Nach der Installation der 64-Bit-Version von Office 2010 können Sie eine Liste nicht mehr in der Datenblattansicht anzeigen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2266203 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nach der Installation der 64-Bit-Version von Microsoft Office 2010 können Sie eine Liste auf einer SharePoint-Website nicht mehr in der Datenblattansicht anzeigen

Wenn Sie auf einer SharePoint 2003- oder 2007-Website auf Aktionen und dann auf In Datenblatt bearbeiten klicken, oder wenn Sie auf einer SharePoint 2010-Website auf der Registerkarte Liste auf Datenblattansicht klicken, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

Die Liste kann aus mindestens einem der folgenden Gründe nicht in der Datenblattansicht angezeigt werden:
  • Es ist keine mit Microsoft SharePoint Foundation kompatible Datenblattkomponente installiert.
  • Ihr Webbrowser unterstützt keine ActiveX-Steuerelemente.
  • Eine Komponente ist nicht ordnungsgemäß für 32-Bit- oder 64-Bit-Unterstützung konfiguriert.

Ursache

Für Office 2010 ist keine 64-Bit-Version der Datenblattkomponente verfügbar.

Abhilfe

Methode 1

Wenn Ihre Unternehmensanforderungen die Verwendung der 64-Bit-Version von Office 2010 nicht erfordern, wird empfohlen, dass Sie diese deinstallieren und die 32-Bit-Version von Office 2010 installieren. Mit der 32-Bit-Version von Office 2010 wird eine 32-Bit-Version der Datenblattkomponente installiert.

Weitere Informationen zu dem Problem mit der 64-Bit-Version von Office 2010 finden Sie in den folgenden Artikeln.

64-Bit-Editionen von Office 2010
http://technet.microsoft.com/de-de/library/ee681792.aspx
64-Bit-Editionen von Office 2010
http://blogs.technet.com/b/office2010/archive/2010/02/23/understanding-64-bit-office.aspx

Methode 2

Wenn Sie aufgrund Ihrer Unternehmensanforderungen die 64-Bit-Version von Office 2010 benötigen, können Sie den 2007 Office System-Treiber: Datenkonnektivitätskomponenten installieren, um die Datenblattkomponente zu aktivieren. Diese Komponenten sind im Microsoft Download Center verfügbar:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=7554F536-8C28-4598-9B72-EF94E038C891&displaylang=de

Weitere Informationen

Der 2007 Office System-Treiber: Datenkonnektivitätskomponenten installiert eine 32-Bit-Version der Datenblattkomponente, die mit der 64-Bit-Version von Office 2010 funktioniert, solange Sie die 32-Bit-Version eines Internetbrowsers verwenden.

Wenn Sie eine 64-Bit-Version eines Internetbrowsers verwenden, z. B. die 64-Bit-Version von Microsoft Internet Explorer 8.0, wird die Komponente "In Datenblatt bearbeiten" nicht unterstützt.

Außerdem müssen Sie vor der Installation des 2007 Office System-Treibers: Datenkonnektivitätskomponenten die 64-Bit-Versionen aller Office-Produkte installieren. Wenn Sie also Microsoft Project 2010, Microsoft Visio 2010 oder Microsoft SharePoint Designer 2010 benötigen (diese Komponenten werden nicht zusammen mit einer Office 2010-Suite installiert), installieren Sie die 64-Bit-Versionen dieser Produkte, bevor Sie die Datenkonnektivitätskomponenten installieren.

Wenn Sie versuchen, die 64-Bit-Versionen von Project, Visio oder SharePoint Designer zu installieren, nachdem Sie den 2007 Office System-Treiber: Datenkonnektivitätskomponenten installiert haben, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Sie können nicht die 64-Bit-Version von Office 2010 installieren, weil 32-Bit-Versionen von Office-Produkten installiert sind. Diese 32-Bit-Produkte werden von 64-Bit-Installationen nicht unterstützt:
Microsoft Office Access-Datenbankmodul 2007 (Englisch)
Wenn Sie die 64-Bit-Version von Office 2010 installieren möchten, müssen Sie zuerst die 32-Bit-Versionen aller Office Produkte installieren und dann "setup.exe" aus dem Ordner "x64" ausführen. Wenn Sie die 32-Bit-Version von Office 2010 installieren möchten, schließen Sie das Setupprogramm, und wechseln Sie dann entweder in den Ordner "x86" im Stammverzeichnis der CD oder DVD, und führen Sie "setup.exe" aus, oder beziehen Sie die 32-Bit-Version von Office 2010 über dieselbe Quelle, bei der Sie die 64-Bit-Version von Office 2010 gekauft haben.

Wenn diese Fehlermeldung angezeigt wird, müssen Sie die 32-Bit-Versionen der in der Fehlermeldung aufgeführten Produkte vom Computer entfernen. Außerdem müssen Sie die folgenden Schritte ausführen, um die Datenblattfunktion wiederzuerlangen:
  1. Entfernen des 2007 Office System-Treibers: Datenkonnektivitätskomponenten.
  2. Installieren der 64-Bit-Versionen der Office-Produkte, die Sie installieren möchten.
  3. Erneutes Installieren des 2007 Office System-Treibers: Datenkonnektivitätskomponenten.
Möglicherweise werden Sie zudem aufgefordert, Updates oder Service Packs für 2007 Microsoft Office System, Microsoft Office Access 2007 oder Microsoft Office Access-Laufzeit und Datenkonnektivität 2007 zu installieren, weil die Datenkonnektivitätskomponenten auf dem Computer installiert sind. Diese Updates haben keinen Einfluss auf die 64-Bit-Version von Office 2010 und sollten auf dem Computer installiert werden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2266203 - Geändert am: Freitag, 2. Dezember 2011 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Professional 2010
  • Microsoft Office Professional Plus 2010
  • Microsoft SharePoint Foundation 2010
  • Microsoft SharePoint Server 2010
  • Microsoft Office SharePoint Server 2007
  • Microsoft Windows SharePoint Services 3.0
  • Microsoft Windows SharePoint Services
  • Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003
  • Microsoft Office 365 for enterprises
  • Microsoft Office 365 for small businesses
Keywords: 
kbprb kbsurveynew kbpubtypekc kbinstallation vkbportal231 vkbportal237 o365 bposs KB2266203
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com