Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm von Windows 2000

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 222471 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41930
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
222471 Description of the Windows 2000 System File Checker Tool
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird das Systemdatei-Überprüfungsprogramm (Sfc.exe) beschrieben, das in Verbindung mit dem Feature Windows-Dateischutz eingesetzt wird.

Weitere Informationen

Mit dem Systemdatei-Überprüfungsprogramm kann ein Administrator alle geschützten Dateien durchsuchen, um ihre Versionen zu überprüfen. Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm prüft auch den Ordner "%Systemroot%\System32\Dllcache" und füllt ihn wieder auf. Falls der Ordner "Dllcache" beschädigt wird oder nicht mehr verwendet ist, können Sie den Befehl "sfc /scanonce" (ohne Anführungszeichen) oder "sfc /scanboot" (ohne Anführungszeichen) zur Wiederherstellung des Inhalts verwenden.

Syntax des Systemdatei-Überprüfungsprogramms

Sfc [/Scanonce] [/Scanboot] [/Cancel] [/Quiet]
  • Sfc.exe - Durchsucht alle geschützten Systemdateien und ersetzt falsche Versionen durch die richtigen Microsoft-Versionen.
  • /Scanonce - Durchsucht alle geschützten Systemdateien einmal.
  • /Scanboot - Durchsucht alle geschützten Systemdateien bei jedem Start des Computers.
  • /Cancel - Bricht alle anstehenden Durchsuchungen (Scans) von geschützten Systemdateien ab.
  • /Quiet - Ersetzt alle falschen Dateiversionen ohne Benutzerinteraktion..
  • /Enable - Aktiviert den Windows-Dateischutz für den normalen Betrieb.
  • /Purgecache - Löscht den Dateicache unwiderruflich und durchsucht sofort alle geschützten Systemdateien.
  • /Cachesize=<x> - Legt die Größe der Cachedatei fest.
Weitere Informationen über das Feature Windows-Dateischutz finden Sie in Artikel:
   ARTIKEL-ID: D41929
   TITEL     : Beschreibung des Features Windows-Dateischutz von Windows 2000
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 222471 - Geändert am: Dienstag, 9. November 2004 - Version: 3.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbhowto kbtool KB222471
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com