Beschreibung von HTTP-Fehlermeldungen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 218155 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
218155 Description of Hypertext Transport Protocol Error Messages
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Verwendung kurzer HTTP-Fehlermeldungen (HTTP = Hypertext Transport Protocol).

Weitere Informationen

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Wenn in Microsoft Internet Explorer 4 die Datei "Wininet.dll" eine Anforderung nicht verarbeiten kann, zeigt Internet Explorer 4 eine eingebettete HTML-Fehlermeldung (HTML = Hypertext Markup Language) und eine kurze, wenig beschreibende Definition an (zum Beispiel "Navigation abgebrochen" oder "Die Webseite kann im Offline-Modus nicht geladen werden"). Diese Fehlermeldungen sind eine so genannte "Ressource" (res:) der Datei "Shdocvw.dll". Eine Ressource in diesem Sinne ist ein HTML-Code, der von einem Programm für Anzeigezwecke verwendet wird und in eine DLL-Datei (DLL = Dynamic Link Library) eingebettet ist. In Internet Explorer 5 oder höher werden diese Fehlermeldungen als Ressource der Datei "Shdoclc.dll" gespeichert. Wenn die Fehlermeldung eingeht, wird sie durch eine entsprechende HTML-Vorlage ersetzt, welche die folgenden Informationen enthalten kann:
  • Informationen zu dem jeweiligen Problem.
  • Informationen zur Behebung oder Umgehung des Problems.
  • Einen Link zur vorherigen Seite.
  • Einen Link zur Internet Explorer-Supportseite.
  • Einen Link zu derselben Seite, damit Sie einen erneuten Verbindungsversuch unternehmen können.
  • Einen Link zu einer Kopie der Seite aus dem Zwischenspeicher (falls eine Application Programming Interface (API) erstellt wurde).
Die kurzen HTTP-Fehlermeldungen werden in dem folgenden Registrierungsschlüssel gespeichert:
   HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\ 
      ErrorThresholds
				
In Internet Explorer 5 und höher wurde die HTML-Vorlage für die folgenden kurzen Fehlermeldungen ersetzt:

400, 403, 404, 405, 406, 408, 409, 410, 500, 501, 505

Für jeden Fehler gibt es ein Namenswertepaar (zum Beispiel "404", 128). Der erste Wert ist dabei der Fehlercode. Der zweite Wert ist die Bytezahl, die von Internet Explorer 5 oder höher verwendet wird, um zu ermitteln, wann es Fehlermeldungen durch eigene Fehlermeldungen ersetzen soll. Wenn die Internet Explorer 5-Version der Datei "Wininet.dll" eine HTTP-Fehlermeldung empfängt, ermittelt die Datei "Wininet.dll" daher, ob es sich bei dem HTML-Inhalt, der der HTTP-Fehlermeldung zugeordnet ist, um eine gut gestaltete Webseite handelt. Ob dies der Fall ist, wird anhand der Größe der Webseite ermittelt. Bei jeder Fehlermeldung wird der in der Registrierung festgelegte Schwellenwert entsprechend überprüft. Ist die Webseite klein genug, wird sie abgelehnt und stattdessen die Webseite mit der kurzen HTTP-Statusmeldung angezeigt.

Im Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE werden die Standardwerte für den betreffenden Computer gespeichert. Dieser Schlüssel und die entsprechenden Werte können auch im Schlüssel HKEY_CURRENT_USER definiert werden, um die Werte aus dem Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE für einzelne Benutzer zu überschreiben.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Anzeige der kurzen HTTP-Fehlermeldungen zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Einstellungen und auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie dann auf Internetoptionen
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Kurze HTTP-Fehlermeldungen anzeigen.
  4. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Durch das Deaktivieren kurzer HTTP-Fehlermeldungen werden nur die Kurzformen für HTTP-Fehlermeldungen deaktiviert, die von einem Server zurückgemeldet werden (siehe oben). Es gibt weitere kurze Fehlermeldungen die nicht deaktiviert werden können. Zum Beispiel DNS-Fehlermeldungen, die angezeigt werden, wenn Internet Explorer einen Server nicht finden kann. In diesem Fall gibt es keine zu ersetzende Seite, sodass in Internet Explorer 5 oder höher immer die Fehlermeldung "Die Seite kann nicht angezeigt werden" erscheint.

Eigenschaften

Artikel-ID: 218155 - Geändert am: Mittwoch, 7. Januar 2004 - Version: 3.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.0
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 4.0 128-Bit Edition
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.0
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.0
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 1
  • Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 2
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Media Center Edition
    • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
    • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
    • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
    • Microsoft Windows 2000 Server
    • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
    • Microsoft Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition
    • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
Keywords: 
kbinfo KB218155
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com