Setup ändert Laufwerksbuchstaben nach dem Löschen einer Partition

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 225025 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D43456
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
225025 Setup Changes Drive Letters After a Partition Is Deleted
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie im Rahmen der Ausführung von Setup eine Partition löschen, unter Nutzung des neuen, nicht partitionierten Speicherplatzes eine neue Partition erstellen und dann in dieser neuen Partition Windows 2000 installieren, ändert Setup möglicherweise einige der Laufwerksbuchstaben auf dem Computer.
Nehmen Sie beispielsweise an, dass es in Ihrem Computer eine Festplatte mit zwei Partitionen (Laufwerk C und Laufwerk D) und ein CD-ROM-Laufwerk (Laufwerk E) gibt. Wenn Sie dann während der Installation von Windows 2000 die Partition des Laufwerks D löschen, unter Nutzung des neuen, nicht partitionierten Speicherplatzes eine neue Partition erstellen und dann in dieser neuen Partition Windows 2000 installieren, stellen Sie nach Beendigung von Setup eventuell fest, dass Windows 2000 auf Laufwerk E installiert worden ist und das CD-ROM-Laufwerk jetzt den Buchstaben D hat.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie von der Windows 2000-CD-ROM oder den vier Startdisketten aus starten. Wenn eine Partition entfernt wird, in der sich ein Laufwerk befindet (logisches Laufwerk oder physisches Laufwerk), weist Windows 2000 den verbleibenden Laufwerken nach der gelöschten Partition erneut Laufwerksbuchstaben zu und vergibt dann den nächsten freien Laufwerksbuchstaben an die neue Partition.

Lösung

Um die bestehende Verteilung der Laufwerksbuchstaben zu erhalten, löschen Sie die entsprechende Partition, erstellen Sie diese dann neu und starten Sie dann Windows 2000 Setup ein weiteres Mal. Sie können auch unabhängig vom Setup-Prozess eine Partition löschen und dann neu erstellen, wenn Sie hierzu ein anderes Betriebssystem, die Windows 2000-Wiederherstellungskonsole oder eine Startdiskette verwenden, die Partitionierungssoftware enthält.

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Weitere Informationen

Der Laufwerksbuchstabe des gelöschten Laufwerks wird dem nächsten verfügbaren Laufwerk zugewiesen und die weiteren Laufwerksbuchstaben verschieben sich entsprechend. Dies gilt auch für Wechselmedien.
Sind auf den Festplatten in dem Computer keine Datenträger definiert, kann einem Laufwerk in Form eines Wechselmediums der Laufwerksbuchstabe C zugewiesen werden, während das CD-ROM-Laufwerk den Buchstaben D erhält. Ein CD-ROM-Laufwerk erhält nie den Laufwerksbuchstaben C, selbst dann nicht, wenn es sich um das einzige definierte Laufwerk eines Computers handelt.

Weitere Suchbegriffe: Laufwerksbuchstaben Laufwerksbezeichnungen Driveletter Vergabe Zuweisung Partition

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 225025 - Geändert am: Donnerstag, 6. Februar 2014 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbenv KB225025
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com