Microsoft Product Support Services können bei der Erläuterung der Funktionalität bestimmter Prozeduren helfen, jedoch werden sie diese Beispiele nicht in Bezug auf eine erweiterte Funktionalität verändern, noch werden sie Prozeduren entwickeln, die auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Weitere Informationen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Auflistung Verweise zu durchlaufen und die Eigenschaften der einzelnen Verweise zu ermitteln:
  1. Erstellen Sie ein Modul und geben Sie die folgende Zeile im Deklarationsbereich ein, falls sie dort nicht bereits vorhanden ist:
    Option Explicit
    					
  2. Geben Sie folgende Prozedur ein:
    Function ReferenceInfo()
    
       Dim strMessage As String
       Dim strTitle As String
       Dim refItem As Reference
       
       On Error Resume Next
       
       For Each refItem In References
          If refItem.IsBroken Then
             strMessage = "Missing Reference:" & vbCrLf & refItem.FullPath
          Else
             strMessage = "Reference: " & refItem.Name & vbCrLf _
                & "Location: " & refItem.FullPath & vbCrLf
          End If
          Debug.Print strMessage
       Next refItem
    
    End Function
    					
  3. Geben Sie folgende Zeile in das Direktfenster ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE], um diese Funktion zu testen:
    ? ReferenceInfo
    						
    Alle Verweise werden im Direktfenster aufgelistet.

Informationsquellen

Weitere Informationen zur Liste der Verweise finden Sie in der integrierten Hilfe von Microsoft Visual Basic. Klicken Sie im Visual Basic-Editor im Menü ? auf Microsoft Visual Basic-Hilfe, und geben Sie Objektverweis in den Office- oder Hilfe-Assistenten ein. Klicken Sie danach auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.

Weitere Informationen zur Abfrage durch die Auflistung "Verweise" mithilfe der Anweisung "For Each...Next" finden Sie in der integrierten Hilfe von Microsoft Visual Basic. Klicken Sie im Visual Basic-Editor im Menü ? auf Microsoft Visual Basic-Hilfe und geben Sie next in den Office- oder Hilfeassistenten ein. Klicken Sie anschließend auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.
Weitere Informationen dazu, wie Sie Hilfestellung zu Visual Basic für Applikationen erhalten können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
226118 OFF2000: Ressourcen für die Programmierung mit Visual Basic für Applikationen

Eigenschaften

Artikel-ID: 209849 - Geändert am: Mittwoch, 11. Oktober 2006 - Version: 3.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbdta kbhowto kbofficeprog kbprogramming kbvba KB209849
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com