Erste Hilfe bei niedriger Systemleistung ? Grundlagen

Artikel-ID: 2292534 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen

Bild minimierenBild vergrößern

        Schritt für Schritt
Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Einleitung

Windows 7 verwaltet Ihre Systemressourcen automatisch bestmöglich und sorgt daher auch auf PC-Modellen mit geringen Leistungskapazitäten wie beispielsweise Netbooks für hohen Arbeitskomfort und schnelle Reaktionszeiten.

Bei älteren PCs mit verhältnismäßig schwachen Prozessoren (beispielsweise 1GHz Takt) und geringem Arbeitsspeicher (weniger als 2 GB RAM), können Leistungseinbußen auftreten, wenn das System nicht regelmäßig gewartet wird oder der Anwender zu viele ?speicherhungrige? Programme gleichzeitig startet. In der Folge arbeitet der PC möglicherweise sehr langsam, laufende Prozesse werden mehrfach unterbrochen oder liefern Fehlermeldungen.

In diesem Fall sollten Sie die Leistungskapazitäten Ihres PCs prüfen und gegebenenfalls eine hardwareseitige Erweiterung Ihrer PC-Ausstattung erwägen. Zudem stellen wir Ihnen Erste Hilfe-Maßnahmen vor, mit denen Sie Speicherressourcen freigeben und kurzfristig den Arbeitsfluss wieder verbessern. Zunächst sollten Sie jedoch die Windows Leistungsbewertung abrufen, um bei Systemproblemen die mögliche Ursache schnell zu ermitteln.



Videozusammenfassung:


Bild minimierenBild vergrößern
assets video1
uuid=92cf95f5-5343-4697-ac9b-27ebd972f273 VideoUrl=http://aka.ms/Gmkkgv
Bild minimierenBild vergrößern
assets video2





Windows 7 Leistungsbewertungen abrufen


1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.

Bild minimierenBild vergrößern
2292531




2. Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Computer.

Bild minimierenBild vergrößern
2292532




3. Klicken Sie im Kontextmenü auf Eigenschaften.

Bild minimierenBild vergrößern
2292533




4. Klicken Sie im folgenden Dialogfeld auf den blauen Schriftzug Windows-Leistungsindex.

Bild minimierenBild vergrößern
2292542




5. Windows ermittelt nun die aktuellen Leistungsdaten für Ihre Hardware-Komponenten oder ruft diese ab, falls diese bereits berechnet wurden. Bitte kontrollieren Sie diese Werte. Falls Windows in den Bereichen Prozessor, Arbeitsspeicher oder Primäre Festplatte schwache Werte von 3,0 oder geringer ermittelt, sollten Sie eine Erweiterung der Hardware erwägen. Beispielsweise können Sie Speicherbausteine nachkaufen und einbauen (lassen). Wenn Windows den Prozessor sehr schwach bewertet, sollten Sie über den Kauf eines neuen Computers oder zumindest eines neuen Mainboards mit Prozessor nachdenken.

Bild minimierenBild vergrößern
2292543




Leistungsverbessernde Maßnahmen in Windows 7 ? regelmäßige Maßnahmen

Unabhängig von einer möglichen Erweiterung der Hardware können Sie die PC-Leistung auch über eine optimale Systemkonfiguration verbessern.



Schwache Grafikleistung ? visuelle Effekte deaktivieren

Wenn der Bildaufbau ?stottert?, leidet Ihr PC unter schwacher Grafikleistung. Sie können in diesem Fall bestimmte grafische und visuelle Effekte in Windows 7 deaktivieren, um die Darstellung zu beschleunigen und zu verbessern. Bitte lesen Sie hierzu den folgenden Beitrag:

http://support.microsoft.com/kb/979994/de



Speichermangel ? ReadyBoost hilft

Windows 7 bietet mit ReadyBoost eine intelligente Technologie, um Netbooks oder auch älteren PCs mit bescheidenem RAM kurzfristig mehr Speicher zur Verfügung zu stellen. Sie können dabei nicht-flüchtigen Flash-Speicher wie aktuelle USB-Speichersticks oder Speicherkarten (etwa SD oder MMC) verwenden, um die Leistung Ihres Systems zu verbessern. Der Flash-Speicher dient dabei als zusätzlicher Cache-Speicher. Windows ReadyBoost beruht auf dem intelligenten Speichermanagement von Windows SuperFetch und kann die Reaktionsgeschwindigkeit Ihres Systems deutlich erhöhen. Mehr dazu lesen Sie in diesem Beitrag:

http://support.microsoft.com/kb/979996/de



Speichermangel ? Startprogramme regelmäßig entrümpeln

Nicht alle Programme, die mit Windows automatisch geladen werden, müssen tatsächlich dauerhaft Speicherplatz belegen. Bei vielen Anwendungen reicht es, diese bei Bedarf zu starten und dann wieder zu beenden. Wie Sie die Starteinträge kontrollieren und bei Bedarf reduzieren, lesen Sie in diesem Beitrag:

http://support.microsoft.com/kb/954987/de



Systemwartung

Pflegen Sie Ihr System, um Einbußen bei der Arbeitsgeschwindigkeit zu verhindern. Dazu gehört beispielsweise, dass Sie unnötigen Datenballast und Dateirückstände regelmäßig entfernen und die Festplatten defragmentieren.

Wie Sie Ihre Datenträger prüfen, defragmentieren und bereinigen, lesen Sie in dieser Beitragsreihe:

http://support.microsoft.com/kb/980006/de



Leistungsverbessernde Maßnahmen in Windows 7 ? Kurzfristige Maßnahmen

Wenn das System unverhofft streikt oder die Geschwindigkeit drosselt, helfen kurzfristige Maßnahmen, um beispielsweise ?speicherfressende? Prozesse und Anwendungen zu ermitteln und zu beenden. Damit erhöhen Sie den Arbeitsfluss. Wie Sie dabei vorgehen, lesen Sie in den folgenden Kapiteln dieser Beitragsreihe.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2292534 - Geändert am: Montag, 23. September 2013 - Version: 4.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
Keywords: 
kbstepbystep kbvideo kbvideocontent KB2292534
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com