Zugriff von Websites auf den Inhalt der Windows-Zwischenablage verhindern

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 224993 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
224993 How to Prevent Web Sites From Obtaining Access to the Contents of Your Windows Clipboard
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Internet Explorer enthält anpassbare Sicherheitseinstellungen, die verhindern sollen, dass böswillige Website-Administratoren sich per Skript über die Microsoft-DHTML-Bearbeitungskomponente (DHTML = Dynamic HTML) Zugang zu den Daten in Ihrer Windows-Zwischenablage verschaffen. Standardmäßig ist dieser Schutz in Internet Explorer 5 und höheren Versionen durch die Sicherheitsstufe "Hoch" aktiviert. Standardmäßig verwenden Internet Explorer 6 und manche Versionen von Internet Explorer 5 die Sicherheitsstufe "Hoch" für die Sicherheitszone "Eingeschränkte Sites". Standardmäßig verwendet Windows Server 2003 die Sicherheitsstufe "Hoch" für die Sicherheitszonen "Internet" und "Eingeschränkte Sites". Dieser Artikel beschreibt, wie Sie verhindern können, dass Websites in den Zonen "Internet", "Lokales Intranet" oder "Vertrauenswürdige Sites" per Skript über die DHTML-Bearbeitungskomponente Zugang zu den Daten in Ihrer Windows-Zwischenablage erhalten.

Weitere Informationen

Internet Explorer 5 enthält die Microsoft-DHTML-Bearbeitungskomponente. In Internet Explorer 4 steht die Komponente als herunterladbares ActiveX-Steuerelement zur Verfügung. Web-Autoren und Programmentwickler können mit dieser Komponente HTML-Bearbeitungsfunktionen zu ihren Websites und Programmen hinzufügen. Die Bearbeitungskomponente verwendet die COM-Technologie von Microsoft (COM = Component Object Model), um Bearbeitungsdienste zur Verfügung zu stellen, z. B. einfache HTML-Formatierung, Tabellen, Rückgängigmachen oder Wiederherstellen, Suchen und absolute Positionierung.

Um zu verhindern, dass Websites in den Zonen "Internet", "Lokales Intranet" oder "Vertrauenswürdige Sites" in Internet Explorer 5 oder 6 per Skript über die DHTML-Bearbeitungskomponente Zugang zu den Daten in Ihrer Windows-Zwischenablage erhalten, ändern Sie die Sicherheitsstufe der jeweiligen Zone auf Hoch, oder passen Sie die Sicherheitsstufe an. Verwenden Sie die Methode, die Ihrer Version von Internet Explorer entspricht, um die Sicherheitsstufe anzupassen.

Internet Explorer 5 und 6

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf die Zone, in der Sie den Zugriff von Websites auf Ihre Zwischenablage verhindern möchten.
  4. Klicken Sie auf Stufe anpassen.
  5. Klicken Sie im Abschnitt Scripting unter Einfügeoperationen über ein Skript zulassen auf Eingabeaufforderung oder Deaktivieren.
  6. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Wenn Sie die Funktion Einfügeoperationen über ein Skript zulassen aktivieren und eine Website versucht, über die DHTML-Bearbeitungskomponente auf Ihre Windows-Zwischenablage zuzugreifen, wird der folgende Sicherheitshinweis angezeigt:
Internet Explorer
Möchten Sie zulassen, dass Informationen aus der Zwischenablage in diese Seite eingefügt werden?
Administratoren können die Standardeinstellung für diese Funktion auch über eine Gruppenrichtlinie oder das Internet Explorer Administration Kit (IEAK) anpassen.

Internet Explorer 4

Wenn Sie die DHTML-Bearbeitungskomponente für Internet Explorer 4 installiert haben, können Sie den Zugriff von Websites auf die Daten in Ihrer Zwischenablage verhindern, indem Sie in den Sicherheitseinstellungen für die jeweilige Zone Eingabeaufforderung oder Deaktivieren für die Einstellung ActiveX-Steuerelemente ausführen, die für Scripting sicher sind auswählen. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, funktionieren Internet- oder Intranetsites, die ActiveX-Steuerelemente verwenden, eventuell nicht erwartungsgemäß. Sie können in Internet Explorer 4 verhindern, dass Websites in den Zonen "Internet", "Lokales Intranet" oder "Vertrauenswürdige Sites" per Skript über die DHTML-Bearbeitungskomponente Zugang zu den Daten in Ihrer Windows-Zwischenablage erhalten. Passen Sie dazu die Sicherheitsstufe an:
  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf die Zone, in der Sie den Zugriff von Websites auf Ihre Zwischenablage verhindern möchten.
  4. Klicken Sie auf Anpassen und dann auf Einstellungen.
  5. Klicken Sie für die Einstellung ActiveX-Steuerelemente ausführen, die für Scripting sicher sind auf Eingabeaufforderung oder Deaktivieren, und klicken Sie anschließend auf OK.

Informationsquellen

Weitere Informationen zur DHTML-Bearbeitungskomponente finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://msdn.microsoft.com/workshop/author/dhtml/edit/default.asp

Eigenschaften

Artikel-ID: 224993 - Geändert am: Donnerstag, 5. April 2007 - Version: 5.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
    • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 6
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Internet Explorer 5.5, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows Millennium Edition
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Internet Explorer 5.01, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 2000 Standard Edition
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Internet Explorer 5.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 98 Second Edition
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Internet Explorer 4.5 128-Bit Edition, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows NT 4.0
    • Microsoft Windows 98 Standard Edition
    • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbhowto KB224993
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com